Muslimwelt

Wissen schafft Frieden

„Man unterstützt Islamphobie“

Posted by muslimwelt - Januar 1, 2008

 (jW). Vierzig Prozent aller in Deutschland lebenden Muslime sind »fundamental orientiert«, jeder vierte ist bereit, körperliche Gewalt gegen Ungläubige anzuwenden. Das sind zwei Kernaussagen einer von Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble (CDU) in Auftrag gegebenen Studie »Muslime in Deutschland«, die am Donnerstag für einigen Wirbel bei Nachrichtenagenturen und Onlineredaktionen sorgten. »Deutschland steht«, warnt der Minister im Vorwort, »im Fadenkreuz radikaler, fanatischer Gewalttäter«.

 

Eine kleine Gruppe von sechs Prozent wird von den Autoren Peter Wetzel und Katrin Brettfeld als »gewaltaffin« eingestuft. 14 Prozent der befragten Muslime, von denen knapp 40 Prozent einen deutschen Paß haben, bescheinigen die Sozialforscher eine »problematische Distanz zur Demokratie«. Zwölf Prozent, so heißt es in der bereits am Dienstag veröffentlichten Untersuchung weiter, identifizierten sich mit einer stark religiös-moralischen Kritik an westlichen Gesellschaften, kombiniert mit der Befürwortung von Körperstrafen bis hin zur Todesstrafe. »Die Studie gelangt zu dem besorgniserregenden Ergebnis, daß sich in Deutschland ein ernstzunehmendes islamistisches Radikalisierungspotential entwickelt hat«, schreibt der Bundesinnenminister weiter in seinem Vorwort…Weiter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: