Muslimwelt

Wissen schafft Frieden

Zwölf Beweise das Muhammad (Allah’s Segen und Friede auf ihm) ein wahrer Prophet ist

Posted by muslimwelt - April 3, 2008

Von Scheich `Abdul Rahman `Abdul Khaliq

Übersetzt von Ahl Abdullah

 

Meine Brüder und Schwestern auf der ganzen Welt. Mit diesem Essay möchte ich  mich nicht nur an diejenigen wenden, die dem Islam folgen – und zu denen ich mich auch zähle-, vielmehr schreibe ich diese Abhandlung für jeden Mann und jede Frau auf der ganzen Welt.

 

Ich bitte Allah darum es möglich zu machen, dass diese Abhandlung ein jedes Ohr erreicht, von einem jeden Auge erblickt und von einem jeden Herzen verstanden wird…

 

Muhammad der Sohn `Abdullahs ist Allah’s Prophet und der letzte Gesandte, den Allah zu den Bewohnern der Erde gesandt hat.

 

Meine Brüder und Schwestern auf der ganzen Welt! Ihr sollt wissen, dass Muhammad, der Sohn `Abdullahs (Allah’s Segen und Frieden auf ihm) der echte und wahrhaftige Gesandte Allah’s ist. Beweise, die seine Wahrhaftigkeit belegen gibt es reichlich. Niemand, ausser ein Ungläubiger, und auch dieser nur aufgrund von Hochmut, kann diese Zeichen leugnen

 

1.      Muhammad (Allah’s Segen und Frieden auf ihm) ist als Analphabet aufgewachsen, er konnte weder lesen noch schreiben, und dies bis zu seinem Tode. Bei seinem Volk war er bekannt für seine Liebe zur Wahrheit und Vertrauenswürdigkeit. Bevor er die Offenbarung empfangen hat, hatte er kein Wissen über andere Religionen oder frühere Offenbarungen. In diesem Zustand lebte er die ersten 40 Jahre seines Lebens. Dann kam die Offenbarung zu Muhammad (Allah’s Sehen und Friede auf ihm) durch den Qur’an, welchen wir nun in unseren Händen halten. Dieser Qur’an erwähnt die meisten Erzählungen, die man in den früheren Schriften findet, und informiert uns über diese Ereignisse bis ins kleinste Detail, so als ob er selbst Zeuge war. Diese Erzählungen findet man genau so in der Thora, welche zu Moses a.s. herabgesandt wurde, und in den Evangelien, welche zu Jesus a.s herabgesandt wurden. Weder die Juden noch die Christen konnten ihn bezüglich dessen was er sagte der Lüge bezichtigen.

2.      Ebenso machte Muhammad (Allah’s Segen und Frieden auf ihm) genaue Voraussagen dessen, was ihm und seiner Gemeinschaft nach ihm passieren würde. Sowohl in Bezug auf kommende Siege, den Zusammenfall der tyrannischen Königreiche von Chosroe (Titel der zoroastrischen Könige Persiens) und Caesar, als auch in Bezug auf dieVerbreitung des Islam auf der ganzen Welt. Diese Ereignisse geschahen exakt so, wie Muhammad (Allah’s Segen und Friede auf ihm) sie voraussagte, ganz so als ob er die Zukunft aus einem offen Buch lesen würde,

3.      Des Weiteren hat Muhammad (Allah’s Segen und Friede auf ihm) einen arabischen Qur’an gebracht, welcher die Spitze von Sprachgewalt und Klarheit darstellt. Der Qur’an forderte die wortgewandten Araber seiner Zeit heraus, ein einziges Kapitel, wie ein solches im Qur’an hervorzubringen. Den damaligen Arabern war es trotz ihrer Redekunst nicht möglich den Qur’an anzufechten. Wahrlich, bis zur heutigen Zeit hat es niemand jemals gewagt zu behaupten, er wäre in der Lage einen Text zu verfassen, welcher auch nur annähernd die Ordnung, Anmut, Schönheit und Pracht des Qur’an erreicht.

4.      Die Biographie dieses edlen Propheten ist ein perfektes Beispiel für Aufrichtigkeit, Barmherzigkeit, Anteilnahme, Wahrhaftigkeit, Mut und Grosszügigkeit. Und auch dafür sich von allen schlechten Eigenschaften zu entfernen und ein asketisches Leben zu führen, mit dem einzigen Ziel, die Belohnung im Jenseits zu erlangen. Ebenso war er bei seinen Taten und Handlungen stets gottesfürchtig und aufmerksam.

5.      Allah hat in die Herzen all derjenigen, die Muhammad (Allah’s Segen und Frieden auf ihm) getroffen haben und an ihn geglaubt haben, eine gewaltige Liebe für ihn eingeflösst. Diese Liebe erreichte ein solches Ausmass, dass ein jeder seiner Gefährten bereitwillig sein Leben und seine Eltern für ihn geopfert hätte. Bis zum heutigen Zeitpunkt ehren und lieben diejenigen die an ihn glauben Muhammad (Allah’s Segen und Frieden auf ihm). Jeder der Gläubigen wäre bereit seine eigene Familie herzugeben, um ihn sehen zu können, und sei es nur ein einziges Mal.

6.      In der gesamten Geschichte wurde keine Biographie so erhalten, wie diejenige Muhammad’s (Allah’s Segen und Frieden auf ihm), welcher der einflussreichste Mensch aller Zeiten ist. Die ganze Welt hat nie jemanden gekannt, an den jeden Morgen und Abend, und darüber hinaus über den ganzen Tag hinweg, gedacht wird, von denjenigen die an ihn glauben. Und jedes Mal wenn die Gläubigen an Muhammad (Allah’s Segen und Frieden auf ihm) denken grüssen sie ihn und bitten Allah ihn zu segnen und dies von vollen Herzen und aus aufrichtiger Liebe für ihn.

7.      Genau sowenig gab es jemals einen Mann, welchem von seinen Anhängern immer noch in all seinen Handlungen so gefolgt wird, wie Muhammad (Allah’s Segen und Frieden auf ihm). Diejenigen, die an ihn glauben, schlafen wie er schlief, reinigen sich (durch die rituelle Waschung) wie er sich reinigte, und folgen seiner Vorgehensweise in der Art wie sie essen, trinken und sich kleiden. Gewiss, in allen Aspekten ihres Lebens, halten sich die Anhänger Muhammad’s (Allah’s Segen und Frieden auf ihm) an die Lehren, die er unter ihnen verbreitete, und an den Weg auf dem er sein Leben lang gereist ist. In jeder Generation, während seinen Tagen bis zu unserer Zeit, haben die Gläubigen an diesen noblen Propheten sich strikt an seine Lehren gehalten. Bei einigen hat dies ein solches Ausmass erlangt, dass sie dem Propheten (Allah’s Segen und Friede auf ihm) auch in persönlichen Angelegenheiten zu folgen suchen. So essen einige z.B. nur die Speisen, die er auch zu essen pflegte und tragen die selben Kleider, wie er sie trug. Ganz zu schweigen von den Lobpreisungen Allah’s, den Bittgebeten und Anrufungen, welche der Gesandte Allah’s ( Allah’s Segen und Friede auf ihm) bei all seinen Handlungen, Tag und Nacht, aussprach, und welche nun diejenigen die ihm folgen ebenso gebrauchen. So z.B. : Was er zur Begrüssung sagte, beim Betreten und Verlassen des Hauses, der Moschee, der Toilette, beim Einschlafen und Aufwachen, beim Sichten des Neumondes, beim Sehen von neuen Früchten, beim Essen, Trinken, Anziehen, Reiten, Reisen, bei der Rückkehr von der Reise usw. Nicht zu sprechen davon, dass diejenigen, die an Muhammad (Allah’s Segen und Friede auf ihm) glauben, die Gottesdienste, wie z.B. das Gebet, Fasten, Almosen, die Pilgerfahrt, ganz genau so verrichten, wie er es gelehrt und selbst verrichtet hat. All dies erlaubt es seinen Anhängern ihr Leben in jeder Hinsicht mit diesem edlen Gesandten als Vorbild zu leben, ganz so, als stünde er direkt vor ihnen.

8.      Es gab niemals, und es wird auch niemals einen Menschen geben, der ein solches Ausmass an Liebe, Respekt, Ehre und Gehorsam erfahren hat, sei es in grossen oder kleinen Dingen, wie dieser noble Prophet.

9.      Seit seiner Zeit folgen diesem edlen Gesandten in jeder Region der Erde und durch alle Zeitalter hindurch Individuen von allen Rassen, Farben und Völkern. Viele derer, die ihm folgten waren vorher Christen, Juden, Heiden, Götzenanbeter oder ohne Religion. Unter denjenigen, die sich ihm anschlossen waren solche die bekannt waren für ihr gerechtes Urteil, ihre Weisheit, ihre Überlegtheit und ihre Voraussicht. Sie entschieden sich, sich diesem edlen Propheten anzuschliessen, nachdem sie die Zeichen seiner Wahrhaftigkeit und die Belege für seine Wunder gesehen hatten. Sie wählten diesen Weg nicht, weil sie gezwungen wurden oder dazu genötigt wurden, oder um dem Weg ihrer Eltern zu folgen. Vielmehr, beschlossen viele seiner Anhänger dem Propheten (Allah’s Segen und Friede auf ihm) zu folgen in einer Zeit, in der der Islam geschwächt war, die Muslime eine geringe Anzahl hatten und streng verfolgt wurden. Die meisten Leute, die diesem Propheten (Allah’s Segen und Friede auf ihm) folgten, taten dies nicht, um materiellen Gewinn zu machen. Gewiss, viele seiner Gefolgsleute mussten die stärksten Formen von Leid und Verfolgung ertragen, gerade weil sie dem Propheten (Allah’s Segen und Friede auf ihm) folgten. Aber auch all dieses Leid und die Verfolgungen konnten sie nicht dazu bringen seine Religion zu verlassen. Meine Brüder! All diese Dinge weisen ganz klar darauf hin, dass dieser Prophet wahrhaftig und tatsächlich der Gesandte Allah’s ist, und nicht einfach nur ein Mann, der das Prophetentum beanspruchte, oder ohne Wissen über Allah sprach.

10. Noch dazu kam Muhammad (Allah’s Segen und Friede auf ihm) mit einer grossartigen Religion, sowohl was die Glaubensinhalte als auch die Gesetzgebung angeht. Muhammad (Allah’s Segen und Friede auf ihm) beschrieb Allah mit perfekten Eigenschaften und frei von irgendwelchen Makeln. Weder die Philosophen noch die Weisen Leute wären jemals in der Lage, Allah in solch einer Art zu beschreiben. In der Tat ist es unmöglich sich vorzustellen, dass der menschliche Verstand ein solches Wesen begreifen könnte, welches solche Fähigkeiten, eine solches Wissen und eine solche Gewaltigkeit besitzt. Welchem sich die Schöpfung unterworfen hat; Welcher alles im Universum umfasst, klein oder gross und welcher über eine solch vollständige Barmherzigkeit verfügt. Genauso wenig ist es einem menschlichen Wesen möglich, ein perfektes Gesetz zu schaffen, basiert auf Gerechtigkeit, Gleichheit, Barmherzigkeit und Objektivität gegenüber allen menschlichen Handlungen, wie die Gesetze, die Muhammad (Allah’s Segen und Friede auf ihm) gebracht hat und die alle Bereiche menschlichen Handelns umfassen – wie Kauf und Verkauf, Heirat und Scheidung, Miete, Zeugnis, Sorgerecht und alle anderen Verträge, die nötig sind um das Leben und die Zivilisation auf dieser Erde aufrecht zu erhalten.

11. Es ist ausgeschlossen, dass sich eine Person diese Weisheit, Moral, gutes Benehmen und edlen Charakter – so wie es dieser ehrenvolle Prophet gebracht hat –  einfallen lassen kann. In vollständiger Weise verbreitete Muhammad (Allah’s Segen und Friede auf ihm) eine Lehre betreffend Charaktereigenschaften und das Benehmen gegenüber den Eltern, Verwandten, Freunden, Familie, Menschen, Tieren, Pflanzen und sogar gegenüber leblosen Dingen. Alleine diese Lehre voll zu erfassen ist für den menschlichen Verstand nicht möglich, geschweige denn mit einer ähnlichen Lehre zu kommen. All diese Dinge weisen ohne Zweifel darauf hin, dass Muhammad (Allah’s Segen und Friede auf ihm) diese Religion nicht von sich selbst aus gebracht hat, sondern, dass sie vielmehr eine Lehre und Inspiration ist, welche er von Demjenigen erhalten hat, Der die Erde, die hohen Himmel und dieses Universum mit seiner wunderbaren Architektur und Perfektion erschaffen hat.

12. In den Glaubens- und Gesetzesinhalten dieser Religion, die uns der Gesandte Muhammad (Allah’s Segen und Friede auf ihm) gebracht hat, spiegelt sich die selbe Unnachahmlichkeit wieder, wie man sie in der Schöpfung der Himmel und der Erde findet. Und so wie die Menschheit nicht in der Lage ist ein solches Universum zu erschaffen, ist sie gleichwohl nicht in der Lage, ein Gesetz zu schaffen, gleich dem Gesetz Allah’s, welches Er auf seinen Diener und Gesandten Muhammad (Allah’s Segen und Friede auf ihm) herabgesandt hat.

Quelle: http://www.einladungzumparadies.de

Advertisements

Sorry, the comment form is closed at this time.

 
%d Bloggern gefällt das: