Muslimwelt

Wissen schafft Frieden

Brandanschlag auf Moschee in Niedersachsen

Posted by muslimwelt - März 25, 2008

feuer.jpgIm niedersächsischen Sittensen ist am Wochenende eine Moschee in Brand gesetzt worden. Der Täter hat den Gebetsraum mit Molotow-Cocktails angegriffen und dabei Klebezettel mit rechtsradikalen und islamfeindlichen Parolen hinterlassen.

Am Samstag bemerkten Nachbarn die eingeschlagenen Fenster der Moschee und Brandflecken sowie mehrere Glasflaschen mit Brandbeschleuniger. Die Polizei stellte bei seinen Ermittlungen etwa 10 000 Euro Sachschaden fest.  Bei einem kompletten Brand des Hauses hätte es auch eine Katastrophe geben können. Zur Tatzeit hatten laut Medienberichten nämlich fünf Menschen in einem Nebengebäude übernachtet.

 

Bei der Spurensicherung fielen den Ermittlern Klebezettel mit rechtsradikalen und islamfeindlichen Parolen auf. Zettel mit ähnlichen Aufschriften wurden in ganz Sittensen verbreitet.

 

Rassistischer Angriff auf zehn jähriges dunkelhäutiges Mädchen

 

Am Freitag ist in Berlin dazu ein zehn jähriges dunkelhäutiges Mädchen von einem Mann auf offener Straße zu Boden gestoßen und rassistisch beleidigt worden. Er habe das Mädchen unter anderem mit dem Wort „Neger“ beschimpft. Die Polizei schließt eine fremdenfeindlich motivierte Tat nicht aus.

 

Quel.: ba

Advertisements

Sorry, the comment form is closed at this time.

 
%d Bloggern gefällt das: