Muslimwelt

Wissen schafft Frieden

Über mich

muslim-welt-gruen.jpg

Ich begrüße alle die zu meinem Blog gefunden haben, und begrüße meine Brüder und Schwestern im Islam. Die Begrüßung des Islam ist Assalamu 3alaykum (Frieden sei mit euch) Brüder und Geschwister.

 

Ich bin nach Deutschland gekommen um zu studieren und lebe nun seit 6 Jahren hier.

 

Mann kennt ein Land erst richtig wenn man in diesem Land für einige Jahre lebt und seine Leute kennen lernt. In Deutschland wie auch in jedem anderen Land der Welt, ob islamisch oder nicht islamisch gibt es Gutes und Schlechtes, man kennt die Gerechtigkeit sowie auch die Ungerechtigkeiten in diesen Ländern. In Deutschland und auch in vielen anderen Europäischen Ländern habe ich mitgekommen das der Islam und die Muslime unter der Ungerechtigkeit und Unwissenheit der Medien zu leiden haben. Es wird versucht den Islam – ein Wort das man mit Frieden übersetzen kann zu diffamieren und uns Muslime als die Bösen und die Gefährlichen darzustellen. Wenn man etwas in einer Zeitschrift liest, schaut das Ganze ja schon ziemlich seriös aus. Man glaubt es einfach.

 

Ich habe an einen Hadith (Ausspruch des Propheten MOHAMMAD Frieden sei mit Ihm) gedacht,als er sagte: „Wer von euch etwas Übles sieht, soll dies mit seiner Hand ändern, wer das nicht kann, dann mit seiner Zunge, wenn er das nicht kann, dann mit seinem Herzen, dies letzte ist allerdings die schwächste Form des Glaubens.“

 

Und hier habe ich mich entschieden, dass ich dieses Übel welches über die Muslime erzählt und geschrieben wird, mit meiner Zunge zu bekämpfen. In dem ich mit Erklärungen aufkläre und vielleicht etwas in den Köpfen der Menschen ändere, So Gott will. Und ich bitte Allah dafür um Hilfe.

 

Ich bitte Allah mit den Worten Moses, als ihn Allah zum Pharao geschickt hat um ihn zur Rechtleitung aufzurufen.

 

20.Tá Há.

24.Gehe zu Pharao; denn er ist aufsässig geworden.“

25.Er sagte: „Mein Herr, gib mir die Bereitschaft (dazu)

26.und erleichtere mir meine Aufgabe

27.und löse den Knoten meiner Zunge

28.damit sie meine Rede verstehen mögen. (Koran)

 

Und Ich bete darum, dass meine demütige Anstrengung von Allah akzeptiert wird, den ich um Barmherzigkeit und Leitung bitte (Aameen).

94 Antworten to “Über mich”

  1. Schamel Al-Daghestani said

    lieber Bruder,
    vielen Dank für deine herzerwärmenden Worte!
    Möge Allah dich und deine Helfer für ihre Mühen vielfach belohnen.
    Ich habe es satt mich ständig zu rechtfertigen…
    Daher habe ich mich wie viele zum Djihad entschlossen.
    Und das heißt für mich :
    früher aufstehen alls die Kuffar und den Tag mit lernen und lernen sowie nochmals lernen verbringen !
    Wenn ich mein Studium beendet habe gehe ich in ein arabisches Land um den Menschen den Minderwertigkeitskomplex gegenüber den Westen auszureden.
    Mögen wir alle zum Gesamtsieg gegen die Feinde des Islam beitragen und uns nicht von ihren Lügen beeinflussen lassen.

    Beitrag editiert

  2. muslimwelt said

    Bismi-llahi-rahmani-rahim

    Amin Bruder, und ich wünsche dir viel Erfolg in deinem Leben.

    salam u 3alaykum

  3. antiislam said

    ……………………………………………………………………… Von Muslimwelt gelöscht

  4. muslimwelt said

    Der Kommentar von Antiislam wurde aus Mangel an Erziehung und Benehmen gelöscht, weil es respektlose und rassischtische Äußerungen beinhaltet.

    Rassismus und unsachliche beleidigende Äußerungen sind hier unerwünscht.

    Beleidigungen anderer Kommentarteilnehmer wird in diesem Blog nicht zugelassen.

    Kommentare mit Beschimpfungen unter nichtmenschlichem Niveau werden sofort gelöscht.

  5. belafleck said

    Ich finde die Idee, die hinter diesem Blog steht sehr gut. Man muss die Leute über den Islam aufklären, damit sie verstehen, dass Extremisten nur einen Bruchteil aller Muslime repräsentieren.

    MfG
    Daniel

  6. muslimwelt said

    Bismi-llahi-rahmani-rahim

    @antiistal

    Zitat: nie wieder faschismus, nie wieder Islam!

    Sprich:
    „Sind solche, die wissen, denen gleich, die nicht wissen?“ Allein nur diejenigen lassen sich warnen, die verständig sind.(Koran 9:39)

    Jedes Mal wenn die Islamhasser anfangen zu reden merkt man sehr schnell, dass diese Leute nicht die geringste Ahnung über den Islam haben.

    Ibn Rislan schreibt in seinem bekannten Werk „Matnu-z-Zubad“: …und bei jedem der unwissend handelt sind die Handlungen unvollständig und zurückzuweisen.
    Wissen ist daher eine Voraussetzung für richtige und sichere Ausführung von Handlungen und Aussagen!

    Der Islam hat nichts mit Faschismus zu tun, Faschismus ist eine politische Ideologie. Faschismus ist ein Sammelbegriff für rechtsextreme, rassistische, nationalistische, totalitäre Regime, das Wort kommt vom italienischen fascios, das ist das Rutenbündel, das die italienischen Faschisten unter Mussolini als Symbol hatten. Der Islam ist kein neuer Glaube und keine politische Ideologie.

    Und jetzt zum Zitat: nie wieder Islam! Dies kann nur in deinen Träumen geschehen, du kannst dich erst freuen, wenn du tief schläfst und träumst.
    Allah, der Mächtige und Majestätische, sagt (in der ungefähren Bedeutung): Er ist es, Der Seinen Gesandten mit der Führung und der wahren Religion geschickt hat, auf dass Er sie über alle Religionen siegen lasse, auch wenn die Götzendiener es verwünschen [Surah As Saff 61 Vers 9]

    Wenn du jetzt denkst, der Sieg des Islam kommt nur durch das Schwert, dann muss ich dich enttäuschen. Denn der Glaube ist eine Herzenssache. Wer also zum Schein sich als Muslim ausgibt, der glaubt nicht, und Allah ist Allwissend. Und der Sieg ist die Eroberung der Herzen der Menschen, den uns Allah prophezeit hat.

    Es soll kein Zwang sein im Glauben. Gewiß, Wahrheit ist nunmehr deutlich unterscheidbar von Irrtum; wer also sich von dem Verführer nicht leiten läßt und an Allah glaubt, der hat sicherlich eine starke Handhabe ergriffen, die kein Brechen kennt; und Allah ist allhörend, allwissend.(Kora2:56)

    So erkennen auch immer mehr Deutsche (al-hamdu-lilah) den rechten Weg.

    Also noch mal zu dir antiislam und an alle deine Freunde von Islamhetzern oder die sich verschleiernd Islamkritiker nennen. Verschwendet nicht eure Kräfte umsonst, denkt nicht das Ihr den Islam zerstören könnt, denn der Islam ist ein Wort von Allah, das letzte und das bleibende Wort und das Wort existiert mit der Existenz ALLAH´s. Der Krieg gegen den Islam wurde geführt an dem Tag als der Prophet Mohammed (möge Allah ihn segnen und ihm Frieden geben) „La Ilaha Illa Allah“ (es gibt kein Gott außer Allah) gesagt hat. 1400 Jahre sind vergangen und trotzdem ist der Islam so geblieben wie er ist und das Wort „La Ilaha Illa Allah“ ist geblieben wie es ist. Wenn alle Menschen der Welt versuchen die Erde zusammen zukehren und sie auf den Islam zu legen oder zu bedecken versuchen, sie werden sich mit der Erde selbst bedecken. Und der Islam bleibt der Islam, hoch geehrt und Lebendig, denn ER der dies uns verspricht, ist der Allmächtige, der sagt:

    Wahrlich, Wir sandten die Ermahnung herab, und Wir wollen fürwahr ihr Bewahrer sein. (Sure 15:9 – Al-Hidschr)

    Und Die Bewahrer sind nicht die Länder deren Flaggen dein Logo schmücken, sondern Allah.

  7. Abed said

    Ich war mal Muslim (bin jetzt Christ), bis mir bewußt wurde was für ein Mann Mohammed war, was er getan hat!

    Nun – er führte über 60! Kriege, unternahm Raubzüge, befahl und beteiligte sich persönlich an Massakern, lies Kritiker/Spötter foltern und ermorden, er vergewaltigte Frauen, heiratete ein Kind, brach Versprechen.

    Wer würde SO einem Mann glauben? Einem Mörder, einem Lügner, einem Vergewaltiger!
    Das soll ein Mann Gottes sein?!

    Die Dinge die ihr hier über den Islam erzählt sind nicht wahr. Ihr behauptet hier im Forum der Islam sei Frieden doch das stimmt nicht und ihr wisst es genau!
    Wenn ihr das behauptet seit ihr keine Muslime!
    Ihr lügt, genauso wie Mohammed gelogen hat!

    Als ich Christ wurde haben mich meine Brüder von früher mit dem Umbringen bedroht,
    ich musst umziehen.

    Abed Bekkar

  8. muslimwelt said

    Bismi-llahi-rahmani-rahim

    „Wer eine andere Religion als den Islam (der Hingabe
    an den einen und einzigen Gott) will, sie soll von ihm nicht angenommen
    werden, und im Jenseits wird er verloren sein.“ (Koran 3:85)

    Lieber Abed,

    Jetzt erzählst du 2-mal in deinen Kommentaren die gleichen Lügen über unseren Propheten (möge Allah ihn segnen und ihm Frieden geben), ohne einen einzigen Beweis zu geben.
    https://muslimwelt.wordpress.com/2007/10/04/%e2%80%9eheiliger-krieg%e2%80%9c-ein-wort-das-fremd-fur-islam-ist/

    Ich bitte dich, dass du uns deine Beweise gibst anstatt die gleichen Lügen zu erzählen.
    Du erzählt uns das der Prophet 60 Kriege führte. Wie wir wissen hat jeder Krieg einen Namen. Kannst du bitte die Namen von diesen Kriege nennen? Ich weiß dass du es nicht schaffst die 60 Namen, diese sogenannten Kriege zu nennen. 50 schaffst du auch nicht, 40 wären für dich auch zu schwer. Ich erleichtere die Aufgabe, nenne uns nur 30 von diesen Kriegen, ok ich werde hier nicht übertreiben. Kannst du uns 20 nennen?

    Du erlaubst dir unseren Prophet (möge Allah ihn segnen und ihm Frieden geben) Lügner zu nennen. Nein du würdest so etwas nie sagen wenn du ihn kanntest.

    Vor 1400 Jahren:
    Nach Imam Ahmad (in seinem ‚Musnad‘) nach Abdel- Allah ibn Burida sagt der Prophet „Allahs Segen und Frieden auf ihm“: „In dem Körper des Menschen gibt es dreihundertundsechzig Gelenke. Der Mensch soll für jedes Gelenk ein Almosen geben. Die Leute fragten: Oh, Gesandter Allahs! Wer kann das denn machen? Er antwortete: Man (nimmt die Belohnung für die Almosen sogar) wenn man Schleim begräbt oder Steine aus dem Weg der Menschen entfernt. Konnte man das auch nicht machen. Dann genügt einem, zwei Raakats (Gebetseinheiten) Vormittag zu verrichtet.“ (Musnad Al- Imam Ahmad. Nr. 23700)

    Heute:
    Die wissenschaftliche Tatsache
    Das Gelenk ist das Zusammentreffen zwischen zwei Knochen oder zwischen einem Knochen und einem Knorpel oder zwei Knorpel in irgendeiner Stelle im Menschenkörper.
    Die Gesamtzahl der Gelenke nach den festgelegten Regeln:
    1. Zahl der Schädelgelenke beträgt 86
    2. Zahl der Kehlkopfgelenke beträgt 6
    3. Zahl der Brustkorbgelenke (Thoraxgelenke) beträgt 66
    4. Zahl der Becken- und Wirbelsäulegelenke beträgt 76
    5. Zahl der Obenspitzegelenke 23 x2 = 64
    6. Zahl der Untenspitzengelenke 31 x 2 = 62

    Die Gesamtbetzahl der Gelenke beträgt 360

    Hat die Wissenschaft von Heute die Aussage von Ünseren Prophet (möge Allah ihn segnen und ihm Frieden geben) für Lüge erklärt?
    Du sagst er was ein Vergewaltiger. Wer hat vergewaltigt wie viel wo und wann wer waren die Zeugen? Wo steht das?
    Nur Behauptungen Ohne Beweise .

    Eins kann ich dir sagen ich kenne dich nicht aber eins bin ich sicher Du bist eine Lügner ein Lügner ein Lügner.

    Die Dinge die ich hier über den Islam beschreibe basieren auf den Koran und der Authentischen Sunna des Propheten (möge Allah ihn segnen und ihm Frieden geben). Die Dinge die wir hier über den Islam erzählen sind keine Phantasien wie deine und ich kann meine Aussagen auch mit Beweisen bekräftigen, die keinen Zweifel an der Authentizität lassen.

    Wenn du wiederholt Kommentare schreibst und Lügen darin erzählst ohne deine erfundenen Aussagen zu beweisen werden sie sofort gelöscht.

  9. Abed said

    Der Frieden des Herrn sei mit dir Muslimwelt!

    6.”Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.
    7. Wenn ihr mich erkannt habt, so werdet ihr auch meinen Vater erkennen.”

    Johannes 14.6,7

    Jesus hat mich befreit! Er hat mich verändert und mir ein neues Leben geschenkt.
    Früher war ich ein Sklave von unsinnigen Gesetzen und Ritualen ohne Sinn.
    Hass hat mir den Verstand vernebelt.

    Jesus hat mich freigemacht!

    Ich bin auch dankbar das meine Frau auch Christin geworden ist und wir
    unseren Kindern das Wort Gottes weitergeben können.
    http://www.bibel-online.net/buch/40.matthaeus/5.html#5,1
    ——————————————————

    Die Beweise die du verlangst findest du selbst –
    ich muß es dir doch nicht sagen – oder kennst du die Sunna nicht –
    oder willst du nicht verstehen was da für schreckliche Dinge stehen?!

    Und tötet sie, wo immer ihr auf sie stoßt, und
    vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben haben;
    denn die Verführung ist
    schlimmer als Töten. Und kämpft nicht gegen sie
    bei der heiligen Moschee, bis sie dort gegen
    euch kämpfen. Wenn sie aber gegen euch
    kämpfen, dann tötet sie. Solcherart ist der Lohn
    der Ungläubigen. (Qu’ran, 2:191)

    Und wenn nun die heiligen Monate abgelaufen
    sind, dann tötet die Heiden, wo ihr sie
    findet, greift sie, umzingelt sie und lauert ihnen
    überall auf (wa-q`uduu lahum kulla marsadin)!
    Wenn sie sich aber bekehren, das Gebet
    verrichten und die Almosensteuer
    geben, dann laßt sie ihres Weges ziehen! Allah
    ist barmherzig und bereit zu vergeben. (Qu’ran,
    9:5)

    Der Lohn derer, die gegen Allah und seinen
    Gesandten Krieg führen, soll darin bestehen, daß
    sie umgebracht oder gekreuzigt werden, oder
    daß ihnen wechselweise Hand
    und Fuß abgehauen wird, oder daß sie des
    Landes verwiesen werden. Das kommt ihnen als
    Schande im Diesseits zu. Und im Jenseits haben
    sie eine gewaltige Strafe zu erwarten.
    (Qu’ran, 5:33)

    Ihr Gläubigen! Nehmt euch nicht meine und eure
    Feinde zu Freunden, indem ihr ihnen
    Zuneigung zu erkennen gebt, wo sie doch nicht
    an das glauben, was von der Wahrheit zu euch gekommen ist, und den
    Gesandten und euch
    vertrieben haben, daß ihr an Allah, euren Herrn,
    glaubt! wenn
    ihr in der Absicht, um meinetwillen
    Krieg zu führen, und im Streben nach meinem
    Wohlgefallen ausgezogen seid! Wie könnt ihr
    ihnen heimlich Zuneigung zu verstehen
    geben, wo ich doch weiß, was ihr geheimhaltet,
    und was ihr bekannt gebt? Wenn einer von euch
    das tut, ist er vom rechten
    Weg abgeirrt. (Qu’ran, 60:1)

    Ich habe jetzt nur aus dem Quran zitiert, und da steht schon Lüge, Morde und Folter!
    Was sagt Jesus dazu:

    43. Ihr habt gehört, daß gesagt ist: «Du sollst deinen Nächsten lieben» und deinen Feind hassen.
    44. Ich aber sage euch: Liebt eure Feinde und bittet für die, die euch verfolgen,
    45. damit ihr Kinder seid eures Vaters im Himmel. Denn er läßt seine Sonne aufgehen über Böse und Gute und läßt regnen über Gerechte und Ungerechte.
    46. Denn wenn ihr liebt, die euch lieben, was werdet ihr für Lohn haben? Tun nicht dasselbe auch die Zöllner?
    47. Und wenn ihr nur zu euren Brüdern freundlich seid, was tut ihr Besonderes? Tun nicht dasselbe auch die Heiden?
    48. Darum sollt ihr vollkommen sein, wie euer Vater im Himmel vollkommen ist.

    Matthäus 5.43-48

    Siehst du nicht das Mohammed kein Mann des Friedens war! Er ist der falsche Profet vor dem
    uns Jesus warnt:

    “1. Ihr Lieben, glaubt nicht einem jeden Geist, sondern prüft die Geister, ob sie von Gott sind; denn es sind viele falsche Propheten ausgegangen in die Welt.
    2. Daran sollt ihr den Geist Gottes erkennen: Ein jeder Geist, der bekennt, daß Jesus Christus in das Fleisch gekommen ist, der ist von Gott;
    3. und ein jeder Geist, der Jesus nicht bekennt, der ist nicht von Gott. Und das ist der Geist des Antichrists, von dem ihr gehört habt, daß er kommen werde, und er ist jetzt schon in der Welt.”

    http://www.bibel-online.net/buch/62.1-johannes/4.html#4,1

    Zu deiner “Gelenkaufzählung”:
    Was soll das bitte beweisen?! Schon die Ägypter, Perser, Griechen und Römer hatten
    sehr gute Ärzte und ausgezeichnete Kenntnisse der Anatomie – Jahrhunderte vor Mohammed!

  10. muslimwelt said

    Bismi allah rahmani rahim

    „Wahrlich, die Religion bei Allah ist der Islam. Und
    diejenigen, denen die Schrift gegeben wurde, wurden erst
    uneins, als das Wissen zu ihnen gekommen war – aus Missgunst
    untereinander. Und wer die Zeichen Allahs verleugnet – siehe,
    Allah ist schnell im Rechnen.“ (Koran 3:19)

    Zitat: Die Beweise die du verlangst findest du selbst – ich muß es dir doch nicht sagen – oder kennst du die Sunna nicht oder willst du nicht verstehen was da für schreckliche Dinge stehen?!

    Nein, ich kenne die Sunna bestimmt besser als du und deine Lügen und Hetze gegen unseren Propheten existieren nur in deinen Gedanken. Ich möchte gern von dir wissen wo das was du nennst „schreckliche Dinge “ in der Sunna des Propheten stehen? wo?

    Jetzt komme ich zu deinen Zitaten über den Koran.
    „Man hasst, was man nicht kennt.“ Schade das du deine Familie mit auf die Seite gezogen hast.

    Diese Methode, einzelne Koran-Verse ohne Rücksicht auf ihren Zusammenhang und ihre Offenbarungsgeschichte herauszulösen, um so eine islamische Pflicht zum Angriffskrieg zu beweisen, mutet so an, als würde man aus dem Jesus-Zitat »Ich bin nicht gekommen, um Frieden zu bringen, sondern das Schwert« (Math. 10,34) die Kriegslüsternheit des Christentums herleiten. Wie aber verhält es sich in Wirklichkeit mit dem islamischen Kriegsvölkerrecht auf rein koranischer Basis?

    Den ganzen Koran durchziehen Verse, aus denen sich eine Friedenspflicht ergibt, die nur Verteidigungskriege zuläßt.

    „enfal.de“ hat die Sachen ausführlich geklärt:
    Der Koran nennt vier Prinzipien zur Friedenssicherung: und Kriegsverhinderung. Diese könnte man auch Grundsätze der islamischen Friedenserziehung: nennen. Als erstes vertritt der Koran das schon genannte Prinzip „Kein Zwang im Glauben“. Das Eintreten für die Freiheit der Menschen, sich zu Gott zu bekennen, ist sein Fundament der Friedenssicherung. Zweitens stellt der Koran den Krieg unter die härteste Bestrafung und ruft die schlimmen Folgen davon ins Bewußtsein der Menschen: „Die Vergeltung für diejenigen, die mit Allah und Seinem Gesandten Krieg führen und im Land Verderben stiften, ist, daß sie getötet oder gekreuzigt werden und daß ihre Hände und ihre Füsse wechselseitig abgeschlagen werden, oder sie aus dem Land verbannt werden; dies ist ihre Vergeltung in dieser Welt, und im Jenseits ist für sie schmerzliche Strafe (bestimmt).“ (5:33) Nach dieser Aussage des Korans ist also die Kriegsanzettelung mit der Todesstrafe oder zumindest der Verbannung bedroht. Dadurch soll der Krieg verhindert werden.

    Drittens verlangt der Koran von seinen Gläubigen Friedenssicherung nicht nur durch Worte, sondern durch erkennbare Maßnahmen, die jedermann klarmachen, daß diese Ziele der Eintretens gegen Glaubenszwang und Tyrannei und für die Sicherung des Friedens nicht nur proklamiert werden, sondern auch gegen jede Bedrohung geschützt werden können: „Und rüstet gegen sie, wozu ihr imstande seid, an Streitmacht und den Streitrossen, damit ihr die Feinde Allahs und eure Feinde einschüchtert, und andere außer ihnen, die ihr nicht kennt.“ (8:60) Das Ziel dieser Maßnahme ist eindeutig angesprochen: Es geht um die Verhinderung des Krieges.

    Viertens erwähnt der Koran an verschiedenen Stellen das Abschließen von Verträgen, die dazu führen, daß keine Kriege geführt werden. Ein solcher Vertrag gilt nur dann nicht mehr, wenn der Vertragspartner ihn gebrochen hat. In diesem Fall wird der Muslim das nicht hinnehmen, weil der Koran ihm aufträgt: „Und wenn sie ihre Eide nach ihrem Vertrag gebrochen haben und euch wegen eurer Religion schmähen, dann kämpft gegen die Anführer des Unglaubens – für sie gibt es keine Eide, vielleicht lassen sie (dann) ab.“ (9:12) Auch hier wird noch einmal deutlich, daß im Mittelpunkt der islamischen Lehre von Krieg: und Frieden der Schutz der Freiheit des Bekenntnisses zu Gott steht.
    weiter zum Thema: http://www.enfal.de/krieg.htm

    zur Sure (2:191) und Sure (9:5)
    die Verse der Sure Bara’a(Sure2) und (Sure 9) speziell für die Götzendiener auf der arabischen Halbinsel; und sie können nicht für außerhalb der arabischen Halbinsel angewendet werden. Und es handelte sich um eine zeitgebundene Bestimmung, welche das Ziel hatte, die Kaaba von den Anzeichen des Schirk zu reinigen, und die Streitkraft der Götzendiener auf der arabischen Halbinsel zu zerschlagen. Danach gilt wieder die ursprüngliche Bestimmung, dass die Dschizja (Ersatzsteuer) von jedem Götzendiener. Hier sind die Sachen Gründlich geklärt:
    https://muslimwelt.wordpress.com/2007/09/27/die-gotzendiener-auf-der-arabischen-halbinsel/
    http://www.enfal.de/news25.htm

    Zitat: Siehst du nicht das Mohammed kein Mann des Friedens war! Er ist der falsche Profet vor dem uns Jesus warnt:

    „Sag: Ihr Menschen! Ich bin der Gesandte Allahs an euch alle, (desselben Gottes) der die Herrschaft über Himmel und Erde hat. Es gibt keinen Gott außer ihm. Er macht lebendig und läßt sterben. Darum glaubt an Allah und seinen Gesandten, den Propheten, der des Lesens und Schreibens unkundig ist, der (seinerseits) an Allah und seine Worte glaubt, und folgt ihm! Vielleicht werdet ihr euch (dann) rechtleiten lassen.“(Koran 7:158)

    “Und nicht entsandten WIR dich außer für alle Menschen als Überbringer froher Botschaft und als Warner. Doch die meisten Menschen wissen es nicht.” (Koran 34:28)

    Nein, hier merke ich dass, du keine Ahnung über deine neue Religion hast.

    Der Prophet Muhammad wird in der Bibel angekündigt in (Deuteronomium 18:18): „Ich will ihnen einen Propheten, wie du (Moses) bist, erwecken, aus ihren Brüdern und meine Worte in seinen Mund geben; der soll zu ihnen reden alles, was ich ihm gebieten werde.“ Gott werde, laut dieses Satzes, einen Propheten senden, der Moses gleicht. Deshalb ist es interessant die drei (Moses, Jesus und Muhammad, Allahs Segen und Heil auf ihnen alle) zu vergleichen, um herauszufinden, ob der angekündigte Prophet Jesus oder Muhammad ist.

    Johannes 1:20-21: „Und er (Johannes) bekannte und leugnete nicht und er bekannte Ich bin nicht der Christus. Und sie fragten ihn: Was dann? Bist du Elia? Er sprach: Ich bin´s nicht. Bist du der Prophet? Und er antwortete: Nein.“ Hier wird auch ein Prophet erwähnt nicht Gott selbst.

    Außerdem steht in Matthäus 3:11 von Johannes gesprochen: “ Der aber nach mir kommt, ist stärker als ich, und ich bin nicht wert, ihm die Schuhe zu tragen.“ Was auch noch dagegen spricht ist die Tatsache, dass Jesus und Johannes Zeitgenossen waren, so dass kaum der eine den anderen ankündigt.

    Johannes 14:16 (Jesus spricht): „Und ich will den Vater bitten, und er wird euch einen andern Tröster geben, dass er bei euch sei in Ewigkeit.“(In anderen Übersetzungen findet man statt dem Wort Tröster die Worte Fürsprecher oder Beistand). Auf ewig im Alltag, in den Gebeten und Schriften ist kein Prophet so gut erhalten geblieben, was seine
    Überlieferungen angeht, wie der Gesandte Allahs Muhammad, Allahs Segen und Heil auf ihm. So ist dieser Vers aus der Bibel zu verstehen.

    Warum hat man den Namen von unseren Propheten Muhammed (Frieden sei mit Ihm) was in der Bibel steht falsch übersetzt? 1SONG OF SOLOMON, Kapitel 5, Vers 16:
    Im Original Hebräischen: Hikko Mamittakim we kullo MUHAMMADIM Zehdoodeh wa Zehraee Bayna Jerusalem.
    Die falsche deutsche Übersetzung:
    Seine Kehle ist süß, und er ist ganz lieblich Ein solcher ist mein Freund; mein Freund ist ein solcher, ihr Töchter Jerusalems!

    In der Hebräischen Sprache wird „im“ als Höflichkeitsformel an den Personnamen angehängt, wie in Muhammadim Die Übersetzer haben es zu „ganz lieblich“ übersetzt um diese Eindeutigkeit dieses Verses zu verwischen aber in der original hebräischen Bibel ist es immer noch Muhammadim.

    Zitat: Zu deiner “Gelenkaufzählung”:
    Was soll das bitte beweisen?! Schon die Ägypter, Perser, Griechen und Römer hatten
    sehr gute Ärzte und ausgezeichnete Kenntnisse der Anatomie – Jahrhunderte vor Mohammed!

    Es gab keinen Menschen der die genaue Gelenkzahl wusste, erst viel später war das bewiesen. Der Prophet hat das in einer zeit gesagt, in der es nicht möglich war, die Zahl der Körpergelenke genau zu bestimmen, denn die meisten davon stecken in unsichtbaren Körperteilen, daher ist deren Bestimmung erst nur durch konkrete Beobachtung möglich, was durch die Anatomie und die Gewebewissenschaft erst später in Frage kam. Aus philologischer Sicht ist das Gelenk ein Zusammentreffen zwischen zwei Knochen in dem Körper.

    “Er machte euch im Mutterleib, in Phasen,
    einer nach der anderen, in drei Schleiern von Dunkelheit.”,
    (Koran39:6)

    Der Fötus ist geschützt durch drei Schleier von Dunkelheit

    Nach Prof. Dr. Keith Moore beziehen sich diese drei Schleier von
    Dunkelheit auf:
    a) die vordere abdominale Wand der Mutter.
    b) die Gebärmutterwand.
    c) die amnio-chorionische Membran.

    Auch eine Lüge.

    Hier noch viele Lügen…
    http://freenet-homepage.de/promaritim/Korundwis.html

    Aber egal was ich sage, unserer Prophet bleibt in deinen Augen ein Lügner und bis jetzt hast du immer noch nicht gesagt was für Lügen das waren , und deine Beweise erwarte ich immer noch.

    Wahrlich, denen, die ungläubig sind, ist es gleich,
    ob du sie warnst oder nicht warnst: sie glauben nicht.
    Versiegelt hat Allah ihre Herzen und ihr Gehör;
    und über ihren Augen liegt ein Schleier;
    ihnen wird eine gewaltige Strafe zuteil sein.
    (Koran 2:6.7)

  11. Abed said

    Ich werden dir später Antworten, nur kurz zum Thema Frieden:

    http://www.liveleak.com/view?i=652_1194561613

  12. muslimwelt said

    kurz zum Thema Frieden:
    https://muslimwelt.wordpress.com/2007/11/10/das-ubel-des-terrorismus/

  13. Abed said

    Ich will auf deine absurden Zitate gar nicht genau eingehen, nur Kurz:
    Die Bibel hat nichts mit Mohammed zu tun. Höchstens als Ankündigung des Antichristen und der falschen Profeten. (An den Taten werdet ihr sie erkennen: siehe Taten Mohammeds)
    Der Gott der Bibel ist nicht Allah.
    Die großen Ärzte der Antike hatten ausgezeichnete anatomische Kenntnisse!
    Dein vermeindlicher Beweis ist keiner.

    Mohammed ein Mann des Friedens:

    „In der Nacht wurden quer über den Marktplatz der Stadt Gräben
    ausgehoben, groß genug, um die Leichen der Männer [des Stammes der
    jüdischen Banu Quraiza] aufzunehmen. Am Morgen befahl Mohammed, der
    selber zu den Zuschauern der Tragödie gehörte, dass die männlichen
    Gefangenen in Gruppen von jeweils fünf oder sechs herbeigeführt
    werden sollten. Jede Gruppe hiess man dann in einer Reihe am Rande
    des Grabens niedersitzen, der bestimmt war, ihr Grab zu werden; dort
    wurden sie enthauptet und die Leichen hinabgestossen. Die
    Schlächterei, die am Morgen begonnen hatte, dauerte den ganzen Tag
    und wurde bei Fackelschein bis in den Abend fortgesetzt. Nachdem er
    so den Marktplatz mit dem Blut von sieben- oder achthundert Opfern
    getränkt und den Befehl erteilt hatte, die Erde über den Leichen zu
    glätten, ließ Mohammed das furchtbare Schauspiel hinter sich, um bei
    den Reizen Rihanas Trost zu finden, deren Ehemann und männliche
    Verwandte alle gerade in dem Massaker umgekommen waren.»
    (Sir William
    Muir, „The Life of Mohammed“, in: Ibn Warraq, „Warum ich kein Muslim
    bin“).

    Es kam zu ihm (dem Heiligen Propheten) eine
    Frau aus Gamid und sagte: „Oh Allahs
    Gesandter, ich habe Ehebruch begangen, also
    läutere mich.“ Er wies sie jedoch zurück. Am
    darauffolgenden Tag sagte sie: „Allahs
    Gesandter, warum weist Du mich zurück? Bei
    Allah, ich wurde schwanger!“ Er sagte: „Dann
    geh fort bis zur Geburt.“ Einige Monate später
    kehrte sie zurück: „Hier ist das Kind, das ich
    geboren habe.“ Er entgegnete: „Geh fort und
    säuge ihn bis er essen kann.“ Als sie mit ihrem
    Kind zu ihm (dem Heiligen Propheten)
    zurückkehrte, entriss er ihr das Kind, gab es
    einem der Muslime und verkündete die
    Bestrafung. Sie wurde bis zur Brust in einen
    Grube gestellt, dann befahl er (der Heilige
    Prohet) den Muslimen sie zu Tode zu steinigen.
    (Hadith von Sahih Muslim)

    Hier noch ein Post das mir gut gefallen hat, deshalb zitiere ich es:

    Jesus Christus

    spricht:

    „Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben.“
    (Mohammed: „Siehe, er (Jesus) ist nichts als ein Diener, dem Wir gnädig waren.“ Sure 43, Vers 59)

    http://www.deusvult.info/HPoben.htm

    Christus war ohne Sünde, er predigte Barmherzigkeit und Liebe, er heilte die Menschen, er erweckte sie von den Toten,
    er lies sich für unsere Sünden ans Kreuz schlagen und er stand am 3 Tag auf von den Toten!

    FREIHEIT in CHRISTUS!

    Beitrag editiert.

  14. muslimwelt said

    Bismi-llahi-rahmani-rahim

    (Sagt: Wir glauben an Allah und an das, was zu uns (als Offenbarung) herabgesandt worden ist, und an das, was zu Ibrāhīm, Ismā‛īl, Ishāq, Ya‛qub und den Stämmen herabgesandt wurde, und (an das,) was Mūsā und `Īsā (Jesus) gegeben wurde. Wir machen keinen Unterschied bei jemandem von ihnen, und wir sind Ihm ergeben (wörtlich: Muslime).) (Qur´an 2:136

    Als Muslime glauben wir an den Einen Schöpfer und an all Seine Propheten, unter ihnen Jesus (Friede sei mit ihm), welchen wir als einen der größten Propheten Allahs betrachten. Im Koran ist der Name Jesus 25mal erwähnt, der Name Muhammad nur 4mal. Ein Muslim ist kein Muslim, wenn er Jesus leugnet. Sollte er die Existenz Jesu leugnen, bedeutet dies seinen sofortigen Austritt aus dem Islam. Wir akzeptieren, dass er der Messias war, sowie das Wort Allahs und dass er auf wunderliche Weise geboren wurde, ohne irgendeinen männlichen Eingriff.

    Wahrlich, Jesus ist vor Gott gleich Adam; Er erschuf ihn aus Erde, als dann sprach Er zu ihm: „Sei!“ und da war er. (Quran, 3:59)

    Im vorhergegangenen Vers sehen wir eine Beschreibung der hohen Position, die Jesus als Prophet einnimmt. Damit wird das Dogma, dass er Gott, oder der Sohn Gottes oder irgendetwas anderes als ein Mensch war, widerlegt. Wenn gesagt wird, er sei ohne einen menschlichen Vater geboren worden, Adam wurde auch so geboren. Tatsache ist, dass Adam ohne menschlichen Vater oder Mutter geboren wurde. Was unsere physischen Körper betrifft, sie sind nichts als Staub. Vor Gott war Jesus Stau, sowie Adam oder so, wie die ganze Menschheit. Die Größe Jesu ergab sich aus dem Befehl Gottes: „Sei!“, denn danach war er – mehr als nur Staub – ein großer spiritueller Führer und Lehrer.“ (Kommentar 398 von A. Yusuf Ali zum Vers 59, Sura 3)

    Wir sind auch überzeugt davon, dass er die Toten mit Allahs Erlaubnis erweckte und dass er die Blindgeborenen und Leprakranken mit Allahs Erlaubnis heilte.

    „Seht, ich bin zu euch mit einem Zeichen von eurem Herrn gekommen. Seht, ich erschaffe für euch aus Ton die Gestalt eines Vogelsund werde in sie hauchen, und sie soll mit Gottes Erlaubnis ein Vogel werden; und ich heile den Blindgeborenen und den Aussätzigen und mache die Toten mit Gottes Erlaubnis lebendig; und ich verkünde euch, was ihr esst und was ihr in euren Häusern speichert. Wahrlich, darin ist ein Zeichen für euch, wenn ihr gläubig seid.” (Quran, 3:49

    Der Edle Qur`an hebt, unteanderen offenbarten Büchern, die wichtigen Aspekte über die Mutter Jesus` (Friede sei mit ihm), seine Geburt, seine Mission und seinen Aufstieg in den Himmel, stark hervor.Damals sprachen die Engel:

    „Oh Maria, siehe, Gottverkündet dir ein Wort von Ihm; sein Name ist der Messias, Jesus, der Sohn der Maria, angesehen im Diesseits und im Jenseits, und einer von denen, die (Gott) nahe stehen. Und regen wird er in der Wiege zu den Menschen und auch als Erwachsener, und er wird einer der Rechtschaffenen sein.“ Sie sagte: „Mein Herr, soll mir ein Sohn (geboren) werden, wo mich doch kein Mann berührte?“ Er sprach: „Gott schafft ebenso, was Er will; wenn Er etwas beschlossen hat, spricht Er nur zu ihm: „Sei!“ und es ist.“ (Quran, 3:45-47

    Wir Muslime glauben nicht, dass Jesus gekreuzigt wurde. Es war der Plan seiner Feinde, ihn zu kreuzigen, aber Gott errettete ihn und erhob ihn zu Sich. Ein ähnliches Aussehen wie Jesus wurde einem anderen Mann gegeben. Jesus’ Feinde ergriffen diesen Mann und kreuzigten ihn und dachten er wäre Jesus. Gott sagt:

    ..sie sprachen: „Wir haben den Messias, Jesus, den Sohn der Maria, den Gesandten Gottes getötet“, während sie ihn doch weder erschlagen noch gekreuzigt hatten, sondern dies wurde ihnen nur vorgetäuscht und jene, die in dieser Sache uneins sind, sind wahrlich im Zweifel darüber; sie haben keine Kenntnis davon, sondern folgen nur einer Vermutung; und sie haben ihn nicht mit Gewißheit getötet. Vielmehr hat Allah ihn zu Sich emporgehoben, und Allah ist Allmächtig, Allweise.“… (Quran, 4:157

    Allah wird Seine auserwählten Gesandten keinen derartigen Tod erleiden lassen. Entsprechend heißt es in 5. Mose 21;22-23:

    „Wenn jemand eine Sünde getan hat, die des Todes würdig ist, und wird getötet und man hängt ihn an ein Holz, so soll sein Leichnam nicht über Nacht an dem Holze bleiben, sondern du sollst ihn am selben Tage begraben – denn ein Aufgehängter ist verflucht bei Gott -, auf daß du dein Land nicht unrein machst, das dir der Herr, dein Gott, zum Erbe gibt.“

    Gott flucht Seinen Propheten nicht, und schon alleine deshalb kann die ganze Sache mit der Kreuzigung Jesu nicht stimmen. Nun behaupten die christlichen Theologen, Gott habe Seinem angeblichen Sohn (siehe vorangehendes Kapitel) geflucht, so daß er für die Sünden der Menschheit büße. Auch dieser Unsinn der Erlösung von der„Erbsünde“widerspricht dem alttestamentarischen Gesetz. In 5. Mose 24;16 heißtes:

    „Die Väter sollen nicht für die Kinder noch die Kinder für die Väter sterben, sondern ein jeder soll für seine Sünde sterben.“

    Ähnlich lautet Hesekiel 18;20: „Denn nur wer sündigt, der soll sterben. Der Sohn soll nicht tragen die Schuld des Vaters, und der Vater soll nicht tragen die Schuld des Sohnes, sondern die Gerechtigkeit des Gerechten soll ihm allein zugute kommen, und die Ungerechtigkeit des Ungerechten soll auf ihm allein liegen.“

    Dies deckt sich mit der qur’anischen Aussage, daß niemand die Last eines anderen trägt (Qur’an Sure 6, Al-An’am, Vers 164; Sure 17, AI-Isra‘, Vers 15; Sure 35, Fatir, Vers 18; Sure 39, Az-Zumar, Vers 7; Sure 53, An-Nagm, Vers 38.

    Ich frage dich jetzt, du sagst er lies sich für unsere Sünden ans Kreuz schlagen. Also freiwillig tat er das laut den Christen. Er hat das für die Menschheit getan. Warum sagt er dann als er starb „Mein Gott, mein Gott, warum hast Du mich verlassen?“ (Markus 15, 34

    Unser Prophet Muhammad (Allahs Segen und Friede auf ihm) sagte: „Ich schwöre bei Dem, in Dessen Hand mein Leben ist, dass der Sohn der Maria alsbald zu euch als Schiedsrichter entsandt werden wird; sodann wird er das Kreuz brechen, das Schwein töten, den Krieg einstellen, und das Geld wird sich vermehren, dass keiner es wird annehmen wollen. Stattdessen wird eine einzige Niederwerfung zur Anbetung Allahs besser sein als die Welt und das, was auf ihr ist.“
    Also sag nicht der Gott der Bibel ist nicht Allah. Ich habe Zweifel, dass du ein Muslim warst, wenn du einer warst, dann hast du nichts über Islam gelernt außer die 5 Buchstaben (I.S.L.A.M) mehr nicht

    Warum sind meine Zitate absurd? Weil du keine Antworten dafür findest. Brauchst du auch nicht. Aber denk schon dran. Absurd sind die unverschämten Lügen, die du über das edelste Geschöpf, das es je gab, verbreitest. Der Prophet Mohammed Frieden sei mit ihm, der Gesandte Allahs für die ganze Menschheit.
    Du solltest das wissen als Ex-Muslim, und ich bete zu Allah, dass ich mich nicht von seiner Rechtleitung (Islam) abwende, nachdem ER mir die Wahrheit und das Licht gezeigt hat.
    Hier werde ich dich erinnern, falls du es vergessen hast, oder ich zeige es dir falls du es nicht gewusst hast.
    ——————————————————————————————————–
    Von Ibn Mas’ud, Allahs Wohlgefallen auf ihm: Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: „Das Blut eines Muslims (zu vergießen) ist nicht erlaubt, außer in einem dieser drei (Fälle): (im Fall) des verheirateten Ehebrechers,…

    „… der verheiratete Ehebrecher …“ Damit ist derjenige angesprochen – gleich ob Mann oder Frau -, der Ehebruch begangen hat, obgleich er in rechtsgültiger Ehe verheiratet war und den ehelichen Verkehr bereits aufgenommen hatte. Dieses Verbrechen wird mit Steinigung zum Tode geahndet. In Christentum es ist nicht viel anders
    Dem Ehebrechen muß die Todesstrafe folgen:

    5. Mose 22
    20 Ist’s aber Wahrheit, daß die Dirne nicht ist Jungfrau gefunden,
    21 so soll man sie heraus vor die Tür ihres Vaters Hauses führen, und die Leute der Stadt sollen sie zu Tode steinigen, darum daß sie eine Torheit in Israel begangen und in ihres Vaters Hause gehurt hat; und sollst das Böse von dir tun.
    22 Wenn jemand gefunden wird, der bei einem Weibe schläft, die einen Ehemann hat, so sollen sie beide sterben, der Mann und das Weib, bei dem er geschlafen hat; und sollst das Böse von Israel tun.

    Levitikus 20:10: “Wenn jemand die Ehe bricht mit der Frau
    seines nächsten, so sollen beide des Todes sterben,
    Ehebrecher und Ehebrecherin […]”

    Dieses Verbrechen wird mit Steinigung zum Tode geahndet

    Allah sagt im ungefähre Bedeutung:
    [Ein Ehebrecher wohnt nur einer Ehebrecherin oder einer Götzendienerin bei, und eine Ehebrecherin wohnt nur einem Ehebrecher oder Götzendiener bei; den Gläubigen ist das verwehrt. Und diejenigen, die züchtige Frauen verleumden, jedoch nicht vier Zeugen beibringen – geißelt sie mit achtzig Streichen und lasset ihre Aussage niemals gelten, denn sie sind es, die ruchlose Frevler sind, Außer jenen, die hernach bereuen und sich bessern; denn wahrlich, Allah ist allvergebend, barmherzig. Und jene, die ihre Gattinnen verleumden und keine Zeugen haben außer sich selber – die Aussage eines Mannes allein von solchen Leuten soll (genügen), wenn er viermal im Namen Allahs Zeugenschaft leistet, daß er zweifelsohne die Wahrheit redet; Und (sein) fünfter (Eid) soll sein, daß der Fluch Allahs auf ihm sein möge, falls er ein Lügner ist. Von ihr aber soll es die Strafe abwenden, wenn sie viermal im Namen Allahs Zeugenschaft leistet, daß er ein Lügner ist. Und (ihr) fünfter (Eid) soll sein, daß Allahs Zorn auf ihr sein möge, falls er die Wahrheit redet. Und wenn nicht Allah seine Huld und Barmherzigkeit über euch würde walten lassen, und wenn er nicht (so) gnädig (tauwaab) und weise wäre (wären diese Bestimmungen weniger mild ausgefallen)]. (Sura 24 – 3:10

    Von der Strafe (Steinigung) kann nur Gebrauch gemacht werden, unter bestimmten Bedingungen.
    Man muss den notwendigen Beweis von vier Zeugen erbringen. (Die vier Zeugen müssen die Tat gesehen haben. Wir reden hier nicht von Küssen oder Anfassen sondern beim direkten Sex).
    Wenn jemand ehrbare Frauen (mit dem Vorwurf des Ehebruchs) in Verruf bringen und hierauf keine vier Zeugen (für die Wahrheit ihrer Aussage) beibringen, dann verabreicht ihnen achtzig Peitschenhiebe und nehmt nie (mehr) eine Zeugenaussage von ihnen an!
    Das heißt, ein Zeuge wird nicht genommen, sogar wird er bestraft für seine Tat, denn es geht hier um das Leben eines Menschen.

    Jetzt sag mir, wer macht Sex heimlich und lässt zu dass es 4 Leute sehen, dies ist fast unmöglich, dass es passiert. Aber die Strafe ist hart und man nimmt Rücksicht und bemüht sich von diesem Übel fern zu halten.

    Die Hadiths die du mir gegeben hast sind alle verfälscht, kein Wunder wenn du diese von Islamhetzer Seiten heraus nimmt:Du sagst du warst Muslim,aber du kannst nicht mal mehr zwischen einen authentischen und einen falschen Hadith unterscheiden?
    Richtig heisst das:

    Es erzählte Abu Nudschaid Imran ibn al-Husain al-Khuza’i (r), dass eine Frau aus dem Dschuhaina-Stamm aufgrund eines Ehebruchs schwanger wurde. Sie kam von sich aus zum Propheten (s), gab ihre Schuld zu und sagte: „Oh Gesandter Allahs, ich habe eine schwere Sünde begangen. Bestrafe mich also dementsprechend.“ Der Prophet (s) ließ ihren Vormund kommen und sagte zu ihm: „Behandle sie gut, und bringe sie wieder zu mir, wenn sie entbunden hat.“ Der Vormund führte die Anweisungen durch und brachte sie zurück zum Propheten (s), der das Urteil sprach und ihre Hinrichtung anordnete. Man band daher ihre Kleider um ihren Körper fest, und sie wurde zu Tode gesteinigt. Danach leitete der Prophet (s) ihr Begräbnisgebet. Umar bemerkte sodann: „Oh Prophet Allahs (s)! Sie ist eine Ehebrecherin und du leitest ihr Begräbnisgebet?“ Der Prophet (s) sagte: „Sie hat in so einem Maß bereut, dass, wenn diese Reue auf siebzig Personen aus Medina verteilt würde, sie für alle ausgereicht hätte. Gibt es etwas besseres, als dass sie sich selbst für Allah, den Allmächtigen und Erhabenen, aufgeopfert hat?“ (Hadith 22: Muslim)

    Ich habe einen anderen Hadith für dich.

    Abu Huraira berichtete: „Ein Mann von (dem Stamm) Aslam kam wieder von sich aus zum Gesandten Allahs (Allahs Segen und Friede auf ihm), während er sich in der Moschee aufhielt, und rief ihm zu: »O Gesandter Allahs, der andere beging Unzucht!«, wobei er sich selbst meinte. Der Prophet wandte sich von ihm ab, und der Mann begab sich zu der Seite, zu der der Prophet sich hinwandte, und sagte: »O Gesandter Allahs, der andere beging Unzucht!« Der Prophet wandte sich abermals von ihm ab, und der Mann begab sich wieder zu der Seite, zu der der Prophet sich hinwandte, und sagte ihm dasselbe nochmal. Der Prophet wandte sich von ihm ab, und der Mann begab sich zum vierten Mal zu der Seite, zu der der Prophet sich hinwandte. Als er dann viermal die Zeugnisaussage gegen sich selbst geleistet hatte, ließ ihn der Prophet zu sich näher kommen und fragte ihn: »Bist du verrückt?« Der Mann sagte: »Nein! Der Prophet fragte ihn weiter: Bist du verheiratet? Der Mann erwiderte: Ja! Darauf sagte der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm: Nehmt ihn dann und steinigt ihn!“( siehe Hadith Nr. 5270, 6814 f. und die Anmerkung dazu)

    Ich frage dich jetzt Islamhetzer? Hat der Heilige Prophet diesen Leuten die Hände gefesselt und nach Abu Graib geschickt um sie dort zu foltern und sie nackt fotografieren zu lassen. Oder hat er die Hände und die Füsse verkettet und die Augen verschleiert um sie nach Guantanamo zu schicken und dann sie mit Hunden zu bedrohen, und mit Strom und Wasser oder Anderen Methoden, weil ich mich schäme die Taten zu beschreiben, gefoltert. Damit sie zugeben, dass sie Ehebruch begangen haben? Nein…so war nicht unser Prophet, er war kein Barbar. Aber Barbaren existieren immer noch in Unserer Zeit. Unser Prophet war auch kein Lügner wie du, noch ein Vergewaltiger oder Mörder wie du Ihn nennst….nein diese Leute sind mit Ihren eigenen Willen gekommen, denn der Islam hat ihr Herz erobert. Sie konnten nicht akzeptieren, dass sie weiter leben und die Last von dieser Sünde weiter zu tragen. Diese Leute haben gewusst, dass es keine Zuflucht gibt und dass die Rückkehr zu Gott ist. Jeder wird am Tag des Gerichts vor Allah stehen und Ihn wird gezeigt was er gutes und schlechtes getan hat

    [Wer auch nur eines Stäubchens Gewicht Gutes tut, der wird es dann schauen, Und wer auch nur eines Stäubchens Gewicht Böses tut, der wird es dann schauen]. (99:7-8

    Wie du siehst der Barmherzige Prophet wollte nichts von ihren Taten wissen aber sie wollten unbedingt dass sie bestraft werden.
    ——————————————————————————————————————–
    Jetzt zum Thema Banu Kurayza:

    Als in Medina der islamische Staat entstand hatte der Prophet (Friede sei mit ihm) Verträge mit den Kurayza-Juden geschlossen. Sie durften keine militärischen Aktionen durchführen, weder den heidnischen Mekkanern oder deren verbündeten Hilfe leisten. Sie waren Bürger des islamischen Staates und galten als „dhimmi“ Schutzbefohlene.

    Der jüdischen Stämme Nadir und Kurayza waren oft befeindet untereinander und die überlegenen Nadir hatten die Kurayza in ihren jüdischen Rechten kaum Geltung gegeben.Sie waren unterdrückt. Laut Sure (5,42) nachdem der muslimische Staat in Medina gegründet wurde hatte der Prophet veranlasst, dass beiden Stämmen gleiche Rechte gegeben worden. Die Kurayza waren dem Nadir in nichts zurück.(siehe Siyer-i Ibni Hisam)

    Als Nadir-Juden sich gegen den Propheten erhoben und den Vertrag brachen, schlossen sich die Kurayza der Auflehnung der Nadir an. Die Nadir verloren den Krieg. Die Nadir wurden vertrieben (aus dem Lande). Den Kurayza hatte man vergeben und ein neuer Vertrag wurde mit ihnen geschlossen. (siehe Buchari und Müslim).

    Als nun der Grabenkrieg zwischen den Mekkaner und den Muslime stattfand, welcher ein Verteidigungskrieg war, wo die Muslime in Medina umzingelt waren von den Mekkanern , versuchten die Kurayza den Muslimen in den Rücken zu fallen. Sie wollten von innen die Front brechen. Es kam aber nicht dazu. (siehe Wakidi)

    Nach dem Krieg kam Engel Gabriel und forderte den Propheten auf die Kurayza anzugreifen. (siehe Buchari)

    Die Kurayza wurden 25 Tage belagert und darauf wollten die Kurayza einen Schiedsrichter vom Propheten und dessen Schiedsspruch akzeptieren.
    Unser Prophet sagte sie sollen einen von seinen Gefährten auswählen, worauf die Kurayza Sad Ibn Muaz auswählten.( siehe Buchari, Tabari, Ibn Hisam)

    Das Urteil des Sad war „Diejenigen die am Krieg beteiligt waren bekommen die Todesstrafe, die Frauen und Kinder gefangen zunehmen und deren Güter aufgeteilt.“ (siehe Buchari) Dazu nimmt der Koran in Sure Ahzab (33, 26) Bezug.

    Die Juden hatten mit diesem Urteil nicht gerechnet. Wie kann einer, der ihrigen, so ein Urteil nur fällen? Sie hofften vielmehr dass sie des Weges ziehen durften, wie es den Bani Nadir erging. Sad war sich bewusst, wenn er nicht das Todesurteil über sie gesprochen hätte, würde sich so ein Vorfall wiederholen. Hujaij ibn Achtab, hetzte die Juden gegen Muhammed auf. Er teilte zwar das Schicksal und wurde enthauptet, doch durch seinen Hass auf den Propheten, riss er viele mit in den Tod. Vier Juden nahmen zur Rettung ihres Lebens und ihres Besitzes den Islam an. Den Rest ereilte ein Schicksal, dass aus ihrem Buche entnommen wurde:

    ..wenn sie der Herr, dein Gott, dir in die Hand gibt, so sollst du alles, was darin männlich ist, mit des Schwertes Schärfe erschlagen. Aber die Frauen, die Kinder, das Vieh und alles, was in der Stadt ist, und alle Ware sollst du unter euch austeilen.(5. Buch Moses, Kapitel 20 Vers 13-14)

    Wie du hier siehst hat der Prophet Mohammed Frieden sei mit ihm nicht dieses, was Ihr Massaker nennt, befohlen, sondern Sad Ibn Muaz den die Juden von Ihnen selber gewählt haben.
    Hier kannst du besser verstehen wie das passiert ist und was auch wirklich geschehen ist, in das Sira das Leben des Propheten Mohammed ( Allahs Segen und Heil auf Ihm).
    Die Grabenschlacht (Seite 47-50 )
    https://muslimwelt.files.wordpress.com/2007/11/die-sira-muhammeds.pdf

    Du sagst der Prophet des Friedens befehligte Massaker. Heute habe ich deine verfälschten Beweise widerlegt.
    Sind das jetzt deine Beweise die zeigen, dass unser Prophet Mohammed Frieden sei mit Ihm ein Mörder war? Schäm dich und wenn du Christ geworden bist, das ist deine Wahl aber verbreite keine Lügen und hetze nicht gegen den Islam, denn du hast keine Ahnung.

    Du hast ein Beispiel in dem du Aussagen von Jesus(Frieden sei mit ihm) mit denen von Muhammed(Frieden sei mit ihm)gegenüber stellst.
    Dies ist ein sinnloser Vergleich. Ersten sind die Aussagen des Propheten Muhammed nicht mit dem Aussagen im Koran zu vergleichen. Hier wirft man alles durcheinander. Zweitens wählt man willkürlich irgendwelche Zitate die negativ erscheinen um sie dann mit netten Zitaten von Jesus zu vergleichen. Das ist quatsch und dies kann ich ebenso andersherum anstellen und somit Jesus seine Zitate schlecht erscheinen lassen. Die Propheten sind alle gut, nicht ist einer ihrer Aussagen schrecklich oder negativ. Einzig die Verfälschung kann die Zitate verdrehen. Schließlich gibt es unglaublich viele Aussprüche der Propheten, darunter Wunderbare Aussagen. Von dem einen das beste zu nehmen, und dem anderen das unpassendste zu nehmen ist eine völlige Verzerrung.

    (Mohammed: “Siehe, er (Jesus) ist nichts als ein Diener, dem Wir gnädig waren.” Sure 43, Vers 59)
    Das ist nicht Mohammed (Frieden sei mit ihm) der das sagt, sondern Allah sagt: Allah sagt in ungefährer Bedeutung „Siehe, er (Jesus)….“ Zu wem sagt der Allmächtige siehe? Zum Prophet Mohammed Frieden sei mit ihm d.h „ Siehe (Mohammed), er (Jesus)……“ und nicht Mohammed (Frieden sei mit Ihm) redet mit sich selbst und sagt:„ Siehe (Mohammed), er (Jesus)……“ also Allah sagt, nicht Mohammed….Ich habe gedacht du wusstest das als Ex-Muslim.

    Bis jetzt fehlende Beweise über deine unverschämten Lügen:
    Brach Versprechen, lies Kritiker Foltern und töten, vergewaltigte Frauen und heiratet eine 6jährige.
    Ich warte immer noch. Und deine Lügen werde ich Inschaa Allah alle widerlegen. Und ich werde inschaallah zeigen, dass du nur ein Lügner und ein Islamhetzer bist.

    [Und wenn sie zu Allah und Seinem Gesandten gerufen werden, damit er richten möge zwischen ihnen, siehe, dann wendet sich eine Gruppe unter ihnen ab. Doch wenn das Recht auf ihrer Seite ist, dann kommen sie zu ihm gelaufen in aller Unterwürfigkeit. Ist es, daß Krankheit in ihren Herzen ist? Oder zweifeln sie, oder fürchten sie, daß Allah und Sein Gesandter ungerecht gegen sie sein würden? Nein, sie sind es selbst, die Unrecht begehen].(Koran 24: 48-50)

  15. peyote83 said

    Sehr geehrter Betreiber von Muslimwelt,

    mich interessiert die Frage wie sie, der sie wie in „über mich“ beschrieben, seit 6 Jahren in diesem Land leben & lernen, die Einstellung der hiesigen Bevölkerung gegenübern den Muslimen in diesem Land wahrnehmen.

    Diese Frage interssiert mich deshalb weil, wie sie schreiben, sie aufklären wollen. Da nur jemand aufgeklärt werden kann, der über etwas bestimmtes (in diesem Falle wohl den Islam) nichts (oder Falsches) weiß, kann es sich bei der Zielgruppe primär wohl nur um die hiesige Bevölkerung handeln – zum Großteil also Deutsche, wie z.B. ich einer bin. Daraus schliesse ich, daß sie sich der Verständigung zwischen diesen beiden Gruppen verschrieben haben.

    In der Rubrik „no PIPI“ greifen sie einen, offensichtlich niveaulosen, Kommentar heraus. Da sie, wie nachzulesen ist, PI offensichtlich kennen wäre mir an einer inhaltliche Diskussion über die PI-Artikel (nicht den Kommentaren) gelegen.

    Negativ aufgefallen ist mir die Rubrik „Islamhetzer“. Sie leben in diesem Land schon einige Zeit – haben sie den Eindruck gewonnen, daß Veröffentlichungen dieser Art der gemeinsamen Sache (Offenheit, Toleranz, Multikulturalität) dienen?

    Ich will sie zu einer sachlichen, aber stark an der Realität orientierten, Diksussion ermutigen. Und zwar hier – in ihrem Blog, auf ihrem Boden, nach ihren Spielregeln.

    Sowohl den PI-Artikeln als auch den „Islamhetzern“ ist nur durch objektiv nachvollziehbare Argumente zu begegnen.

    Wenn sie ihren Auftrag der Aufklärung im Dienste des interkulturellen Diagloges einen Dienst erweisen wollen, bitte ich sie um eine Aussage zu oben skizzierten Fragen.

    Mit freundlichen Grüßen

  16. Abed said

    Muslimwelt

    ich kenne alle diese Dinge die du hier bringst – ich hatte selbst mal diese
    Dinge geglaubt. Erst als ich Jesus als meine Retter angenommen habe
    erkannte ich was Mohammed für ein Mörder, Dieb und Vergewaltiger war!
    Er hat eine Frau vergewaltigt deren Mann er kurz zuvor brutalst umgebracht hat!
    Dieser Mann kam nicht von Gott er wurde vom Satan geschickt!
    Der Koran ist eine Erfindung von Mohammed.

    Die Verbrechen Mohammed schreien zum Himmel und er brennt dafür in der Hölle!

    Ganz einfach:
    Am Vergleich Jesus/Mohammed wird klar wer von Gott kommt.
    Jesus war ohne Sünde, er hat die Menschen geheilt, er hat vergeben, Tote erweckt,
    er ist für die Sünden der Menschen gestorben. Und in der Vollendung aufgestanden.
    Über 300 Profezeihungen haben sich in Jesus erfüllt!

    Jesus spricht:“Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben, niemand kommt zum Vater
    denn durch mich!“

    die Taten Mohammeds sind Lüge, Krieg, Sklaverei, Mord, Vergewaltigung und Kinderschändung.
    Das schlimmste vom Schlimmsten!
    Mohammed sprach zwar vom Frieden, getan hat er aber das Gegenteil!
    Es steht geschrieben: An ihren Taten werder ihr die falschen Profeten erkennen,
    erkennst du es nicht, erkennst du nicht das Mohammed ein Werkzeug des Satans war
    und ist?
    Der Koran ist die Erfindung Mohammeds, er ist voller unsinniger Regeln und Gebote.
    Gott ist es doch vollkommen gleichgültig was du anziehst, wann du fastest, was du isst,
    wie du dich wäscht, was du anziehst, ob eine Frau ein Kopftuch aufsetzt, in welcher Richtung du
    betest oder am Klo sitzt.

    Ich habe noch ein sehr schönes Zitat für dich, das zeigt warum auf dem Islam
    kein Segen liegt:

    8. Aber auch wenn wir oder ein Engel vom Himmel euch ein Evangelium predigen würden, das anders ist, als wir es euch gepredigt haben, der sei verflucht.
    9. Wie wir eben gesagt haben, so sage ich abermals: Wenn jemand euch ein Evangelium predigt, anders als ihr es empfangen habt, der sei verflucht.
    Galater 1.8,9

  17. muslimwelt said

    Bismi-llahi-rahmani-rahim

    Herzlich Willkommen auf meinen Blog Peyote83,

    ich bedanke mich für ihren Kommentar und freue mich über anregende Kritik.
    Mein Blog ist noch neu, ich bin also ein Bloggerneuling:)
    Ich versuche meinen Blog stetig zu verbessern, und Kritik oder ein Feedback von den Lesern kann dabei sehr hilfreich sein.

    Um ihre Fragen zu beantworten wie ich mich als Muslim hier in Deutschland wahrgenommen fühle. Ich habe positive und negative Erfahrungen gemacht. Die Menschen sind ja nicht gleich. Ich denke es gibt in der Bevölkerung eine Menge Menschen die Angst vor dem Islam haben. Sie assoziieren mit Islam Gewalt, Unterdrückung und Terror. Ich denke auch dass viele nicht begreifen dass es sich beim Islam um eine Religion handelt. Eine Religion strebt immer ein Ideal an. …es geht um Vorstellungen von bspw. einer perfekten Familie, einen idealen Staat, den besten Gläubigen. Hier versucht man aber immer wieder eine 1400 jährigen Religion mit heutigen Gesetzen zu vergleichen, was irrsinnig ist. Dabei ist es klar dass man hier in diesen Ländern nach hiesigen Grundgesetzen lebt.
    Man kann hier gut als praktizierender Muslim leben. Die größten Hürden sind die Vorurteile und das Schubladendenken der Menschen.

    Es gibt viele Probleme unter Immigranten wobei das Augenmerk auf Migranten mit Muslimischen Hintergrund gelegt wird. Diese Tatsache und der Terror der von Muslimischen Gruppen ausgeht und auch auf internationaler Eben eine Gefahr für die Bevölkerung ist, bilden ein großes Konfliktpotenzial und die Angst davor ist gut zu verstehen.

    Als Muslim selbst hat man Angst vor dem Terror; wie die anderen auch.
    Aber gerade deshalb, weil es diese Angst und Argwohn gibt, sollte man nicht Hysterie schüren. Sondern geordnet die Dinge betrachten, nüchtern, ohne dem Ziel jmd. zu verunglimpfen aber mit dem Willen Lösungen zu finden die für alle gerecht sind.
    Ich habe den Blog eröffnet weil ich extreme Sachen im Internet gelesen habe, sodass man dem etwas entgegen setzen muss. Einige der selbsternannten Islamkritiker argumentieren nicht sachlich, sie stützen sich auf Halbwahrheiten, verbreiten sogar Lügen.
    Was das schlimme darin ist, dass sie mit plumpen Verallgemeinerungen scheinbar sehr viele Leute erreichen.

    Bezüglich der Rubrik NoPipi, weiß ich nicht was sie meinen. Die Rubrik ist noch leer.
    Sie haben die Rubrik Islamhetzer negativ bewertet. Was genau misfällt ihnen daran?
    Mein Deutsch ist noch nicht perfekt, meine Ausdrucksweise ist vielleicht manchmal etwas salopp. Der Name Islamhetzer klingt hart, und beleidigend, aber ich habe keinen besseren Namen gefunden. Denn diese Leute schüren Hass, und üben meiner Meinung nach nicht objektive Kritik. Warum setzt man sich bei Islamkritischen Fragen nicht auch mit den Muslimen selbst auseinander.
    Wenn aber ein Herr Giordano muslimische Frauen als menschliche Pinguine bezeichnet kann wohl kaum ein respektvoller Dialog stattfinden. Hier sollte es um Dialog gehen, mit den Muslimen. Und nicht darum, eine religiöse Gruppe an den Pranger zu stellen.
    Ich stelle ihnen die gleichen Fragen. Denken sie dass diese Leute unter meiner Rubrik der Offenheit, Toleranz, und Multikulturalität dienen? Ich zitiere Herrn Geert Wilders
    “Ich habe genug vom Islam in den Niederlanden: keine muslimischen Immigranten mehr. Ich habe genug von der Verehrung Allahs in Holland: keine Moscheen mehr. Ich habe genug vom Koran in Holland. verbietet das faschistische Buch.” Der Koran wird mit „Mein Kampf“ gleichgestellt, und gehört verboten nach seiner Meinung. Hier wird wieder vergessen dass es sich um eine Religion handelt. Keiner würde auf die Idee kommen das Alte Testament zu verbieten. Und es steht außer Frage an welches Gesetz sich die Bürger in diesem Fall der Niederlande zu halten haben. Man versucht den Muslimen zu unterstellen, dass sie dagegen das religiöse Gesetz dem Verfassungsmäßigen auftrumpfen wollen. So ein Quatsch. Damit schürt man natürlich Angst und auch Feindschaft gegenüber Muslimen. Selbst Muslime die sich wünschen in einem, ein Idealbild gleichenden islamischen Staat zu leben, würden nicht auf die Idee kommen, in einem Land in dem sie zu Gast sind, deren Regeln nicht zu beachten. Dies ist islamisch überhaupt nicht legitim.
    Hier sollen Kriegserklärungen von islamischen Terroristen der muslimischen Bevölkerung untergejubelt werden.

    Wie sie vielleicht auch bemerkt haben, habe ich bis jetzt nur wenige Artikel selbst geschrieben. In der Rubrik Islamhetzer habe ich Artikel verlinkt die meiner Meinung nach zutreffend sind. Ich übe mich noch im Schreiben.

    So, ich hoffe, ich habe die Fragen zu ihrer Zufriedenheit beantwortet, und einen kleinen Einblick über meine Beweggründe für diesen Blog gegeben.

    Mit freundlichen Grüßen

    Muslimwelt

  18. muslimwelt said

    @Abed

    Bismi-llahi-rahmani-rahim

    Merkwürdig, nachdem du Christ bist siehst du auf einaml nur Schlechtes im Islam.
    Du möchtest den Sachen nicht auf den Grund gehen. Ich gebe dir eine Antwort und du verwirfst sie einfach und schreibst nur Mörder, Vergewaltiger…usw. . Ach ich bin es müde, mit dir darüber zu diskutieren. Du gehst nicht auf die Antworten ein und erhebst Anschuldigen ohne Beweise.

    Du hängst dich vehement an deine Verschwörungstheorie den Propheten Mohammed als Antichristen hinzustellen. Wie kann ein Volk das unwissend ist also nicht aus überwiegend Christen und Juden denn bitte einen falschen Propheten erkennen.Der Prophet (Friede und Segen sei mit ihm)kam zu einem Volk von Unwissenden. Falsche Propheten gibt es viele. Sie sind aber nur für diejenigen falsch,die dies in ihrer Religion verankert haben bzw gewarnt sind. Ein falscher Prophet muss also der Logik nach zu den Christen bzw Juden kommen.
    Im Christentum gibt es durchaus sehr viele Wiedersprüche, befasse dich doch mal mit deiner Religion über die Bibel hinaus.
    Weiter schreibst du Dinge die überhaupt nicht zutreffen. Der Islam hat den Menschen damals sehr viel Gutes gebracht, und hat ihnen Moral gelehrt. Du trittst das mit Füßen somit auch deine Jüdischen Wurzeln im religösen Sinne. Das weisst du wahrscheinlich nicht, aber der Islam teilt mit dem Judentum und Christentum sehr viel gemeinsame Werte.
    Ich kenne auch ein Gutes Zitat: „Vor lauter Jesus siehst man Gott nicht mehr“

    Eine Anregung ..
    http://www.al-sakina.de/inhalt/artikel/worte_jesu/worte_jesu.html auch an sich eine sehr gut gemachte Seite wie ich finde
    http://www.theologe.de/theologe5.htm

    Du brauchst dir also keine Mühe geben und zu schreiben, wenn du nicht im Stande bist Beweise für deine Anschuldigungen vorzubringen. Du hast dich nun genug wiederholt.

    1.Sprich: „O ihr Ungläubigen!
    2.Ich diene nicht dem, dem ihr dient
    3.und ihr dient nicht Dem, Dem ich diene.
    4.Und ich werde nicht Diener dessen sein, dem ihr dient
    5.und ihr werdet nicht Diener Dessen sein, Dem ich diene.
    6.Ihr habt eure Religion und ich habe meine Religion.“(Koran Die Ungläubigen (Al−Káferün).)

    Möge uns Allah den rechten Weg leiten und uns fest in unserem Glauben verankern

  19. Abed said

    Hallo Muslimwelt,

    ich habe dir den entsprechenden Hadit zitiert wo Mohammed mordet und dann die
    Frau eines Opfers vergewaltigt.
    Weiters hat Muhammed ein Kind geschändet.

    Das willst du doch nicht alles bestreiten?!

    Der Islam hat nichts gutes gebracht. Kennst du nicht die Geschichte der Kalifen, der Sultane.
    Die Geschichte des Islam ist eine von Eroberung, Zerstörung, Massakern, Raubzügen und Sklaverei!

    Noch heute versklaven Muslime Menschen im Namen Allahs!

    Noch heute werden Kinder verheiratet (Weil es Muhammed auch getan hat)

    Noch heute werden Menschen ermordet weil sie es wagen Muhammed
    zu trotzen.

    Noch heute werden Frauen wie Tiere gehalten, sie dürfen nicht mal
    alleine Einkaufen gehen.

    Noch heute wird der „heilige Krieg“ beschworen und gegen sogenannte „Ungläubige“
    gehetzt und Kritiker ermordet.
    Dabei zeigen die sogenannten Kritiker nur die Dinge auf die im Koran und den Hadithen stehen.

    Ich selbst habe erlebt was es heisst wenn man abschwört!
    Ich wurde bedroht – alles im Namen Allahs.

    Noch heute wird der Gottesstaat gefordert, anstelle von Demokratie und Freiheit.

    Noch heute sind Zwangsheiraten normal.

    Noch heute ist es normal das ein Mann zwar mehrere Frauen haben kann,
    aber eine Frau nicht mehrere Männer.

    Noch heute werden Frauen unter das Kopftuch oder die Burka gezwungen,
    denn freiwillig tun das die wenigsten.

    Du sagst es gibt keinen Zwang im Glauben? Ich nehme an du kennst die Fatwas.
    Ich sage dir: Ohne den Terror und die
    Morddrohungen würde es heute kaum mehr einen Islam geben.

    Der Islam ist die Religion der Sklaverei! Muhammed hat dich versklavt.
    Im Islam wird der Hass gegen alles Ungläubige gepredigt, dabei zerstört
    dieser Hass die Muslime selbst.
    Sunniten hassen die Schiiten und jeder hasst die Jeziden die Sufis werden verfolgt
    weil Allah jeden befiehlt die anderen Ungläubigen zu bekämpfen.

    Zum Schluss noch:

    Jesus ist Gott!

  20. muslimwelt said

    update on Abed

    Bismi-llahi-rahmani-rahim
    Es tut mir Leid Abed ,aber ich veröffentliche keine Kommentare mehr von dir. Sie nehmen immer aggressivere Ausmaße ein.
    Und du erzählst mir nichts neues.In meinen Augen bist du derjenige der blind ist.
    Du übergehst meine Erklärungen.
    Unter Beweisen verstehe ich, dass du mir die Quellen gibst, und nicht etwas von Hörensagen. Dein letzter Kommentar hat mir eindeutig bewiesen, dass du nur in deinem Klischeedenken verhangen bist und keinerlei Kenntnisse vom Islam hast.
    Du willst mir etwas über die Kriegerische Geschichte nach dem Tod des Propheten erzählen. Ja, soll ich dir etwas über die Kriegerische Geschichte der vergangenen Christen erzählen,oder frag am besten deine christlichen Freunde. Ein dunkles Kapitel im christlichen Glauben. Aber damit kommen wir nicht weiter, mit Vorwürfen gegenüber früheren.
    Willst du mir erzählen das jegliches Unrecht was passiert aufgrund des muslimischen Hintergrundes geschieht. Ich muss dich enttäuschen dem ist nicht so.
    Gewalt und Machtmissbrauch war und ist immernoch ein Problem der Menschen, nicht der Religion.
    Wenn ich dann Vorwürfe höre wie Zwangsheirat,um ein Beispiel aus deinen Anschuldigungen herauszunehmen, zeigt mir das deine Unwissenheit.
    Der Islam ist die einzige Religion die sich dazu äußert.
    „Ein Mädchen kam zum Propheten (s) und berichtete ihm, daß ihr Vater sie gegen ihren Willen an ihren Vetter verheiratet habe. Daraufhin überließ der Prophet (s) ihr die Sache. Sie sagte dann: „Ich bin damit einverstanden, was mein Vater getan hat, aber ich wollte es den Frauen bekannt werden lassen, daß Väter in dieser Sache nicht die Entscheidung haben.“
    Das heisst nicht das Zwangsheirat nicht vorkommt, es ist ein Problem, um welches sich man vor allem als Muslim kümmern muss.Übrigens auch im Hinduistischen, und Asiatischen Umkreis ist Zwangsheirat immernoch ein Problem. Allerdings kannst du nicht von realistischen Problemen und deren Kulturellen Zusammenhang und den Stellenwert der Religion darin, unterscheiden.
    Du versuchst diese Dinge dem Islam unterzuschieben ohne dich selbst belehren zu lassen.
    Du selbst warst ja Muslim, und weisst nicht viel über deine Religion. So sieht es in vielen Muslimischen Häusern aus, indem nur mehr die Tradition vererbt wird.
    Ich verstehe wenn man Fragen hat und bin durchaus offen für Kritische Hinterfragungen.
    Dir liegt nichts an einem Dialog. Du hast einzig Vorwürfe vorzubringen.
    Meine Seite ist auch ein Blog und kein Forum. Deine Meinung hast du ja nun mitgeteilt.
    Ich möchte hiermit einen Schlussstrich ziehen. Ich sehe nicht dass wir eine vernünftige Diskussion gemeinsam führen können.
    Du solltest dich fragen ob es eine gute Strategie ist für deine Religion zu werben indem du auf anderen rumhackst.
    Das Ziel neben kritischen Hinterfragungen sollte auch sein einen Rahmen zu schaffen in dem wir in einem pluralistischen Land friedlich zusammen leben können.
    Mit Sturen Vorwürfen ohne die Antworten darauf zu durchdenken und gegebenenfalls sein Meinungsbild zu ändern bewegen wir uns nicht vom Fleck. Auch mit Propagandistischen Parolen die den Hass nähren, bringen uns nicht voran. Ich habe Christen kennengelernt die von Liebe sprechen, und dies ist ihr einziges Gebot. Bei dir sehe ich aber Hass im Herzen.

    Ich kann dir nur den Rat geben, wenn du etwas über den Islam wissen möchtest, informiere dich bei Muslimen, und frage ruhig viele. Denn Meinungen können sehr unterschiedlich sein. Genauso wenig wie du alle Christen repräsentierst.

    Dies sind die letzten Worte an dich inschallah

    Möge Allah uns den rechten Weg leiten,und uns fest im Glauben verankern

    Muslimwelt

  21. raphael said

    Hallo,
    sehr interessante Seite welche Sie hier aufgebaut haben.
    Sehe mich selbst als Islamophob – es ist in den letzten Jahren einfach zuviel passiert.

    Allerdings sind Seiten wie „grüne Pest“ überhaupt nicht mein Ding.
    Das sind Leute voller Hass und ohne Verstand.

    Allerdings informiere ich mich gerne bei PI welch zwar auch sehr „einseitig“ sind aber viele Dinge veröffentlichen welche die Mainstream Medien verschweigen.

    Ich informiere mich aber auch bei Muslimmarkt und nun auch bei Ihnen.
    Die ganze Beschäftigung mit dem Islam hat dazu geführt das ich auch aus der Katholischen Kirche ausgetreten bin.

    Der Grund ?

    Wenn das Christentum durch die Aufklärung nicht „entmachtet“ worden wäre wären die Kirche heute vermutlich genauso radikal wie im Mittelalter.

    So radikal wie viele Muslim ihre Glauben auch leben.
    Religion ist gelebte Intoleranz !
    Wer glaubt den richtigen Glauben zu besitzen setzt alle anderen Menschen ins Unrecht.

    „wenn es einen Gott gibt würde er wohl den Atheismus als kleinste Beleidigung auffassen“ (verglichen mit den Religionen“

    Mir selbst ist egal welche Religion jemand hat – wenn er ein guter Mensch ist.

    Und in der Muslimischen Welt gibt es definitiv zu wenig gute Menschen (ich meine damit die regierenden Menschen)

    Wenn ich Saudi Arabien betrachte oder Pakistan so kann man sich nur vor dem Islam fürchten…….

    Und leider ist überall wo eine bestimmte Anzahl Muslime wohnen Krieg!

    Im Süden Thailands werden ständig Mönche geköpft und Schulen angezündet (Schulen anzünden – was soll man dazu noch schreiben ?)
    Im Süden der Philippinen ebenso….Und im Kosovo dasselbe….
    Was soll das ?
    Warum nicht friedlich mit den Mitbürgern leben ?
    Nur Krieg und Hass.
    Aber in jeder Diskussion heißt es Islam ist Friede.
    Wer soll das noch glauben ?

    Verstehen Sie mich nicht falsch.
    Ich gehöre nicht zu denen welche in jedem Muslim einen Fanatiker sehen.
    Aber meine feste Überzeugung ist es gegenüber religiösen Menschen keinen Millimeter nachzugeben.
    Ob Christen ihre Kinder aus dem Biologieunterricht oder Muslime ihre Mädchen aus dem Schwimmunterricht nehme wollen ist für mich nicht akzeptabel.
    Religion muss auf das private beschränkt bleiben.

    Ich werde Ihre Seite in Zukunft öfters besuchen.

    Salam aleikum – Friede mit Dir

  22. raphael said

    warum bleibt eigentlich der erste Kommentar hier stehen ?

    Das ist doch Fundamentalismus pur !

    „Wir befinden uns tatsächlich im Krieg mit den Kuffar.“

    Ich finde es diskreminierend und Deutschfeindlich mich als „Kuffar“ beschimpfen zu lassen. (ich schreibe auch nicht „Musel“

    „möchte wie viele zum Angriff übergehen“

    Ja, super! Warum gehst du stattdessen nicht einfach Heim ?

    „Mögen wir alle zum Gesamtsieg gegen den die Ungläubigen beitragen und uns nicht von ihren Lügen beeinflussen lassen“

    Das grenzt schon an Volksverhetzung.

    Warum gehen die welchen es hier nicht gefällt einfach in Ihre Heimat zurück ?
    Ist das Land eventuell zu arm, zu rückständig, und politisch unfrei?
    Dann bringt diesen Sch.. nicht zu uns !

    Es kann nicht sein das Menschen hierher kommen um kostenloß zu studieren (von Steuergelden der “ Kufar“) und uns hinterher anspucken.
    Warum lassen sie solche einen hetzenden Kommentar stehen ?
    Das ist doch genau das Niveau von grüne Pest und co…….

  23. muslimwelt said

    Herzlich Willkommen Raphael,

    es freut mich dass mein Blog dein Interesse geweckt hat, und ich hoffe das du hier Wissenswertes lernen kannst.

    Zu den Kommentar, den du ansprichst.
    Ich habe seine Aussage in einem anderen Kontext gesehen, nämlich dass er sich bemühen möchte seine Religion weiter zu verteidigen. Auf die Weise wie es versuche. Das ich mich gegen die Islamhetzer währe mittels diesen Blog kann man ja auch einen Kampf nennen bzw. Dschihad- als Anstrengung für meine Religion interpretieren.
    Aber ich stimme dir zu, dass man den Kommentar auch ganz anders verstehen kann.

    Das Wort Kuffar oder Kafir ist ein ganz normaler Terminus im Arabischen Sprachgebrauch und ist kein Schimpfwort.
    Kafir bedeutet dass man nicht an Allah und seinen Gesandten Mohammed glaubt. Nicht dass die Person keinen Glauben hat.
    Allerdings kann man die deutsche Übersetzung für Kafir, “Ungläubige” je nach dem Kontext sehr wohl als Beleidigung verstehen. Schließlich unterstellt ja das Wort “Ungläubiger”(ohne Betrachtung der arabischen Bedeutung des Wortes Kafir), einer Person er hat keinen Glauben, obwohl man nicht die Person kennt, und sehr viele Menschen glauben. Man drückt sozusagen demjenigen einen Stempel auf.
    Es gibt viele andere Synonyme die man als Übersetzung für das Wort Kafir verwenden kann. Zum Beispiel Nicht-Muslim, was wohl auch eine treffendere Bezeichnung ist.
    Allerdings wird in der Literatur häufig das Wort Ungläubiger in der deutschen Übersetzung verwendet. Ich persönlich denke nicht, dass dies böse Absicht ist. Sprache ist Assoziation. Ein Araber denkt an Kafir und assoziiert im arabisch sprachlichen Kontext. Für ihn ist Ungläubiger schlicht eine Übersetzung,nur ist die Assoziation mit dem Begriff Ungläubiger eine ganz andere im deutschsprachlichen Kontext. Das Wort Ungläubig ist ein Neutrales Wort, kann aber auch eine Negative Komponente haben. Nicht immer ersichtlich für einen Nicht-Muttersprachler.
    Bspw. sagte einmal ein Bosnier zu einem Mädchen…hmm du stinkst(riechst) gut :)

    Nochmal zu dem ersten Kommentar… Der junge Mann hat erwähnt dass er in ein arabisches Land gehen möchte. Also handelt er nach seiner Überzeugung. Er ist unzufrieden hier, und will nach seinem Studium wieder weg. Es gibt hier wie dort Vor und Nachteile. Da ich selbst Ausländer bin kenne ich die Unterschiede, und kann auch den Wunsch nachvollziehen wieder zurück in die eigene Heimat zu gehen.

    “Mögen wir alle zum Gesamtsieg gegen den die Ungläubigen beitragen und uns nicht von ihren Lügen beeinflussen lassen”….Hier findet eine Pauschaulisierung statt. Ersetzt man Ungläubiger durch Islamfeinde die uns bekämpfen,und auch Lügen erzählen, ergibt dies eher einen Sinn, so habe ich das verstanden. Sieg impliziert hier nicht Kampf mit Waffen, sondern einfach der Wunsch dass die Wahrheit gewinnt, und auch die Muslime zusammenfinden, Frieden finden.

    Letztendlich ist das nur meine Interpretation, was der Kommentator wirklich damit gemeint hat kann nur er selbst wissen.
    Ich denke aber auch dass man den Kommentar als Bedrohung pauschal für alle Nichtmuslime interpretieren kann. Es gibt sicher viele Konflikte, auf beiden Seiten ist die Skepsis groß. Und sicher gibt es auch soetwas wie eine Westophobie. Solche Pauschalisierungen helfen uns aber nicht, sondern dienen nur dem Ideologischen Kampf der Kulturen heraufzubeschwören.

    Aus diesem Grund werde ich den Beitrag von Schamel Al-Daghestani editieren bzw. herausnehmen.
    Ich möchte auf meine Seite Muslime und Nicht-Muslime einladen. Ich möchte dass Nichtmuslime uns Muslime besser verstehen lernen und auch den Islam besser kennen lernen. Die Anzahl, der Personen die polemisch gegen den Islam hetzen ist groß. Deswegen sind Verurteilungen hier nicht angebracht und auch nicht realistisch. Ich weiß wie man sich als Muslim fühlt, wenn man auf PI und Co liest. Man muss sich zusammenreißen dass man selbst nicht eine Mauer von Vorurteilen und Wut aufbaut, wenn einen dieser Hass entgegenschlägt. Diese blinde Wut möchte ich auch nicht bei meinen Muslimischen und Nicht-Muslimischen Besuchern.
    Ich danke für den Hinweis und bitte um Entschuldigung für den offenen Angriff.
    Ich habe einfach nicht diesen Kommentar in dieser Hinsicht interpretiert, weil ich mir auch nicht vorstellen kann dass sich jemand so offen äußert, und sich zum Angriff gegen augenscheinlich alle Andersgläubigen vorbereitet.

    Möge Allah uns Muslime den rechten Weg leiten und uns nicht übertreten lassen.
    Möge Allah uns gerecht sein lassen.

    Mit freundlichem Gruß

    Muslimwelt

  24. raphael said

    Hallo,
    vielen Dank für Ihre ausführlich Antwort und Ihr Verständniss.
    Ich denke mal das „Kuffar oder Kafir“ sehr wohl auch in der arabischen Welt ein Schimpfwort ist.

    Ich kann einfach auch nicht nachvollziehen warum viele Muslime die Welt in Kufar und Muslime einteilen.

    Ich selbst sehen andere erst einmal als Mensch.
    Seine Religion ist seine Privatsache und geht mich auch nichts an.
    Jeder soll nach seiner Überzeugung glückliche werden.
    Religiosität ist für mich etwas privates und soll meiner Meinung nach auch privat bleiben.
    Es ist mir auch egal ob jemand kein Schwein oder Rindfleisch isst.
    In China essen sie Hunde – was solls, deswegen brauche ich doch keine zu essen.
    Sie verstehen was ich meine ?

    Wenn ich nach Deutschland komme und alles nur in „Kufar“ und Umma einteile bin ich dann gerecht zu diesem Land?
    Sie schreiben Sie haben in Deutschland studiert (Hut ab, Ihr deutsch ist besser als meines)

    Denken sie das ein Land „welches sich im Krieg mit dem Islam befindet“ seinen „angeblichen Feinden“ ein Studium finanziert?
    Ist es gastfreundlich oder diskreminierend dies zu tun ?

    Wenn nun die deutsche Bevölkerung in der Zeitung ließt das Muslime hier herkommen und zum Dank für Ihr Studium eine Bombe in einem Regionalzug zünden wollen um die „Kufar“ zu bekämpfen was denkt dann die Bevölkerung ?

    Viele Immigranten sollten sich fragen was sie für dieses Land tun können als immer nur zu fordern.

    Sie wissen das hier viele Moscheen gebaut werden.
    Aber wenn gleichzeitig in so vielen islamischen Länder Christen verfolgt werden oder es gleich ganz verboten ist Christ zu sein
    warum sollen dann wir so tolerant sein ?

    Die meisten Muslime sind doch als Gastarbeiter, Flüchtlinge aus Kriegen und als politisch Verfolgte ins Land gekommen.

    Schulden sie diesem Land dann nicht Dank?
    Warum stört sie die Lebensweise der Menschen hier ?

    Ich lese auf muslimischen Seiten immer wie verdorben der Westen ist aber warum kommen dann die meisten Klicks auf Pornoseiten aus muslimischen Ländern ?

    Warum werden in muslimischen Ländern dann soviel Drogen angebaut?
    Warum ist es in Islamischen Ländern nicht möglich als Frau unbelästigt die Straße entlangzugehen ?

    Warum sind so viele Muslime hier so auffällig ?
    In der Kriminalstatistik sind sie überproportional vertreten (vor allem bei Sexualdelikten)

    Sie werden nun sagen das hat nichts mit dem Islam zu tun.

    Ist das so?
    Wenn den Kindern von klein auf beigebracht wird „Ihr seit etwas besseres“ „die Kufar sind schamlos und sündig“ „deren Frauen sind Schlampen“ glauben sie nicht auch das dies Verbrechen begünstigt ?

    Ich für meinen Teil glaube nicht das Muslime in Deutschland diskreminiert werden.

    Aber wenn jemand in Deutschland lebt und glaubt in seiner Landestracht (Kutte) und langem Bart durch die Innenstadt gehen zu müssen der ist selbst Schuld wenn er unfreundliche Erfahrungen macht.
    Dieselben Erfahrungen würde ich machen wenn ich in kurzen Hosen und Muscle Shirt durch eine arabische Medina laufen würde – so etwas macht man einfach nicht.

    Meiner Meinung nach gab es hier keine Vorurteile bevor Muslime nach Deutschland gekommen sind.
    Heute gibt es sie sehr wohl und ich denke viele Muslime haben sie selbst hervorgerufen.

    In jeder Diskussion im Fernsehen ist immer ein Muslim dabei welcher versichert wie friedlich der Islam ist aber die Nachrichten 10 Minuten später erzählen eine andere Geschichte.

    Wenn ich heute Sonntag 18 November die Zeitung lese was steht da drin ?
    Regionalteil:
    versuchte Vergewaltigung in Offenburg. Täter „südländisch“
    (zweiter Fall diese Woche)
    Überregional:
    Albaner ersticht Kurde

    Warum sind diese Leute nicht friedlicher?

    In Deutschland sind Messer kein übliches Mittel der Argumentation.
    Im schlimmsten Fall gibt es einen Faustkampf.
    Wer hat diese Messerkultur nach Deutschland gebracht?
    Doch hauptsächlich Muslime.
    Und diese Kultur kommt aus den Ursprungsländern dieser Menschen.
    Warum hat es der Islam nicht geschafft die isalmischen Nationen untereinander friedlicher zu machen.
    Im täglichen Miteinander ohne Blutrache und „Ehren“morde?
    Allah liebt doch Sauberkeit.
    Warum ist Deutschland dann so sauber und viele arabischen Länder so schmutzig?
    Daran ist doch nicht der Westen schuld.

    Ich denke wir haben hier ein tolles Land wo jeder glücklich leben kann.

    Und ich glaube alle die hierher kommen sollen dazu beitragen das es so bleibt und nicht den „heiligen Krieg“ gegen ungläubige ausrufen oder alle missionieren zu wollen.

    Lasst uns Leben wie wir wollen – oder geht dahin wo ihr euch wohler fühlt!

  25. muslimwelt said

    Hallo Raphael,

    ich habe hier auf deine Fragen geantwortet.
    https://muslimwelt.wordpress.com/2007/11/21/muslimwelt-antwortet-raphael/

    MFG Muslimwelt

  26. Major Max said

    Du hast Angst vor der Wahrheit.
    Deshalb löscht du Links wo jeder selbst Beurteilen kann WAS
    in Moscheen so gepredigt wird,
    was Imame mitten in Europa für Ungeheuerlichkeiten verbreiten –
    oder denkst du sie haben recht????!

    Dein „Friedliche Islam“ existiert nur in deinem Kopf,
    in der Realität ist er die Religion des Hasses und der Intoleranz!

  27. muslimwelt said

    @Major Max,

    …ich habe schon gesagt, dass ich keine Kommentare mehr von dir veröffentliche.
    Du hast gesagt was, du wolltest, und ich habe dir geantwortet, damit ist es gut, such dir eine andere Spielwiese.

  28. Major Max said

    DU behauptest immer der Islam sei Frieden.

    Und ich habe dir gezeigt was in Moscheen mitten
    in Europa gelehrt wird!

    Da ist nichts mit Frieden. Da geht es um Hass und Unterdrückung.
    Da werden Frauen beleidigt und zu Tieren degradiert.
    Da wird selbstverständlich gepredigt das Glaubensabweichler/Kritiker
    getötet werden müssen.

    Das ist dein Glaube!

  29. muslimwelt said

    @Major Max(Abed)

    JA der Islam ist Frieden.
    Schwarze Schafe gibt es auch unter Christen.

    Operation Litani…(Christliche Terroristen)
    Die israelischen Streitkräfte zogen sich im Laufe des Jahres 1978 teilweise zurück, wobei sie die Positionen an ihren Verbündeten, die Südlibanesische Armee (SLA) unter der Führung des Majors Saad Haddad übergab. Die SLA bedrängte regelmäßig die UNIFIL-Soldaten. Am 19. April 1978, beschoss die SLA das UNIFIL-Hauptquartier mit Mörsergranaten und tötete 8 UNO-Soldaten. [7]. Im April 1980, wurden zwei irische UNO-Soldaten entführt und durch bewaffnete „christliche Terroristen“ in dem von der SLA kontrollierten Gebiet ermordet. Ein anderer irischer Soldat wurde von den Männern Haddads erschossen. Die israelische Presse zu der Zeit, insbesondere die Jerusalem Post, beschuldigte die Iren pro-PLO eingestellt zu sein.[8]. Allerdings nahm auch die palästinensische Seite die UNIFIL zum Ziel. 1981 entführten sie einen irischen UNIFIL Soldaten und 1981 fuhr sie fort, Bereiche im Südlibanon zu besetzen. (Wikipedia)

    http://antiquasi.wordpress.com/2006/04/06/iranischer-minister-stellt-anti-terrorplan-vor/
    http://www.skepticker.org/2007/07/19/anschlag-christlicher-terroristen-vereitelt/
    http://www.buerger-beobachten-kirchen.de/printable/sexualverbrechen/index.html
    http://video.google.de/videoplay?docid=-5065533823788726321

    so kann ich noch Stundenlang weiter machen, wie du auch…aber das wird uns keinen Schritt weiter bringen. Also lass es gut sein. Du brauchst dich auch nicht unter anderen Namen verstecken.

  30. muslimwelt said

    @Major Max(Abed)

    Ich habe mit dir deutlich gesprochen, du hast unseren Propheten Mohammed Frieden sei mit Ihm vieles Übel unterstellt. Du hast nicht einen einzigen Beweis gebracht.

    Das Ziel von dir ist nicht eine wertvolle Diskussion um zu lernen, sondern nur den Islam so schlecht wie möglich zu machen. Du kannst mit deinen Halbwissenden Parolen die Islamhetzenden Seiten bereichern, aber nicht hier. Wahrscheinlich hast aber du selbst nur von solchen Seiten gelernt.

  31. Charlene said

    „Es tut mir Leid Abed ,aber ich veröffentliche keine Kommentare mehr von dir.“

    Hallo Muslimwelt,
    Du hast mich ehrlich enttäuscht. Zunächst dachte ich als ich begann, Deine Site zu lesen: Endlich mal ein Rechtgeleiteter, der den Mut besitzt zu diskutieren. Gerade wollte ich den Hut vor Dir ziehen, da stieß ich auch schon auf die übliche Reaktion. Angesichts der unbestreitbaren Tatsachen, die Dir Amed nachwies mit Verweis auf islamische Quellen, angesichts der Verbechen Deines Mustermenschen, drehst Du ihm das Wort ab und schließt ihn aus.

    Wenn die „Rechtgeleiteten“ die Macht dazu haben, unterdrücken sie die Menschen. Das tun sie in Foren wie diesem, das üben sie in ihren Antigesellschaften aus, das gilt überall, wo sie schalten und walten. Nicht umsonst kann kein einziges islamisch dominiertes Land als Rechtsstaat gelten.

    Es sind Erfahrungen wie diese, die mich zu der Forderung bringen: Niemals dürfen wir zulassen, dass die „Rechtgeleiteten“ Macht gewinnen in unserem Land. Das sind wir dem deutschen Volk schuldig (zu dem ich alle zähle, die ernsthaft dazu gehören wollen), das sind wir der Würde und Ebenbildlichkeit schuldig, die Gott der Schöpfer allen Menschen schenkte und das sind wir dem Frieden schuldig, den wir uns und unseren Nachfahren wünschen.

  32. muslimwelt said

    Hallo Charlene

    Ich bin gerne bereit zu diskutieren, und für Fragen offen. Es kommt aber auch auf das wie an, und welche Motive der Fragende überhaupt hat. Im Fall Abed, habe ich mit ihm öfters diskutiert. Wenn er mir Koranverse gibt, dann erkläre ich sie ihm. Aber was hat er gemacht. Er schrieb auf eine aggressive Weise. Er stellt Behauptungen auf…Unser Prophet war ein Vergewaltiger und und… Ich sagte ihm, wenn du das behauptest, bring mir deine Beweise.
    Er brachte nicht einen Beweis, schreibt aber in fast jeden Kommentar die gleiche Kette an Behauptungen. Wenn jemand jedes mal schreibt, der Prophet war ein Vergewaltiger, und ich dass jedes mal stehen lasse, bringt uns das erstens nicht in der Diskussion voran, und ich möchte auch den Lesern keine Gehirnwäsche unterziehen. Wenn er meint das 10-mal wiederholen zu müssen, ohne Beweise zu geben, dann ist er auf einer Islamhetzenden Webseite besser aufgehoben. Seine Anschuldigungen sind wie aus dem Bilderbuch der Islamgegnerischen Seiten mit all seinen Klischees übernommen. Wenn er jemals Muslim war, hat er erstaunend wenig von seiner Religion gewusst.
    Dann bringt er ein Videobeweis über einen Terroristen und stellt dies als Islam hin. Er hatte nicht die Absicht zu diskutieren, sondern seine Klischees und Vorurteile hier immer und immer zu wiederholen, bis es in den Köpfen der Leser hängen bleibt. Später versteckt er sich hinter einen anderen Namen, und macht weiter. Sein Ziel war nicht ein Dialog. Ich habe ihn viele Möglichkeiten gegeben sich zu rechtfertigen, aber irgendwann ist auch Schluss. Warum soll ich mich mit Leuten auseinandersetzen, die anfangen zu beleidigen oder Behauptungen aufzustellen, und auch nach Erklärungen, wieder von vorne beginnen. Ich möchte hier keinen Kommentarbereich wie bei PI. Aus meiner Sicht habe ich richtig gehandelt. Das Phänomen, das Menschen unterdrücken liegt sicher nicht an den „Rechtgeleiteten“ wie du es nennst, sondern an den Faktor Macht. Wir Menschen sind fehlbar, und die Religion macht mich nicht automatisch zum besseren Menschen. Aber derjenige der Macht will, und sie behalten will, greift wenn nötig auch zu unlauteren bis extremen Mitteln. Das findet man in jeder Kultur, jeden Land, sogar in einer Demokratie, manchmal auf versteckte Weise, manchmal ganz offensichtlich.

    MFG

    Muslimwelt

  33. Hans said

    Hallo Muslimwelt,

    deine Vorstellung „über mich“ ist mehr als dürftig.
    Es gehört zum guten Ton seinen Namen, Alter, Herkunft, soziales Umfeld, Studium (nicht nur!)bzw. Ausbildung, Interessen und Beziehungen zu nennen bzw. zu beschreiben!

    Darf ich auf Antwort hoffen?

    Mit ganz freundlichen Grüssen

    Hans, der seine Feinde liebt

  34. muslimwelt said

    Hallo Hans,

    Du meinst ein Lebenslauf oder?

    Ich denke, dass ist mir überlassen wie ich mich vorstelle.

    Zu: Hans, der seine Feinde liebt

    Aha, also bin ich dein Feind?

    Muslimwelt, der versucht die Leude von ihre Unwissenheit über die Religion zur Vernunft zu bringen.

  35. muslimwelt said

    Lieber Hans,

    Ich weiß nicht genau, aber ich glaube im Christentum genau wie im Islam sollte man nicht lügen, außer wenn ihr das als Ausnahme oder Reform anseht wie es beim Schweinefleisch ist. Im Islam ist Lügen untersagt. Also ist Muslimwelt ganz in Ordnung, ist ja egal ab da nun Markus oder Achmed oder Muslimwelt steht. Muslimwelt ist ganz neutral.

    Zu: Es wäre schön wenn Du auch sagen könntest, was Du studierst hast.
    Ich vermute mal, Mechatronik an der Uni-Köln und heute arbeitest Du als Imam. Wie sonst könntest Du als Marokkaner ein sehr gutes Deutsch sprechen.
    Falls ich mich irre, dann korrigiere mich bitte.

    Wie ich schon gesagt habe Ich denke, dass ist mir überlassen wie ich mich vorstelle.
    Nein ich bin kein Iman, und kein Gelehrter, einfach ein Muslimischer Student.
    Ich studiere weder Bombenlegen noch was du dir sonst so zusammenreimst.

    Zu: Dass macht kein Rechtsradikaler!…

    Da widerspreche ich deiner Ansicht. Das rechtsradikale Millieu ist keinesfalls ruhiger geworden. In deinen Vorstellungen mag das sein. Wenn ich Nachrichten schaue, sehe ich dass politische Verbrechen und Religiöse oder auch gesellschaftssoziale Verbrechen wie Ehrenmorde überall passieren, unabhängig von der Staatsangehörigkeit und Religion. Was ist mit China, was ist mit der USA und ihren politischen Verbrechen. In Italien gibt es das Phänomen der Ehrenmorde ebenso, komisch sind da jetzt die Christen schuld?
    Nein das ist nicht islamisch. Wenn du nicht glauben willst, wenn man dir den Islam richtig erklärt, dann ist dir letztendlich auch nicht zu helfen. Manche glauben und sehen nur das was ihren Vorstellungen entspricht.

    Zu: Ich, Hans, nehme die göttlichen Gebote: “Liebe deine Feinde” und “Du sollst nicht töten” sehr ernst.

    Ich, Muslimwelt nehme meine Gebote, du sollst deinen Feind gerecht behandeln, und du sollst nicht töten ebenfalls sehr ernst.
    In Islam heißt in Koran: … wer einen Menschen tötet, ohne dass dieser einen Mord begangen oder Unheil im Lande angerichtet hat, wie einer sein soll, der die ganze Menschheit ermordet hat. Und wer ein Leben erhält, soll sein, als hätte er die ganze Menschheit am Leben erhalten. …(Quran, 5:32)

    Wir lieben unsere Feinde nicht, aber trotzdem respektieren wir sie als Menschen und es gibt niemanden der seinen Feind liebt. “Liebe deine Feinde” nenne ich Taqiya. Man kann vielleicht in das gute im Herzen eines Menschen Hoffnung setzen. Aber nicht in das Schlechte im Herzen. Liebe bezieht sich ja nur auf die Hoffnung, dass der andere seinen Fehler erkennt.
    Der Muslim soll trotz dass er in einer Situation mit Feinden sich befindet gerecht handeln, und ein gutes Vorbild darstellen. Also respektieren, und offen sein, falls der Feind aufhört den Muslim zu bekämpfen. Folter und Verstümmlung sind zbsp. verboten. Selbstverteidigung ist aber und nur das, erlaubt.

    Wenn Christen nur nach dem Gebot der Feindesliebe in der Geschichte gehandelt hätten, dann gebe es heute nicht so viele Christen. Wenn dich jemand angreift und dein Leben bedroht, wirst du dich erstechen lassen, oder wirst du dich wehren. Was wirst du tun, wenn ein Einbrecher dein Haus betritt. Deine Frau vergewaltigt, und dich ausraubt und dich zusammenschlägt? Sagst du dann, mach ruhig weiter, finde zu Gott dann werden deine Sünden vergeben, und es ist gut. Die Welt ist nicht so einfach. Die andere Wange hinhalten ist eine Strategie, wie man seinen Feinden entgegen treten kann, ich denke da an den Marsch von Ghandi. Dennoch ist das nicht die Lösung. Diese Strategie kann umkippen. Denn es gibt immer Menschen die so grausam handeln und auch 1000sende Menschen die friedlich sind, allesamt ermorden würden. Verteidigung ist auch ein Teil des Menschseins. Das ist nicht leicht, und auch traurig dass so unsere Welt ist, aber das ist so. Das ist meine Ansicht.

    Du erzählst, dass der Koran aus über 200 Mordaufrufen besteht, Wo steht das im Koran. Du machst es gleich, wie der Islamhetzer Abed, Behauptungen ohne Beweise zu geben.
    Wo stehen alle diese Lügen und Unterstellungen im Koran? Wo steht im Koran, dass wir lügen oder was über Taqiya wo steht dass wir Ehefrauen halbtot geschlagen dürfen? Wo? Zeig es uns, wenn du kein Lügner bist. Der Islamhasser Abed hat auch gelogen und Übel über Islam erzählt. Ich habe ihn nach Beweisen gefragt, und bist heute hat er keine gebracht. Er war ein Lügner und ein Islamhetzer.

    Ich weiß es nicht, ob du auch einer bist, wenn nicht dann, wenn du etwas über Islam sagst, wie zum Beispiel der Prophet heiratete eine sechsjährige, dann gib uns deine Quellen. Auf gut deutsch wo hast du das gelesen. Oder Wie heißt die Biographie das Prophet Mohammed Frieden sei mit Ihm die du gelesen hast.

    Ich will, dass du für ALLE deine Behauptungen Beweise gibst. Wenn du nichts hast, dann ist dein Ziel hier nicht zu diskutieren sondern zu Hetzen. Und Hetze ist hier untersagt du kannst woanders hetzen. In den nächsten Tagen erwarte ich deine Beweise und Islamischen Quellen. Wenn du nichts hast, wird dein Kommentar gelöscht.
    Das gleiche steht bereits oben und ich warte immer auf Beweise (Quellen). Ständig nur zu wiederholen nutzt keinen von uns.

    Du sagst auch „Ach, ich könnte noch viel mehr erzählen“ ja kannst du machen aber mit Beweisen. Behauptungen Ohne Beweis werden gelöscht.

    Zu: (Banu Quraiza):
    Du solltest mehr meiner Seite lesen, denn einige deiner Unterstellungen(Banu Quraiza) sind bereits ausführlich hier erklärt worden.
    Nachdem du gehetzt hast, sagst du dann: “Ganz freundliche Grüsse von Hans, dem “Korankenner”.“
    Ich würde eher sagen Koranhasser statt Korankenner. Ich selber erlaube mir nicht mich als den Korankenner zu bezeichnen.
    Wenn du ein Korankenner bist, wie du es behauptet, dann erkläre uns bitte dieses Kapitel:
    dies hat mir ein Islamhetzer von Grüne Pest vorgestellt Sura 8:12

    “Da gab dein Herr den Engeln ein: “”Ich bin mit euch; so festigt denn die Gläubigen. In die Herzen der Ungläubigen werde Ich Schrecken werfen. Trefft (sie) oberhalb des Nackens und schlagt ihnen jeden Finger ab!”“ und meinte damit Islam ist keine Friedlische Religion Ich habe Ihn gefragt was ist mit sie gemeint bis heute keine Antwort.

    Du als Korankenner es ist für dich ein Kinder spiel uns diese Ayat zu erklären.
    Sag uns wo (Stadt) diese Sure herabgesandt worden ist und warum diese Ayat herabgesandt wurde? Was ist mit „sie“ gemeint. Warum sollen sie oberhalb des Nackens schlagen und warum ist ihnen befohlen „schlagt ihnen jeden Finger ab schlagt!”

    Ich, Muslimwelt, der versucht die Leute von ihrer Unwissenheit über die Religion zur Vernunft zu bringen.
    Und rät den Islamhetzern die Finger wegzulassen, wovon sie nichts die geringste Ahnung haben.

  36. Hans said

    Lieber Herr Student Muslimwelt,

    ich werde deinen Willen respektieren
    und in Kürze antworten. Momentan habe ich wenig Zeit, und ich werde später versuchen, meine Beweise vorzutragen. Von daher bitte ich höflich um Geduld.

    Herzliche Grüsse vom glücklichen Hans.

  37. smoel said

    „Ich denke, dass ist mir überlassen wie ich mich vorstelle.“
    naja, nicht so ganz. Auch private Blogs unterliegen mehrheitlich der Impressumspflicht: http://www.lawblog.de/index.php/archives/2005/09/30/private-blogs-impressumspflicht/
    Dass ein Verstoß dagegen juritische konsequenzen hat, ist zwar unwahrscheinlich, aber trotzdem möglich.

  38. Niclas said

    Salem alaikum, lieber Muslimwelt,

    vor Kurzem bin ich auf Dein Blog gestoßen und möchte Dir sehr hierfür danken. Die Intention und die Ausführung ist prächtig und gelungen.

    Lass Dich nicht von den Störfeuern verunsichern und fehlleiten. Als Deutscher beschämt und bedrückt es mich, dass es einige gibt die die Grundlehre des abscheulichsten deutschen Kapitels nicht gelernt haben und heute eine Religionsgemeinschaft und somit 1,3 Milliarden Menschen (sic!) pauschal verunglimpfen und nicht hören und verstehen wollen.
    Es ist eine bittere Ironie, dass diejenigen durch ihr Verhalten beitragen, sich zu Erfüllungsgehilfen der innerislamischen Feinden zu machen (mir ist bewusst, dass der Gedankengang zu komplex für diejenigen sein wird).

    Nochmals vielen Dank für Dein Blog und mach‘ weiter so!

    Viele Grüße, Massalam

    Niclas

  39. Hans said

    Ach Herr Niclas,

    Sie wissen ja nicht mal über was Sie reden, dass erkennt man schon an ihrem Schreiben. Worüber schämen Sie sich? Was für eine Grundlehre meinen Sie denn? Meinen Sie die jüngste deutsche Geschichte? Ah, Sie meinen Hitler? Wissen Sie nicht warum Hitler in der gesamtem islamischen Welt hochangesehen und verehrt wird? An ihrer Stelle würde ich mal einen Koran von Rudi Paret kaufen und mal darin lesen, dann werden Sie auch verstehen und warum die Satansbrut verehrt wird.
    Damit klar ist, ich bin einer der grössten Hitlerhasser. Dieser Kerl hat in Europa etwa vierzig Millionen Menschen auf seinem Gewissen.

    Freundliche Grüsse vom glücklichen Hans

  40. Niclas said

    Warum kamen dann auch arabische Muslime in KZ um, warum gab es auch in Nordafrika (z.B. Habib Burguiba in Tunesien) Widerstand gegen die Besatzung der Nazis?
    Die Welt ist nicht so schwarz und weiß, wie Sie diese in schlichten Farben zeichnen wollen.

    Und die historische Lehre ist Vorurteile und Pauschalurteile zu hinterfragen (aber ohne guten Willen und Zivilcourage wird das ein schwieriges Unterfangen).

    Wenn Sie sich so gut mit dem Koran und Islam auskennen, müssten Sie wissen, dass dieser nicht so ohne weiteres verständlich ist. Es bedarf etlicher (historischer) Zusatzinformationen, auch wenn Sie von Rudi Paret noch den „Kommentar und Konkordanz“ hätten bleibt es schwierig und bedarf geistiger Anstrengung.

    Wenn Sie sich als Kenner und Versteher des Korans ausgeben, dann darf ich Ihnen unterstellen, dass Sie es sich viel zu leicht machen (und es vermutlich auch gar nicht anders wollen, da es sich mit Vorurteilen leichter und bequemer leben lässt).

    Mit diesem es sich zu leicht zu machen (was oft auf das unreflektierte Zitieren einzelner Koranverse hinausläuft), sind sich die sog. Islamophoben und die sog. Islamisten geistig näher als ihnen lieb und bewusst ist.

  41. muslimwelt said

    Waalaykum Assalam Niclas,

    Ich freue und bedanke mich für deine Unterstützung. Keine Sorge, ich lass mich nicht so schnell ärgern. Wenn nur einer zur Vernunft kommt, und den Islam besser versteht, und seine gängigen Klischeevorstellungen verwirft, dann bin ich zufrieden, und der Blog hat seinen Nutzen. Ja der Gedankengang ist vielen wirklich zu komplex. Sie sehen nur das was in ihren vorgefertigten Vorstellungen reinpasst. Diese Sichtweise haben sie auch mit innerislamischen Feinden gemein.
    Mich würde interessieren, ob du auch Muslim bist oder ein Nichtmuslim, der den Islam respektiert.

    Viele Grüße auch von mir,

    Muslimwelt

  42. raphael said

    „mir ist bewusst, dass der Gedankengang zu komplex für diejenigen sein wird“

    gut gebrüllt Löwe !

    Herren-menschen-denken?

    „Das einzige was gerecht verteilt ist ist der Verstand, jeder denkt er hat genug davon“

    In diesem Sinn.

  43. Niclas said

    Salam alaykum Muslimwelt!

    Bitte gerne!
    Auch wenn das vielleicht meine Argumentationsglaubwürdigkeit in den Augen der Kritiker schwächt, aber sonst auch keine anderen Argumente verwenden würde und um letztlich nicht dieser falsch verstandenen und lächerlichen Taquiya Diskussion Nahrung zu geben: ich bin Muslim! Außerdem bin ich Ehemann, Arbeitnehmer, Demokrat (Mitglied einer demokratischen Partei; nein, nicht bei den Grünen;)), im Prinzip ein Mensch wie Du und ich.

    Ich komme aus einem protestantischem Elternhaus, war aber seit der Konfirmation nurmehr passives Kirchenmitglied (wie bei vielen aktuellen und ehemaligen Christen, hatte ich Probleme mit dem vermitteltem Gottesbild), durch Reisen und Bildung hatte ich schon seit jeher Berührung mit dem Islam und anerkannte (auch aus Respekt vor dem Islam) auch schon seit jeher Muhammad (Friede sei mit ihm) als einen Propheten.
    Wie ich dann meine heutige tunesische Ehefrau kennenlernte, war es für mich dann auch „kein Problem“ zu konvertieren. Eigentlich war ich wohl schon vorher Muslim, ohne es zu wissen und das Kennenlernen meiner Frau nurmehr der Impuls es auch rituell zu vollziehen.

    Aber wie angedeutet, auch wenn ich meine Frau nicht kennengelernt hätte, würde ich nicht anders schreiben.

    Viele Grüße!

    Niclas

  44. Hans said

    Werter Herr Niclas,
    ich schreibe ihnen wegen Weihnachten zwischen Tür und Angel und möchte von daher nur sehr kurz auf ihren Kommentar vom Dezember 17, 2007 um 12:24 nachmittags; antworten.
    Es ist mir bekannt, dass die Waffen SS die Nordafrikanische Bevölkerung schwer drangsalierte. Da, wo die Hitlerarmeen in ganz Europa die Länder überfielen, folgten immer die Waffen SS nach und assimileirte die jüdischen Bevölkerungen und natürlich auch die Zigeuner. Auf dem Balkan hatte Hitler die kroatische USTA und eine ganze Islamische Armeen an seiner Seite. Im Partisanenkrieg kämpften die USTA, die islamischen Armeen in deutschen Uniformen und die Hitlerarmee gegen Titos seine Partisanen.
    Von den islamischen Soldaten in deutschen Uniformen gibt es Fotos!
    Seien Sie froh, das Sie die Gnade der späten Geburt erlebt haben.

    Ich wollte Ihnen nur sagen, wegen der Assimilierung der jüdischen Bevölkerung durch Hitler fand dieser Hund in der ganzen islamischen Welt großen Befall und Anerkennung. Und warum, frage ich Sie?
    Weil der Koran und die Hadithe die Vernichtung der Juden befiehlt. Bitte ersparen Sie mir die Forderung des Nachweises. Ich habe im Moment sehr wenig Zeit. Im Neuen Jahr reden wir zusammen mit unserem
    „gemeinsamen“ Freund und Student Muslimwelt weiter.

    Ich wünsche Ihnen frohe Weih….äh, Entschuldigung, zu einem Muslim darf man ja nicht „Frohe Weihnachten“ sagen und wünschen. Also ich wünsche Ihnen und ihrer Frau eine gute Zeit und bleiben Sie Gesund.

    Der aus dem Geist Gottes geborene Christ (Joh.2,3-13),der glückliche Hans.

    Wissen Sie warum ich so glücklich bin?
    Dann raten Sie mal.

    Und Tschüss, bis bald

  45. muslimwelt said

    Zitat: „Bitte ersparen Sie mir die Forderung des Nachweises“ Nein, ich möchte gern das, du uns zeigst wo das steht.

    Wenn du schon Behauptungen von Koran und Sunna schreibst…zwecks Vernichtung der Juden, dann bring deine Quellen und zeig uns wo das steht. Wieviel mal soll ich mich wiederholen.
    Unterstellungen und Behauptungen ohne Beweise sehe ich als Lügen und Hetze gegen den Islam.

    Muslimwelt

  46. Shaitan said

    Aus den Hadithen des al-Buchari:
    Volume 4, Book 52, Number 177:

    „Narrated Abu Huraira:

    Allah’s Apostle said, „The Hour will not be established until you fight with the Jews, and the stone behind which a Jew will be hiding will say. „O Muslim! There is a Jew hiding behind me, so kill him.“
    http://www.usc.edu/dept/MSA/fundamentals/hadithsunnah/bukhari/052.sbt.html#004.052.177

  47. veysel said

    bruder im islam.
    ich finde deine arbeit sehr schön.
    möge allah dich reichlich belohnen dafür.
    ich würde dir gerne helfen, soweit es mir möglich ist.
    brauchst du was bruder ?

    Waalaykum Assalam

  48. schubidu said

    Aus den Hadithen des al-Buchari:
    Volume 4, Book 52, Number 177:

    „Narrated Abu Huraira:

    Allah’s Apostle said, „The Hour will not be established until you fight with the Jews, and the stone behind which a Jew will be hiding will say. „O Muslim! There is a Jew hiding behind me, so kill him.“
    http://www.usc.edu/dept/MSA/fundamentals/hadithsunnah/bukhari/052.sbt.html#004.052.177

  49. schubidu said

    das hat wohl seinen guten Grund, warum das nicht freigeschaltet wird, was? *lach*

  50. Wissen said

    Aus den Hadithen des al-Buchari:
    Volume 4, Book 52, Number 177:

    „Narrated Abu Huraira:

    Allah’s Apostle said, „The Hour will not be established until you fight with the Jews, and the stone behind which a Jew will be hiding will say. „O Muslim! There is a Jew hiding behind me, so kill him.“
    http://www.usc.edu/dept/MSA/fundamentals/hadithsunnah/bukhari/052.sbt.html#004.052.177

  51. muslimwelt said

    Salamu Alaykum Bruder veysel

    Ja gern, ich würde mich schon sehr über Hilfe freuen. Wir können über Emailkontakt uns noch mal genauer darüber austauschen. muslimwelt@hotmail.de

    Jazaka Allahu khairan

    Muslimwelt

  52. muslimwelt said

    @47,49,51

    Ist das alles was sie in der Hand haben? In allen Hadithe habt ihr nur diesen Hadith gefunden, und habt ihr nicht im Koran etwas anderes gefunden? Ist das euer einziger Beweis, der die Vernichtung der Juden befiehlt?

    Ich habe einen Artikel darüber geschrieben „Die Stunde wird nicht kommen, bis die Muslime die Juden bekämpfen…“

    Ich, Muslimwelt, der versucht die Leute von ihrer Unwissenheit über die Religion zur Vernunft zu bringen. Und rät den Islamhetzern die Finger wegzulassen, wovon sie nichts die geringste Ahnung haben.

  53. ja-nein! said

    @muslimwelt.
    wenn du schon hergekommen bist um zu studieren, dann tu das auch. mach schnell und nutze nicht die gastfreundschaft aus. beleidige auch nicht die glaubensrichtungen deines gastlandes (!) . du sagst „Assalamu 3alaykum“ meinst aber „ich hasse euch christen“ lies erstmal die bibel. verstehe sie (kannste
    nicht- bist moslem) interpretiere sie richtig ( kannste nicht- bist ja nur moslem) und dann- auch nur dann, darfste deinen senf verteilen. wenn ihr uns unterstellt euren glauben(un-glauben) nicht zu verstehen, dann gilt dies ebenso für euch. mit einem unterschied: unsere kirchen (glaube) ist nicht in der nach- steinzeit stehengeblieben und hat den zug verpasst, nein- sie entwickel sich mit der zeit. übrigens: alle versuche mich über das christentum zu beleidigen fruchten nicht, bin in keiner kirche. und das ist der ware glauben. keiner der sagt was man muss- oder nicht. keine tempel und ………(von Muslimwelt editiert)

    studiere und geh. aber geh uns nicht auf den sack. was ich in deinem land darf- das darfst du hier: dich an die gesetze und regeln halten.
    —————————————————————————————————————–

    Hetze und Verleumdung sind hier nicht zugelassen (Muslimwelt)

  54. ja-nein! said

    ach-ja:
    in deutschland ist der betreiber einer webseite gezwungen sein imbressum zu hinterlassen, sonst droht strafe und schließung. werde mich mal drum kümmern.

  55. muslimwelt said

    @ ja-nein,

    Bismi-llahi-rahmani-rahim

    “Wer eine andere Religion als den Islam (der Hingabe an den einen und einzigen Gott)
    will, sie soll von ihm nicht angenommen
    werden, und im Jenseits wird er verloren sein.” (Koran 3:85)

    Stell uns nicht auf die Seite der Angreifer. Das Ziel dieses Blogs ist Muslime von eurer Hetze, Verleumdungen und Unterstellungen gegenüber Muslimen und den Islam zu befreien. Unterstelle uns nicht, was wir nie gesagt oder gemacht haben. WO STEHEN HIER BELEIDIGUNGEN GEGEN ANDERE GLAUBENSRICHTUNGEN?

    Zitat: du sagst “Assalamu 3alaykum” meinst aber “ich hasse euch christen” Was bist du, ein Hellseher?

    Ich sage nicht zu einen Nichtmuslim Salam u 3alaykum. Salam u 3alaykum ist ein innerislamischer Gruß. Ich hasse keine Christen, deinen Kommentar kann man dagegen Hass auf Muslime herauslesen.
    Was das Impressum angeht, so gibt es Leute, die mir schon davon benachrichtigt haben, über ein notwendiges Impressum.

    Ich kümmere mich darum, wenn du so scharf bist auf meine Daten, dann ist das dein Problem. Du brauchst mich nicht zu bedrohen.

    Wenn du hier weiter schreibst solltest du diese Regeln einhalten:
    1- Unterstellungen und Lügen sind hier unter sagt
    2- Hetze und Verleumdung ist hier untersagt sowie wie Drohungen
    3- Wenn du über Propheten oder über Islam etwas shreiben willst, dann gib deine Quelle
    4- Auf selbsternannte Hellseher kann ich verzichten

    1.Sprich: “O ihr Ungläubigen! Ich diene nicht dem, dem ihr dient und ihr dient nicht Dem, Dem ich diene. Und ich werde nicht Diener dessen sein, dem ihr dient und ihr werdet nicht Diener Dessen sein, Dem ich diene. Ihr habt eure Religion und ich habe meine Religion.”(Koran Die Ungläubigen (Al−Káferün).)

  56. ja-nein! said

    Oh, nun ist da jemand doch ein wenig hitzig.
    ich bin nicht erpicht auf dein „Daten“. give a shit for.

    wenn du Quellenangaben willst so nenne sie zuerst- im Kontext mit der Bibel. Du bist hier GAST. Benimm dich so! Du magst Deutschland? Sieht so aus, sonst würdest du nicht hier sein. Also erzähle keinen Stuss. In diesem Land ist nicht eure Kirche. Dies ist unsere HEIMAT. Wenn es hier jemanden nicht zusagt ( Glauben oder Lebens- erzählart) dann…
    Ich unterstelle nicht, ich Lüge nicht. Wenn du das Gegenteil denks, Beweise es. Ich habe heinen Hass auf irgend eine Glaubensrichtung. Allerdings HAsse ich Menschen die in Namen eines Abgesandten ( o.Ä.) meinen Töten zu sollen. Und War ist es: in den letzten 10 Jahren sind mehr Menschen in dem vermeintlichen Namen deines Gottes durch feige Angriffe hingerichtet worden als durch irgendeine Christliche Kirche.
    Aber Bitte: Du, der vielleicht schwach an Worten und Verunsichert in deinem Glauben, magst mich als Kritiker in deinem Blog Sperren- Eine wahre Heldentat für deinen…(Gott)
    Bekommt Mann schon dafür Pluspunkte?? (Eine der 72..) ?
    Du sagtest zum Anfang „Ich bin nicht so leicht zu Reizen..“ DOCH bist du. Warum? Weil deine Bigotterie dich herumlaufen lässt wie einen Mann mit heruntergelassenen Hosen. Auch deine Suren die du mir vorhältst; wozu sind sie gut? Ich glaube nicht an das geschriebene Wort von Irgendwem. Deine Vers lein und auch die der Bibel wurden NICHT von denen geschrieben für die sie stehen, sondern Jahrhunderte später. HÖRENSAGEN!
    So Blockiere meine Kommentare und beweise deine Schwäche. Ein Blog ist da um OHNE Willkür seine Meinung zu sagen, solange sie Rechtsstaatlich ist ( in diesem Land).
    Ich werde hier bestimmt nicht irgend was über deinen/ einen Propheten ( Gott hab in Seelig) sagen. Diese sind dem einzigen Gott nur untergeordnet. Wenn ich an was glaube, dann an Gott- oder welchen Namen er immer trägt.
    Was sagt du denn zu Christen, deren Bibel die Grundlage deines Glaubens ist, als Berüßung?
    Go to hell??
    Ok, letzeres nehme ich zurück.
    Also, wie begrüßt du Menschen deines Gastlandes in Demut und Hochachtung?

  57. Niclas said

    Geht’s noch primitiver? Vielleicht „ja“, hoffentlich „nein“.
    Bevor Du über „DEIN“ Land fabulierst, wäre erstmal ein Kurs in Staatsbürgerkunde für Dich angebracht (Orthografie wäre auch nicht verkehrt). Die Menschenrechte im GG sind universal für alle rechtmäßig hier lebenden Menschen (sic!), also auch Religionsfreiheit und Meinungsfreiheit.

    Also bewege Du Dich erstmal auf dem Boden des Grundgesetzes, bevor Du rechtschaffende Bürger dieses Landes anmachst.

  58. muslimwelt said

    Salam u alaykum Bruder in Islam Nickas,
    du hast es genau auf dem Punkt getrofen, danke.

    @ja nein
    Ich lasse mir nicht von Jemand, wie dir zeigen, wie Ich mich zu benehmen habe. Was das Benehmen angeht, solltest du mit dir selbst anfangen.
    Zitat:“ Ich unterstelle nicht, ich Lüge nicht. Wenn du das Gegenteil denks, Beweise es. Ich habe heinen Hass auf irgend eine Glaubensrichtung.“

    Die Weise, wie du hier schreibst, zeigt dass Gegenteil, wie zum Beispiel: „wenn du schon hergekommen bist um zu studieren, dann tu das auch. mach schnell und nutze nicht die gastfreundschaft aus.“ Oder “ In diesem Land ist nicht eure Kirche. Dies ist unsere HEIMAT.“
    Das nenne ich Hass gegenüber anderen Glaubensrichtungen. Und von welcher Gastfreundschaft erzählst du uns hier, von deiner? Ich benutze gleich die Gelegenheit und schreibe Regel Nummer 5: Rassismus gegen euren Gast in Deutschland ist hier nicht zugelassen. Manchmal merkt man nicht, wie rassistisch man ist.

    Mein Ziel ist hier nicht, zu zeigen wo wer genau gelogen oder gehetzt hat, auch werde ich nicht erklären, was Hetze und Lügen bedeuten. Das ist eure Sprache, nicht meine. Was Lügen und Unterstellungen angeht. Fange ich zuerst mal mit dem ersten Kommentar an:

    Lügen und Unterstellungen Nr. 1: „beleidige auch nicht die glaubensrichtungen deines gastlandes (!)“
    Wo steht das hier?

    Lügen und Unterstellungen Nr. 2: „du sagst “Assalamu 3alaykum” meinst aber “ich hasse euch Christen”

    Lügen und Unterstellungen Nr. 3: „verstehe sie(kannste nicht- bist moslem) interpretiere sie richtig. „
    Wo habe ich falsch interpretiert, bring es, wir können immer darüber sprechen?

    Lügen und Unterstellungen plus Hetze Nr 4: Deine Hetze gegen den Prophet und seine Frauen wurden von mir gelöscht (Das Original, was du wörtlich gesagt hast, habe ich immer noch.) Was du schon geschrieben hast hat schon ein Hetzer vor dir geschrieben. Steht immernoch in einem anderen Kommentar oben.

    Lügen und Unterstellungen Nr 5: Ich soll mich an die Gesetze und Regeln halten.
    Wo steht hier, das ich mich nicht an die Gesetze halte. Wenn man seine Religion vor eurer Hetze verteidigt, ist das gegen das Gesetz? Wenn ich noch kein Impressum habe, bedeutet das nicht, dass ich mich nicht an eure Gesetze halte. Meine Religion hilft mir sogar, mich an eure Gesetze zu halten. Denn bspw. trinke ich keinen Alkohol, dank Islam. Wer mit mehr als 0,5 pro Mille Alkohol im Blut, Auto fährt, verstößt gegen das Gesetz. Ich kann noch viele Beispiele geben.

    Unter Kommentar 2

    Lügen und Unterstellung Nr.6: „wenn du Quellenangaben willst so nenne sie zuerst- im Kontext mit der Bibel.“
    Wo habe ich etwas über die Bibel geschrieben, ohne die Quelle zu geben?

    Lügen und Unterstellung Nr7: „Deine Vers lein und auch die der Bibel wurden NICHT von denen geschrieben für die sie stehen, sondern Jahrhunderte später.“
    Wo steht das die Verse des Korans, Jahrhunderte später geschrieben wurden? Wo sind deine Beweise? „Bekommt Mann schon dafür Pluspunkte?? (Eine der 72..) ?“ Ein der 72 was? Brot, Kuchen Rosinen? Quellenangabe?

    Lügen Nr.8:“Ich werde hier bestimmt nicht irgend was über deinen/ einen Propheten ( Gott hab in Seelig) sagen.“

    Aber das hast du schon gemacht, warum habe ich dann einen Satz von deinen Kommentar gelöscht? Also sag mir nicht, dass du kein Lügner oder Hetzer bist.
    Ich kann es verstehen, wenn die Hetzer gern hetzen und dann kommt jemand und fängt an, ihre Hetze zu widerlegen. Wäre wohl auch an eurer Stelle sauer sein. Hier wird nicht gehetzt zu dir und Alle Hetzer der Welt. Alle Eure Beleidigungen und Hetze werden hier widerlegt. Dieser Blog ist auch eine Unterstützung für meine Brüder im Islam, die manchmal vielleicht nicht wissen, was sie auf eure Hetze antworten sollen. Meine Brüder im Islam haben meine Zustimmung meine Artikel zu benutzen, gegen die Unwissenheit von Nichtmuslimen.
    Also rede objektiv, wenn du etwas Vernünftiges zu sagen hast, oder sage es nicht. Meine Zeit ist wertvoll, verliere nicht meine Zeit. Ich werde nicht deinen Kommentar löschen. Dieser Blog ist da, um mit Nichtmuslimen zu diskutieren. Wenn du bereit bist dich zu benehmen und nicht zu hetzen dann bist du hier willkommen. Wenn du ein anderes Ziel hast dann werden wir nicht lange von dir hören.

    Übrigens, das habe ich fast vergessen. Ich bin sehr nett mit netten Leuten, aber auch böse mit bösen Leuten. Dann lass uns nett bleiben.

  59. Hans said

    Werter Herr Muslimwelt-Student,

    zur Vervollständigung meiner Aussage bzw. Kommentar vom Dezember 20, 2007 um 10:55 vormittags, wird sich verzögern.
    Denn ich muss ja für meine Behauptungen zuerst mal in meinen Unterlagen bzw. Literatur suchen und meine Arbeit muss und soll ordentlich ausgeführt werden.
    Ihrem deutschen Glaubensbruder werde ich selbstverständlich in der Rubrik
    „Iraker in Magdeburg angegriffen“ antworten.
    Auch ihn möchte ich nicht so lange warten lassen.

    Mit freundlichen Grüssen

    Hans

  60. Mose Israel said

    Herr Muslimwelt,

    darf ich höflich fragen: warum werde ich aus ihrem Blog rausgeworfen?

    Mit ferundlichen Grüssen

    Israel

    —————————————————-

    Wie ich mit dir schon (Hans) gesprochen habe, Menchen die hetzen und beleidigen sind hier nicht erwünscht.(Muslimwelt)

  61. Maryam said

    Ist ja sehr interessant, was hier so geschrieben wird!
    Ich schreibe nämlich gerade meine Diplomarbeit über „Wohlbefinden und Religion unter Muslimen in Deutschland.“ Mir geht es nicht darum, eine Religion zu bewerten oder die Leute, die an sie glauben. Mich interessiert lediglich, wie wohl Muslime sich in Deutschland fühlen können. Wenn sich der eine oder andere Muslime dafür interessiert und bereit wäre, selbst, natürlich anonym!- darüber in einem online-Fragebogen Auskunft zu geben, möge er sich bitte bei mir melden(…)! Gruß an euch alle und weiter fröhliches und vor allem friedliches Diskutieren!

  62. yamelyah said

    selamu ralaikum

    Der Islam ist eine wundervolle Religion voller Barmherzigkeit und friede, man darf den Islam nicht als eine Terroristenorganisation abstempeln, dazu hat keiner das Recht.
    Der Islam ist ene Religion so wie der Christentum und judentum.
    Die Medien verdienen so viel Geld mit ihren lügen und alle wissen das es nur lügen sind, man informiert sich schon gar nicht mehr und dabei entstehen immer mehr Vorurteile, ich möchte die Fakten sehen das der Islam eine Terroristenorganisation ist, wo sind die Fakten??????
    Der 11.September hat gar nichts mit Islam zu tun und das ist Fakt, einfach nur Vorurteile wo ist da die Bildung auf einmal geblieben.
    es ist schwer im dienseits standhaft zu sein, für einige Moslems die Selber noch nie eine Sure gelesen haben und vom Islam erzählen und dabei garnicht wissen was Islam bedeutet, klar den hört man gerne zu, die verteilen erst recht nur böses uber den Islam und dabei merken Sie gar nicht das der Islam eigentlich drunter leidet.
    Der Koran lehrt uns die Barmherzigkeit die liebe zu Allah tarala und das ist das schönste was ich in mein inneres fühle, ich bin dankbar das ich das schönste geschenk auf Weld bekommen habe und das ist der Islam.
    Ich weiss das ich und andere standhafte Moslems wissen warum wir den vertrage unterschrieben haben mit Allah swt und wir sind dankbar dafür im diesseitz und im jenseits.
    Am meisten klatsch ist das Thema Kopftuch, die muslimischen Frauen werden nicht mal angehört.
    Die armen Frauen wird gesagt die werden ja gezwungen, das sind schon wieder Vorurteile wir muslimsche Frauen machen das aus liebe zu unseren Schöpfer. Die Europäer wollen es nicht wahr haben das wir islamische Frauen uns wohl fühlen und wir wissen das wir die gierigen Manner Augen nicht nötig haben weil das nicht der Sinn des Lebens ist.
    ich weiß das der islam mein weg ist und es gibt mir FRIEDEN.

  63. talip said

    @maryam

    ich habe ihre anfrage gelesen. ich erkläre mich bereit. wo ist der fragebogen zu finden ?

  64. René Klemensberger said

    Zufällig bin ich auf diese Seite gestossen:
    was bedeutet Dschihad.
    Ich bin mit der Religion nicht einverstanden und habe die Mitgliedschaft in der Kirche gekündigt.Seither glaube an das Gute im Menschen. Bin ich deswegen ein Feind des Islam? Ich gehe in die Türkei in die Ferien. Benehme mich entsprechend.
    Ich glaube ohne die Politik, das Militär und die Religion, wäre die Welt viel friedlicher. Wenn das Geld für Bildung ausgegeben würde, hätten alle etwas davon.

    Hoffe dass sich keiner wegen meiner Meinung aufregt

  65. nur ein mensch said

    liebe freunde,

    ein schoener blog ist das. ich befinde mich gerade in einer gegend in dieser welt in der schariagesetzgebung gilt. nun ja, ich bin kein muslim. die schariagesetze gelten nicht fuer. allerdings gibt es hier immer wieder die bestrebung diese regeln auch auf nichtmuslime auszuweiten. witzigerweise bin ich also in der anderen position: ich gehoere zur minderheit und muss mich beugen. das tue ich weil es sich so gehoert und weil ich NICHT das bestreben habe zu bekehren oder bekehrt zu werden. allerdings weiss ich eins ganz genau: kirchen darf man hier nicht bauen. die toleranz die es in deutschland fuer muslime gibt, wird christen hier nicht gewaehrt.
    will sagen: wer im glashaus sitzt sollte nicht mit steinen werfen und seit wann geht es bei religionen um den sieg und was ist der EINZIG WAHRE GLAUBEN? schoen das christen und muslime dieses praedikat fuer sich in anspruch nehmen. wer recht hat? woher soll ich das wissen.
    viel spass weiterhin

  66. muslimwelt said

    Hallo René

    Hier ist eine Erklärung zu dem Begriff Jihad:
    Was bedeutet der Begriff “Djihad” im Islam?

    Die wahre Religion und ich meine nur der wahre Islam macht gute Menschen nicht der Atheismus. Von Atheismus kommt auch Zerstörung, Tod und Leid siehe:
    Die tatsächliche Gefahr:Der unkontrollierbare Atheismus

    Das Blutige Bündnis:(Atheismus) Darwinismus und Kommunismus

    Atheismus: Wie kann es Moral geben ohne Religion?

    Du meinst ohne Politik und Militär wäre die Welt friedlicher? Ich glaube nicht, denn dann würde Chaos herrschen. Aggression liegt nun mal im Wesen des Menschen, und bei Problemen würden die Menschen zur Selbstjustiz greifen. Aber welche Politik oder Land handelt wirklich gerecht oder seinen Prinzipien getreu? Das ist eher das Problem. Die Religion des Islam schafft uns klare Regeln und hält uns dazu an, uns selbst weiter zu entwickeln. Das Gute oder die gute Absicht ist auch relativ. Kannibalen in Urvölkern sehen sich auch als gute Menschen. Was gut und schlecht ist, ist wiederum abhängig von Werten und Kulturen und auch von der Zeit.

    MFG
    Muslimwelt

  67. talip said

    selamun aleykum bruder

    ich ahbe hier einen interessanten link

    http://www.huffingtonpost.com/max-blumenthal/rapture-ready-the-unauth_b_57826.html

    vielleicht kannst du diesen link verwerten. extremisten mal von der anderen seite. christen.
    ist englisch, aber ich hoffe du kommst damit klar.

    selamun aleykum

  68. muslimwelt said

    Wa3alaykum A salam Bruder,

    selbstverständlich werde ich den link anschauen und vieleicht auch übersetzen inchaa Allah.
    Hier ist auch ein interessanter Link:

    Mit offenen Karten – Der Evangelikalismus

    Danke für deine Mühe wenn du noch etwas Interessantes findest kannst du mir das gern auf meine E-mail schicken: Muslimwelt@hotmail.de

    Salam u 3alaykum

  69. muslimwelt said

    @65

    Hallo,

    Können sie mir bitte sagen in welchen Land sie sich befinden??

    MFG

    Muslimwelt

  70. miss isha said

    im namen allahs des gnädigen des barmherzigen

    man darf keine verurteilungen über andere religionen machen. jeder mensch hat das recht auf ein beliebigen glaube. um ein glaube anzunehmen, muss man es erst fühlen, d.h. eien erfahrung machen. man darf nicht sagen du bist falsch und ich bin richtig, denn jeder hat ein eigenes recht und jeder liebt sein glaube. keiner möchte, dass ein anderer, die eigene religion beleidigt. deshalb ist es falsch sich gegenseitig vertig zu machen und sich gegenseitig lügner zu nennen. in jeder religion, wirt irgendwann jeder sterben. dann entscheidet selbt der entsprechende gott, wer richtig und falsch ist bzw. war. wir brauchen uns deshalb nicht gegenseitig vertig machen. wir müssen lernen jede religion jeden glaube respekt zu schenken und nicht von sich behaupten ich bin perfekt. mäge uns gott die kraft geben dies zu tun. amin

    p.s. das wort gott ist auf arabisch übersetzt allah und auf deutsch gott und auf eien andere sparache ein anderes wort, deshalb sollte man jedes wort respektieren.

  71. miss isha said

    hallo

    was ich vorhin geschrieben habe, wollte ich besser erklären. leider bin ich nicht dazu gekommen, weil ich in eile war.

    ich möchte kurz etwas hinzufügen: ich habe erwäht, bevor man einen glauben anerkännt muss man es gespürt und gefühlt haben.

    wenn man sich mit jemand befreundet oder sich verliebt, dann glaubt man mit herz an die person. man weiß es einfach, ja das ist die person die ich wolltte oder das ist die person an die ich vertraue. warum?, weil man diese person kennt und alle andere personen bzw. alle weitere partner unerwünscht sind. man liebt nur die person und man schenkt ihn das ganza vertrauen und liebt sie nicht wegen geld oder aussehen sondern wegen dem karakter und das Innerliche. genau mit diesen prinzip läuft die sache mit allah bzw gott und glaube. ich will es nicht in die länge ziehen, denn das was ich geschrieben habe ist recht verstänlich für alle nationen und religionen.

    also love for all and hardred for none

  72. miss isha said

    ups hab mich vertippt

    also

    LOVE FOR ALL HATRED FOR NONE

    god bless you all

    isha

  73. alime said

    Salamu alaikum lieber Blogger,

    ich finde Deinen Blogg sehr informativ, mascha’Allah. Weiter so.

    Hier ist mein Blogg:

    http://muslime.wordpress.com

    Wassalam

  74. muslimwelt said

    Wa3alaykum Asalam Bruder Alime,

    vielen dank bruder, ich finde deinen Blog sehr interessant.

    Dein Blog befindet sich in meinen Blogroll.

    Möge Allah dich für deine Mühen vielfach belohnen.

    Salam u 3alaykum

  75. itilavet said

    Es-selamu Aleykum wb.wb.

    jezakumullahu hayran ve barakALLAHu fiik akhi

    fi emanillah
    vesselam

  76. fremder said

    Salamu Allaikum,

    zu allen Meinungsverschiedenheiten kann ich nur eine Sache sagen, die jeder einsehen wird.
    MAN KANN DAS AUTO NICHT AM FAHRER MESSEN.
    Genauso sieht es für den ISLAM aus.
    Wenn man den Islam an den sogenannten Muslimen messen möchte wird von der Religion enttäuscht sein oder vielleicht sogar hassen. ABER wer die Wahrheit sucht der wird die Wahrheit des Islams (mit Hilfe Gottes) erkennen.

  77. Marion said

    Hallo Muslimwelt,

    „Wissen schafft Frieden“ – das ist ja so wahr. Leider wissen die meisten Deutschen fast nichts über den Islam, haben aber eine sehr ausgeprägte Meinung über ihn. Dass du dir zur Aufgabe gemacht hast, das Wissen über den Islam zu vermehren, finde ich sehr beachtlich.

    Beste Grüße,
    Marion

  78. alamin said

    slm. alyk. w.r.b.
    sehr gut bruder „muslimwelt“,
    ich finde deine texte sehr gut, möge allah alle wahren mumins in den paradies führen
    slm aleyk.

  79. Ansarulillah said

    salam alaikum wr wb

    akhi Muslimwelt barakallahu fiek für dein guten informativen Blog! Aber lass die Komentare der Kuffar hier nicht zu! Wenn noch unwissende Muslime hier auf den Blog kommen verstehen sie villt. einige Komentare falsch!

    Allahu Maanzurna Mujahideen!
    salam alaikum

  80. Ilayda said

    Subhan allah

  81. Andreas Kohn said

    Hallo allerseits,

    ich bin durch Zufall auf diesen Blog gestoßen und halte ihn für eine gute Idee.

    Obwohl ich Deutscher bin, kann ich aus Erfahrung heraus sagen, dass die Muslime sehr nette und höfliche Menschen sind.
    Es ist ein Widerspruch in sich, dass im Grundgesetz die Religionsfreiheit eines jeden Menschen festgeschrieben ist und andererseits gegen die Sitten und Bräuche des Islam gewettert wird.
    Seit dem 11. September sprechen alle nur noch von islamistischen Fundamentalisten, welche vielen Menschen nun als erstes in den Kopf kommen, wenn man sie fragt, was sie denn gedanklich mit dem Islam verbinden würden.
    Ich halte diese ganze Terrorgeschichte für eine großangelegte Verschwörung durch die Israel-Lobby, die in den USA und auch in Deutschland bereits eine ungeahnte Macht hat, um die islamische Welt zu zersplittern.
    Erst wurde der Afghanistan überfallen und okkupiert, danach der Irak und nun ist der Iran an der Reihe. Das ist wirklich schlimm. Ich hoffe, dass es nicht so weit kommen wird.

    Entschuldigt bitte meine politischen Ansichten.

    Abschließend sei noch gesagt, dass wir alle Menschen sind und in Frieden leben sollten, ganz egal welcher Religion wir angehören.

    Freundliche Grüße

    Andreas

  82. jennah said

    As salaam alaikoum wr wb

    Möge Allah dich reichlich belohnen und die herzen von die nicht muslimer öffenen und alle muslimer rechtleiten,ameen
    Wa alaikoum as salaam wr wb

  83. Abou Djafar said

    Asalamu w3aleykum mein bruder muslim welt, möge Allah swt el djenna til fardous geben, ich finde dein blog sehr gelungen, deine ausagen, deine berichte basieren nur auf beweise, tatsachen und fakten und das ist es was am ende des tages zählt ich hab mir mal die kommentare durch gelsen, von eineigen volksverhetzer, ertsmal bewudere ich deine standhaftigkeit immer ruhig und sachlich zu bleiben, das sie nur beleidigen, hetzten und lügen sind ohne je einen beweiss gebarcht zu haben,
    die meisten von ihnen sind pr agenten, die werden bezahlt um propaganda gegen islam und muslime zu machen, die sind in chatts, foren, youtube ect, die kommen auch gerne mit islamsichen namen rein und beleidigen unterschwellig unsere religion, was ich sagen ist, diese hasserfüllte menschen die für einen hungerlohn ihre seele verkauft haben die machen das systematisch , sie sind gut organisiert, sehr gut aufgestellt in der deutsch medien landschaft,gesponster von westlichen geheimdienste und regierungen oder auch wie der zentral rat der juden,oder besser gesagt der zentral rat der zionisten, deswegen ya akhi, die gehen überall so vo, die suchen kein dialog, die wollen nur hetzten, egal was für beweise du bringst, das ist ihnen egal , die werden immer weiter hetzten, darum verschwende deine zeit nicht mit solchen teufeln, die werden nie zufrieden sein, nach deiner 1 antwort mekrst du schnell worauf sie hinaus wollen, wie auch immer
    BarakaAllahu feek für diesen blog Asalamu w3aleykum wah Rahmatullahi wah Barakatuh

  84. Sehr schöne Seite. Mach weiter so Bruder.
    Allah ist mit denen, die auch mit Allah sind.

  85. Willi said

    IHR LIEBEN!!

    BAYRAMEN KUTLU OLSUN!!!
    In die Tage RAMADAN, hoffe ich, ist es euch gut gegangen!! Ihr habt viel gebetet, viel gefastet, viel Kuran gelesen, viel an anderen gedacht. In Kürze gesagt: Nähe Gottes gespührt! Gott sei Lob und Preis. Satan war gebunden. Gratuliere mit dem BEIRAM
    Wünsche weiter Gottes wirken in unseren Leben, das Barmherziege, Gnadereiche Gott stärkt uns mit dem HEILIGEN GEIST in Glaube, in Erkenntnis seiner Wille, seiner Wahrheit. Wie es steht in Edlen Kuran das Gott hat Jesus, mit dem Heiligen Geist gestärkt :
    Sure 2:253. Jene Gesandten haben Wir erhöht, einige über die a. ndern: darunter sind die, zu denen Allah sprach; und einige hat Er erhöht um Rangstufen. Und Wir gaben Jesus, dem Sohn der Maria, klare Beweise und stärkten ihn mit dem Geist der Heiligkeit(Heiligen Geist original übersetzt ). So auch in unseren Leben Sein Wirken sichtbar ist Das Wünsche ich von ganzem Herzen!!
    Noch mal BAYRAMEN KUTLU OLSUN!!
    Aus LIEBE zu ALLEN Muslimen. Willi Kladt

  86. schwizermuslima said

    As salam alikoum wr wb

    Lieber Bruder, mashallah Du gibst Dir so viel Mühe all diese falschen Aussagen zu widerlegen und all die Kritiker wortlos zu machen. Möge Allah Dich in deinem Vorhaben unterstützen, amin!

    Ich werde mir echt morgen mal Zeit nehmen müssen, all Deine Beiträge zu lesen, sie sind wirklich sehr gut.

    Sei gegrüsst von einer Schweizer Muslima mit demselben Ziel wie Du!

    Wa alikoum as salam wr wb.

  87. international said

    hallo herr muslimwelt;

    Die Idee mit dieser Seite finde ich wirklich gut. Es ist eine Hilfe Missverständnisse zu klären und Christen und Moslems, um die zwei es ja hauptsächlich geht, in Deutschland besser bekannt zu machen. Allerdings bin ich leider nich davon überzeugt, dass es gelingen wird, viele Menschen die einen fest verankerten Isalmhass haben vom Gegenteil zu überzeugen. Dazu passiert einfach Weltweit zu viel negatives das von den Medien übertragen wird.

    Meine persönliche Meinung zu dem Islam ist, das er im „Hertzen“ eine gute Religion ist, die einen Menschen der ihn befolgt zu einem guten Menschen machen kann. Allerdings gibt es viel zu viele MUSLIME, NICHT-MUSLIME, radikale Fundamentalisten, Regime/Regierungen, Hassprediger und Organisationen die ihn falsch interpretieren, ausnutzen und somit in den Dreck ziehen. Schade. Aber genau aus diesem Grund wird eine Annäherung dieser Kulturen wohl auch in Zukunf nicht protestfrei stattfinden.

    Ihre Meinung über meine Meinung würde mich interresieren. mfg

  88. Willi said

    Wie steht es um HELAL?
    Angenommen , ich kaufe teure helal Fleisch (in Name Allah geschlachtete Tier), vorbereite leckere Gericht. Lade meine M. Freuende ein. Wir essen nur Helal. Nach dem Mahlzeit, Männer fangen an Zigarette zu rauchen. ( Helal Zigaretten gibt es nicht!) Hat da was gebracht , das wir Gott geweihte Fleisch gegessen haben ? Mit Zigarette( Sünde) wird doch alles verdorben? was meint IHR?
    Aus Liebe zu alle Muslimen
    Willi

  89. chris said

    hallo muslimwelt!

    ich hab mich durch diese ganzen kommentare gekämpft, war erfreut, angetan, angeekelt, wütend und traurig. ich kenne einige moslems, vorwiegend perser und türken, die ich sehr schätze. aber ich muss sagen, sie sind alle liberale bzw. säkulare moslems. ihre frauen haben studiert und tragen selbstverständlich kein kopftuch. mir haben sie erklärt, dass das kopftuch im islam dazu dient, die würde der frau zu bewahren und gleichzeitig die männer nicht zu verführen, die dann vielleicht dinge tun, die verwerflich sind. da meine bekannten aber wissen, dass der mensch (ob mann oder frau) eigenverantwortlich leben muss, haben sie erkannt, dass ihre würde nicht von einem stück stoff abhängen kann, sondern einzig von ihren entscheidungen. und was für SIE würde bedeutet, werden auch SIE entscheiden.
    das thema frauen ist ein großer punkt, wenn es um ressentiments gegen den islam geht. einige muslime zitieren den koran und finden einzelne suren, die eindeutig gewalt an frauen gut heißen oder in denen davon die rede ist, dass frauen weniger wert als männer sind. andere wiederum meinen, so eine sure gebe es nicht. fakt ist, dass viele muslimische männer ihre frauen und töchter unterdrücken, schlagen und ihnen jegliche entscheidungsfreiheti nehmen. Sie werden jetzt sagen, dass das ein kulturelles phänomen sei, und kein phänomen des islam. aber diese menschen gehören zu Ihrer community! wenn im koran nirgends etwas über eine kopftuch-pflicht, eine gewalt-möglichkeit für den mann über die frau in der ehe, über ihre geringere bedeutung steht – warum kümmert sich da nicht die eigene community darum? das kann doch auch nicht in Ihrem sinne sein, dass lügen seitens moslems über den islam verbreitet werden. kritische stellungnahmen seitens glaubensgemeinschaft, etc. sind aber überschaubar.

    in europa haben frauen ihre rechte viel zu hart erkämpft, um jetzt eine frauenverachtende kultur gewähren zu lassen. daher das unbehangen, was das kopftuch betrifft. und das unbehagen der frauen ist berechtigt, wenn man z.b. ahmet topraks buch „das schwache geschlecht“ liest, in dem interviews mit einigen türkischen männern um die 30 abgedruckt sind, wo es um familie, frauen, heirat, kinder, sexualität und gewalt geht. es ist erschütternd, wie mit frauen umgegangen wird. das ist kein randphänomen, sondern alltag! schikurse, schwimmunterricht. schullandwochen gehören zur schulkultur im deutschsprachigen raum. viele muslimische eltern lassen ihre töchter nicht mitfahren, da die geschlechtertrennung nicht eingehalten wird. sagen Sie mir bitte, welches bild vermittelt man den muslimischen mädchen? dass es für sie besser ist, zu hause zu bleiben, als mit den deutschen/österreichischen kindern mitzufahren. was hat eine abmeldung vom schwimmunterricht einer 10-jährigen für eine andere aussage, als dass das mädchen sexualisiert wird und die 10-jährigen buben als hormongesteuert dargestellt werden? ist das nicht eine beleidigung für unsere kinder? ist es nicht wahnsinn, wenn der vater einer muslimischen volksschülerin auf das lob der lehrerin, die tochter hätte ein großes sprach- und schreibtalent und das gehöre gefördert, antwortet, das sei ihm egal, seine tochter müsse nur den koran auswendig können?

    konfrontiert mit diesen dingen müssen Sie bitte auch verstehen, warum eine aufgeklärte gesellschaft, die blutig menschen- und frauenrechte und vor allem das recht auf individualität erkämpft hat, den islam nicht freudestrahlend aufnimmt.

    Mit freunldlichen Grüßen,

    Chris

  90. norisa said

    Salam, wird die Seite noch aktualisiert?
    wäre schön wenn du deinen Blog weiterführen könntest

  91. Gläubiger Moslem aus Bosnien(lebe in Deutschland) said

    Salam alaykum

    Ich komme aus Bayern, da sind ja fast alle streng röm. katholisch. Laut Deutschem Gesetz haben alle Menschen recht auf Religionsfreiheit.
    Aber unsere Islam Lehrerin darf kein Kopftuch tragen in der Schule. Angeblich soll dies ja ein Zeichen der Ünterdrückung sein.
    Ich fand dies unfair und bin zu unserem Rektor gegangen um dieses Thema geklärt zu kriegen. Aber wen ich ehrlich bin hab ich kaum was verstanden aus „SIEH ES ALS KLEIDUNGSVORSCHRIFT“
    kanst du (also wen ich Sie dutzen darf) mir helfen da dich Lücke in meinem Kopf zu lüften. Danke schon für die Aussagen im Vorraus. Amin!

  92. Roland said

    Ich bin zwar Christ, aber die Seite hier ist echt toll und vor allem sehr informativ! Vor allem jetzt wo es um den Film: innocence of muslims geht, stellen sich mir sehr viele Frage und einige wurden bereits beantwortet.

  93. Jule said

    Hallo Muslimwelt und alle anderen hier ^^

    Ich bin leider noch nicht dazu gekommen alle Beiträge dieser Seite zu lesen, aber einen kleinen Einblick konnte ich dennoch bekommen.

    Ich bin weder für noch gegen den Islam oder sonstige Religionen. Jeder hat seine eigene Meinung und das Recht sie zu äußern. Aber dennoch möchte ich nur ein paar Worte los werden und mich an euer Diskussion beteilige und zu mindestens ein bisschen versuchen zu verstehen, was sich hinter dem Islam verbirgt. Ich möchte nicht zu diesen Glauben konvertieren oder so etwas. Ich finde keine der Religionen unserer großen weiten Welt für gerecht und gut. Aber ich möchte gern verstehen, um was es sich bei diesen Glauben wirklich handelt. Was den eigentlichen Glauben ausmacht. Nicht weil ich vorhabe es zu studieren, sondern weil ich es für mich persönlich wissen will.

    Ich bin noch nicht besonders alt. Gerade mal 21 Jahre und haben noch vieles vor mir, deshalb werde ich vielleicht nicht ernst genommen, aber dennoch hoffe ich das mache sich meine Worte vielleicht durch den Kopf gehen lassen.

    Ich habe meine Weltanschauung hauptsächlich durch mein Hobby kennengelernt (Ich schreibe Fanfiktions auf einer Website.) und habe durch manche Animes/Mangas etwas gelernt, hört sich zwar blöd und kindisch an, jedoch habe ich durch sie gelernt, dass jeder Mensch ob schwarz, weiß, Muslime, Christ, Jude oder sonst irgendwas ein Recht auf das Leben hat und das wir alle irgendwie miteinander verbunden sind. Deshalb verurteile ich niemanden von vorn herein ohne seine Geschichte zu kennen.

    Leider kann ich keine genauen Zitate liefern, weil mich die Handlungen der einzelnen Charaktere berührt haben und ich deshalb so denke wie ich eben denke.
    Falls ich in der nächsten Zeit ein passendes finde werde ich es gern mitteilen, wenn es euch recht ist.

    Ich bin wirklich beeindruckt von dieser Seite, auch wenn ich mit manchen Dingen nicht einverstanden bin. Jetzt magst du Muslimwelt und viele andere sagen dass ich genau sagen sollte mit was ich genau nicht einverstanden bin, aber alles hat zwei Seite und du magst vielleicht Frieden in deiner Religion sehen haben einige nicht. Ich will jetzt nicht sagen das nur der Islam so denkt. Nein, in jeder Religion wird in Worten teilweise auch Hass gepredigt, das lässt sich nicht leugnen. Vielleicht ist es nicht so von Gott, Allah oder denjenigen, die irgendwann mal diese Lehren sich ausdachten, aber die Interpretation bringt die Vorurteile hervor, die heute in unserer Welt bestehen. Es ist Sache der Auslegung und du hast vielleicht Frieden hinter den Worten deines Propheten gefunden, was ich sehr bewundere und sehr schätze.

    Ich hoffe, ich konnte etwas beitrage und es ist verständlich. Es ist halt meine Meinung und wenn sie jemanden nicht passt ist es sein Problem. Wie gesagt ich habe im allgemeinen keine Abscheu oder so was in Bezug auf Religionen oder Weltanschauungen, aber ich finde es nicht gut wie manche Menschen sie interpretieren.

    lg
    Jule

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: