Muslimwelt

Wissen schafft Frieden

Zwölf Zeichen für das Prophetentum Muhammad Friede und Segen seien auf ihm

Posted by muslimwelt - März 21, 2008

An alle meine Brüder und Schwestern! Dieser kurze Text soll nicht nur an die Muslime gerichtet sein, an die ich mich zwar direkt gewendet habe, denn er kann auch jedem von Nutzen sein, der nach der Wahrheit sucht. Ich bitte Allah (swt), dass Er diesen Text viele Ohren und Augen erreichen lasse und dass ihn viele Herzen verstehen mögen. Mohammed Salla-llahu alaihi wa-sallam der Sohn Abdullahs ist Allahs Prophet und letzter Bote, den Allah (swt) an alle Menschen dieser Erde gesandt hat. Meine lieben Geschwister, ihr sollt wissen, dass der Gesandte Mohammed Salla-llahu alaihi wa-sallam, der Sohn Abdullahs, in Wahrheit und ohne Zweifel der Gesandte AllahsSalla-llahu alaihi wa-sallam ist. Die Zeichen seines Prophetentums sind eindeutig und für jeden nachvollziehbar.

 

Bismi-llahi-r-rahmani-r-rahim
von Abdul Rahman Abdul Khaliq (aus dem Englischen)

Zwölf dieser Zeichen sind folgende:

1) Mohammed Salla-llahu alaihi wa-sallam war Analphabet, er war weder des Lesens noch des Schreibens mächtig, bis zu seinem Tode. Schon in den Jahren vor der Berufung zum Propheten war er als wahrheitsliebend und vertrauenswürdig bekannt, er erhielt gar den Beinamen Al-Amin, der Vertrauenswürdige. Er hatte auch kein tiefgründiges Wissen über andere Religionen und frühere Propheten. In diesem Zustand befand er sich bis zu seinem vierzigsten Lebensjahr. Dann erhielt er die Offenbarung, den Koran, den wir noch heute wortgetreu in unseren Händen halten. Dieser schildert uns in einer sehr präzisen Weise die Geschichten der früheren Propheten, als wäre er selbst dabei gewesen. Weder die Juden noch die Christen seinerzeit konnten in seinen Berichten Fehler finden, oder auf Basis ihrer Schriften eine logische Argumentation gegen ihn führen. Die Konversationen beliefen sich auf sinnlosen Fragereien, wobei es ihnen gar nicht um Antworten oder die Wahrheit ging, sondern nur um Stiftung von Verwirrung und Ablehnung.

2) Mohammed Salla-llahu alaihi wa-sallam hatte prophezeit was mit seiner Gemeinschaft zu seiner Zeit und auch in Zukunft passieren würde, wie den Sieg über die Königreiche von Persien und Byzanz, die Ausbreitung des Islams und weitere Dinge.

3) Mohammed Salla-llahu alaihi wa-sallam wurde ein arabischer Koran offenbart, der in Redekunst und Klarheit unübertroffen ist. Die Dichter seinerzeit waren nicht in der Lage auch nur annähernd ein einziges Kapitel des Korans nachzuahmen. Sie konnten die Herausforderung des Korans nicht annehmen. Und bis heute war niemand dazu fähig ein Kapitel zu schreiben, das in seiner Wahrheit, Schönheit und Ordnung auch nur annähernd dem Koran gleichen würde.

4) Das Leben des edlen ProphetenSalla-llahu alaihi wa-sallam war ein wunderbares Beispiel für Aufrichtigkeit, Wahrhaftigkeit, Mitgefühl und Abstand vor all den schädlichen Verhaltensweisen. Sein diesseitiges Leben nutzte er als Vorbereitung für das Leben im Jenseits. In all seinem Handeln fürchtete er Allah (swt), seinen Schöpfer und Erhalter.

5) Allah (swt) legte große Liebe in die Herzen der Gefolgschaft MohammedsSalla-llahu alaihi wa-sallam. Diese Liebe und Zuneigung war so stark, dass jeder seiner Gefährten ohne Zweifel sein Leben für ihn hingegeben hätte. Und auch heute empfinden die Muslime große Liebe gegenüber dem letzten Propheten. Jeder Muslim würde seinen Wohlstand und Familie dafür verlassen um ihn zu sehen, auch wenn es nur ein kurzes Treffen wäre.

6) Keine Biographie einer Person in der Geschichte der Menschheit wurde derart präzise und detailliert überliefert, wie die des Propheten Mohammed Salla-llahu alaihi wa-sallam.

7) Gleichzeitig beeinflusst sein Beispiel das Leben hunderter Millionen von Muslimen nachdrücklich, indem sie versuchen, ihren von Allah (swt) gesandten ProphetenSalla-llahu alaihi wa-sallam als menschliches Vorbild zu nehmen und ihm möglichst authentisch nachzuleben.
Diejenigen, die an das Prophetentum MohammedsSalla-llahu alaihi wa-sallam glauben, schlafen so wie er geschlafen hatte, reinigen sich auf dieselbe Weise wie er sich reinigte, essen wie er gegessen hatte und kleiden sich wie er sich zu kleiden pflegte…

8) Es gab in der Geschichte der Menschheit und es wird auch in Zukunft keinen Mann geben, dem soviel Liebe, Respekt und Ehre zuteil wurde wie dem Propheten Mohammed Salla-llahu alaihi wa-sallam. Auch gibt es keinen Menschen, dem in großen und kleinen Angelegenheiten derart detailliert gefolgt wird.

9) Seit der Sendung des Propheten Mohammed Salla-llahu alaihi wa-sallam gab es durchwegs in der Geschichte der Menschheit eine Anhängerschaft, die den ihn offenbarten Gesetzen Folge leisteten. Seine Anhänger finden sich in allen Regionen der Erde, unter allen Rassen und Völkern. Unter seinen Anhängern sind solche die vormals Christen, Juden, Heiden, Götzendiener oder Atheisten waren. Unter denen, die den Islam angenommen haben, sind viele, die zuvor für ihre Weisheit, Ehrlichkeit und Wissen bekannt waren. Sie folgten den Weg des Propheten, denn sie erkannten die Zeichen der Wahrhaftigkeit und die offenbaren Wunder. Ihre Entscheidung fiel nicht durch Zwang, noch wurden sie dazu genötigt. Auch folgten sie nicht blind der Religion ihrer Eltern.

Viele entschieden sich gerade in Zeiten, als der Islam schwach, die Zahl der Muslime gering und die Verfolgung stark war, den Islam anzunehmen. Die meisten Anhänger des Islam profitierten auch nicht von ihrem Ubertritt im materiellen Sinne, im Gegenteil, oft war der Weg schwierig und hart. Sie wurden angefeindet und manchmal gar verfolgt. Doch trotz der Verfolgung wurde die Religion niemals geschwächt und auch die Anhänger ließen sich von Gewalt in ihrem Glauben nicht beeinflussen.

Meine Geschwister! All diese Punkte beleuchten das Prophetentum in klarer Sprache. Mohammed Salla-llahu alaihi wa-sallam war wirklich der Prophet und Gesandte Allahs (swt). Seine Botschaft ist wahrhaftig und nicht eine Erfindung eines Menschen.

10) Schlussendlich wurde Mohammed Salla-llahu alaihi wa-sallam mit einer perfekten und vollständigen Offenbarung gesandt. Mohammed Salla-llahu alaihi wa-sallam beschrieb Allah (swt) in einer vollkommenen Art und Weise, frei von Widersprüchen oder Schwächen in der göttlichen Natur. Kein Philosoph oder weiser Mann könnte eine solch perfekte Beschreibung formulieren.

Genauso kann kein gewöhnlicher Mensch in der Lage sein, ein Gesetz zu erlassen, welches derart vollkommen und gerecht ist, wie die Regelungen des Islams. Egal ob in großen Angelegenheiten oder in Kleinen.

11) Mohammed Salla-llahu alaihi wa-sallam stellte Regeln des Umgangs mit den Eltern, Verwandten, Freunden, Mitmenschen, Tieren, Pflanzen und all den anderen Geschöpfen Allahs (swt) auf. Dieses Regelwerk ist vollständig, gerecht und absolut harmonisch. Kein gewöhnlicher Mensch könnte eine auch nur ähnliche Lehre erfinden.

All dies weist darauf hin, dass diese Gesetze nicht ein Produkt menschlicher Überlegungen sind, sondern eine Lektion und Inspiration, die der Prophet Mohammed Salla-llahu alaihi wa-sallam vom Erschaffer der Himmel und der Erde erhalten hat.

12) Die Gesetzes- und Glaubensinhalte des Islam entsprechen dem Aufbau der Himmel und der Erde. Dies bedeutet, dass Derjenige Der die Himmel und die Erde erschaffen hatte, auch der Ursprung der Offenbarung, welche auf den Propheten Mohammed Salla-llahu alaihi wa-sallam herabgesandt wurde, sein muss.

Genauso wie die Offenbarung von Menschen nicht nachahmbar ist, so ist auch die Schöpfung nicht nachahmbar. Die Menschheit ist nicht in der Lage eine ähnliche, geschweigedenn gleiche Lehre hervorzubringen, genauso wie sie auch nicht dazu in der Lage ist ein Universum zu erschaffen.


Quelle: von Abdul Rahman Abdul Khaliq (aus dem Englischen)

 

 

Advertisements

Sorry, the comment form is closed at this time.

 
%d Bloggern gefällt das: