Muslimwelt

Wissen schafft Frieden

Wahlkampfparolen auf Kosten der Muslime

Posted by muslimwelt - Februar 23, 2008

roland_koch.jpgAm 27. Januar fanden in Hessen Landtagswahlen statt. Es galt also für die konkurrierenden Parteien Wahlkampfstimmung zu schaffen. Dies verlief wie immer mit den altbekannten Parolen: mehr soziale Gerechtigkeit, mehr Bildung etc. Die CDU jedoch versuchte es mit einer völlig neuen Strategie. Kluge Köpfe der CDU-Führung, unter ihnen auch die Frau Kanzlerin, entschieden sich den Wahlkampf auf den Rücken einer Minderheit zu führen. Mit einer solchen Strategie konnte man nach Meinung Roland Kochs und seiner CDU nur Erfolg haben. Um aber wirklich die Stimmen der Wähler zu erhalten, musste das Ganze hübsch verpackt und umbenannt werden. Also beschloss die CDU das ganze als „Bekämpfung der Jugendkriminalität“ seinen Wählern zu präsentieren. Jugendkriminalität soll an dieser Stelle als Synonym für Ausländerkriminalität stehen. Das wiederum kann zum jetzigen Zeitpunkt ausschließlich im Zusammenhang mit Islam und Muslime gedeutet werden.

Es soll alles mit einer Welle von Gewaltakten jugendlicher Migranten angefangen haben. Besonders gelegen kam hierbei der Fall zweier Ausländer, die an einer Münchner U-Bahnhaltestelle einen Rentner verprügelten und dabei gefilmt worden. Auf einen solchen Fall hatte die CDU nur gewartet. Dieser Fall wurde von den Medien dermaßen hochgespielt, bis es schließlich auf Wahlplakate der CDU zu sehen war. Es wird von niemandem geleugnet, dass unter denen die solches tun sich auch Ausländer mit muslimischem Hintergrund befinden. Doch wo blieb der Aufschrei der Medien und der Politik als vor kurzem eine fünfköpfige afghanische Familie in Berlin von 15 Rechtsextremen mit Schlagstöcken angegriffen wurde. Warum schwieg Roland Koch als vor einigen Wochen eine schwangere Irakerin von fünf Deutschen attackiert wurde und anschließend mit Unterleibschmerzen in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Wo sind all die Plakate der CDU, die so ein Verbrechen anprangern. Weshalb ging die CDU nicht mit einer „Stoppt-Nazis-Kampagne“ in den Wahlkampf?

Diese Art der Politik sollte keinerlei Verwunderung bei den Muslimen hervorrufen. Es ist offensichtlich, dass es sich hierbei um eine rassistische Innenpolitik handelt, doch sollte es keine Rechtfertigung für das Fehlverhalten junger Muslime sein. Daher sollte die Grundlage dieser Analyse nicht die Aussagen verlogener Politiker und ihrer einseitigen Politik sein, vielmehr sollten wir uns die Frage stellen, wie es überhaupt zu solchen Aktionen junger Muslime kommen konnte. Der Islam schreibt ein solches Verhalten nicht vor. Auch werden sie es unmöglich von den Eltern vorgeschrieben bekommen haben, andere zu beschimpfen oder zu verprügeln. Woher stammt es also?

Um das zu verstehen sollte man sich vielleicht einmal den Alltag jugendlicher Muslime in den muslimischen Ländern anschauen. Es ist uns bis heute kein Bericht bekannt, dass Jugendliche in Afghanistan oder Ägypten einen Rentner verprügelten. Es liegt auch kein Bericht vor, dass eine steigende Kriminalität unter Jugendlichen im Iran oder Saudi-Arabien zu verzeichnen ist. Es ist doch höchst merkwürdig, dass ein Ahmed, der aus genau diesen Ländern stammt, sich im Westen plötzlich daneben benimmt, jedoch der Ahmed, der in den oben genannten muslimischen Ländern lebt, ein völlig anderes Verhalten an den Tag legt. Vielleicht liegt es ja wirklich nicht an den Jugendlichen, sondern vielmehr an denen, die ihnen vorschreiben wie sie zu Reden und sich zu verhalten haben. Vielleicht liegt es an Musiksendern wie MTV und VIVA, die uns täglich weis machen wollen, wie schön es doch sein kann, wenn man die Schule schmeißt und eine Karriere als Gangsterrap per beginnt. Oder wie weit man es schaffen kann, wenn man später in einem Interview eine gewisse Phase seiner Jugend vorweisen kann, in der man mit Drogen handelte. Hat denn all das nichts mit der steigenden Jugendkriminalität zu tun? Wen wundert es denn noch, wenn sich das Verhalten dieser Jugendlichen in eine so schlimme Richtung bewegt.

Es ist das kapitalistische System, das den Menschen vorschreibt, einzig und allein ihre Neigungen zu befriedigen. Es ist das verdorbene westliche Wertesystem, das den Menschen das Profitdenken lehrt und dabei die Religion oder den Glauben an Gott als etwas Zweitrangiges betrachtet. Es sollte weder uns noch die Politiker verwundern, dass ein von Menschen gemachtes System die Menschen derart ins Verderben führt. Es sind die Gesetze des Islam, die, wenn sie einmal umgesetzt wurden, solchen Hetzkampagnen der Medien und auch der Politiker ein Ende setzt und dem Begriff Politik seine wahre Bedeutung, nämlich sich um die Belange der Menschen zu kümmern, wieder verleihen wird. (M§R)

Advertisements

3 Antworten to “Wahlkampfparolen auf Kosten der Muslime”

  1. Azadur said

    Nun das ist ja nichts neues werden die eigenen (weißen/christlichen) Jugendlichen gewalttätig liegt dann aber doch bestimmt an den Medien, die bei Jugendlichen populär sind.

    Das kommt daher da die Union hauptsächlich eine ältere Generation von Deutschen anspricht.

    So wird zum Beispiel wenn junge Türken laute Musik hören und sich für Möchtegern Rapper halten, von einem älteren Deutschen der Islam daran schuld haben, wenn sie davon gestört fühlen.

  2. talib said

    selamun aleykum bruder!
    dein bericht ist sehr schön zu lesen und grösstenteils hast du recht. mit dem punkt iran bin ich jedoch nicht so ganz einverstanden. der iran hat ein enormes drogenproblem. (was grösstenteils mit dem krig in afghanistan zu tun hat, die route auf der opium geschmuggeld wird, läuftüber iran die türkei dann nach europa) vorallem bei den jugendlichen. den iran zu erwähnen in diesem beitrag finde ich auch nicht ganz korrekt. wie du sicher weisst ist die art den islam wiederzugeben bei den schiiten eine andere als bei den suniten.
    bitte nicht als kritik auffassen. ich halte nichts davon andere religionen oder strömungen zu kritisieren. den wer sich frei von vorurteilen mit religion beschäftigt, wird ganz von alleine zur erkenntniss kommen, das der islam der einzig wahre weg ist.
    im zusammenhang mit dem iran möchte ich etwas interessantes hinzufügen. es ist statistisch erwiesen das in der türkei mehr muslime moscheen aufsuchen als im iran. obwohl in der türkei alles nicht so streng abläuft wie im iran. es steht jedem frei sich zu entscheiden. wir haben mehr christliche missionare in der türkei als in irgendeinem anderen islamisch geprägten land. ( mit ausnhame vom irak, aber das geniesst ine sinderstellung aufgrund des krieges dort) die missionare in der türkei locken die menschen mit aufenthaltserlaubnissen in westlichen ländern. es hilft nichts. die anzahl der konvertiten ist imaginär. auch wenn der westen behauptet die menschen welche konvertieren müssen mit dem tod rechnen, deswegen würde sie nicht konvertieren. das ist absolut aus der luft gegriffen.
    du weisst sicher besser als ich das unser geliebte prophet s.a.s. eins sagte .. man solle nicht aufhören der umma zu predigen .. aber feinfühluig sein und nicht zu viel.. auf das die leute nicht überdrüssig werden. (entschuldie das ich es nicht wörtkich wiedergeben konnte) ich denke das in so totalitären systemen wie der iran dies nicht so ganz umgesetzt wird.

    wissen ist hier das a und das o. die meisten menschen wissen nicht. oder wissen falsches. die sogenannten muslimischen kinder die angeblich die verbrecher listen anführen, sind keine muslime im eigentlichen sinne. sie nennen sich nur muslime. ihr iman ist sehr sehr schwach. ein muslim mit einer bierflasche in der hand, das kann nicht sein. ein muslim der verbrecher als vorbilder hat, das kann nicht sein. sogar aleviten behaupten sie seien muslime. wie bitte will die alevitische lehre mit dem islam im einklang stehen? unmöglich! diese menchen möchte ich auf gar keinen fall verurteilen. sie können eigentlich nichts dafür. die muslime habn 30 jahre lang geschlafen in deutschland. keine da’wa. keine vermittlung des islam. an der ganzen debatte mit der cdu hat mich am meisten gestört das es keine statistik gegeben hat von kriminellen ausländern, muslimischen hintergrund, welche aufweist ob diese kriminellen ausländer zum bespiel das gebet verrichten. diese jungen muslime sind vom weg abgeirrt, aber elhamdüllilah, ich sehe fortschritte.

    wen ich diesen rapper massiv sehe, mir wird schlecht. er ist palästinenser und hat immer den pali tuch um den hals. volltätowiert, rapt er davon das er frauen schlägt und ein dieb ist. behauptet er wäre ein mann mit ehre, weil er ein koran um den hals trägt. wir sollten als muslime solchen ‚vorbildern‘ klar machen das sie nach qur’an keine männer mit ehre darstellen, eher das gegenteil! und das sie statt den qur’an um den hals zu tragen ihn lesen sollten. dann würden sie erkennen, in welch grosser sünde sie leben.
    diese sogenannten muslime stören mich ungemein, den sie sind es die ale ehrlichen muslime das leben in deutschland schwer machen. ich habe mir vogenommen diesen sogenanntn muslim rappern eine email zu schreiben. und sie auf ihr fehlverhalen hinzuweisen. aber vorallem brauchen wir mehr muslime die öffentlich protestieren wenn solche kriminelle den islam in ein schlechtes, kriminelles, bild bringen.
    zur cdu und hr koch, vielleicht noch eines. er hat es erst versucht, vor dem wahlkampf, mit einem burka verbot aus hessischen schulen. es ging um prävention wie hr koch meinte. aber eigentlich wollte er eine politische islam debatte aufrollen. die zwei schläger, von denen einer ein grieche war! (in der ‚bild‘ war lediglich immer der türke gross abgelichtet und es hies immer der TÜRKE), welche in der u bahn den rentner zusammen geschlagen haben kam hr koch gerade richtig. aber auch die cdu hat erkannt, das derartige wahlkämpfe in zukunft nicht mehr haltbar sind. es ist ein nicht unbedeutender anteil an muslimen wahlberechtigt. die cdu wird über kurz oder lang rücksicht nehmen müssen. die csu macht dieses schon. wir sollten bei aller kritik mit der cdu nicht vergessen, das ein muslim mehr gemeinsame werte mit der cdu hat als mit der spd. auch wenn viele muslime mit ihrem halbwissen dies nicht wissen.

    möge allah dich reichlich belohnen für deinen beitrag.

    allahu akbaarrr

  3. muslimwelt said

    Salam u aalaykum Bruder,

    ich bitte um Entschuldigung für die Verspätung und ich entschuldige mich bei alle Kommentatoren. Ich habe letztens viel zu tun gehabt. Und vielen Dank Bruder für deine ausführliche Erklärung. Nur möchte ich sagen das der text nicht von mir ist sondern von den Brüdern von „Muslimrecht.de“ und ich bedanke mich bei Ihnen.

    Salam u Aalaykum

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: