Muslimwelt

Wissen schafft Frieden

Gegenstimme fällt auf den Mainstream rein.

Posted by muslimwelt - November 25, 2007

 

 

Gegenstimme kann man ruhig jetzt auch Islamfeindliche Stimme nennen. Sie hat einen imaginären und absurden ArtikelUnd Jesus befahl: Tötet ihn!“ veröffentlicht.

 

mainstream-resistent.png

Aber was ist das Ziel? Die Wahrheit über den Islam zu erzählen? Nein. Um den Leuten zu zeigen wie der Islam richtig ist? Nein. Um die angespannte Situation von Muslimen, zu verbessern? Nein. Will Gegenstimme Rassismus und Diskriminierung von Muslime begrenzen? Nein.. alles anderes als dieses.

Das Ziel ist, die Menschen zu verunsichern und die Angst vor dem Islam in der Bevölkerung weiter anzutreiben mit angeblichen Schariageschichten, bloßen Behauptungen und Pauschalisierungen.

 

Bevor ich mit diesem Thema beginne, sage ich zuerst diese Worte:

 

Alles Lob gebührt Allah (t). Wir danken Ihm und erstreben Seine Hilfe; nach Dessen Vergebung bitten wir. Und wir suchen Zuflucht bei Ihm vor dem Übel unserer eigenen Seelen und vor unseren Missetaten. Den, den Allah (t) rechtleitet, der wird nie irregehen. Den, den Allah (t) irreführt, für ihn wird es keine andere Leitung geben. Ich bezeuge, dass es keinen wahren Gott gibt, welcher es wert ist, angebetet zu werden, außer Allah (t). Er ist einzig und hat keinen Partner, und ich bezeuge, dass Muhammad, Friede und Segen sei auf ihm, sein Diener und sein Gesandter ist.

 

„O ihr, die ihr glaubt, fürchtet Allah in geziemender Furcht und sterbt nicht anders denn als Muslime.“ [3:102]

 

„O ihr Menschen, fürchtet euren Herrn, Der euch erschaffen hat aus einem einzigen Wesen; und aus ihm erschuf Er seine Gattin, und aus den beiden ließ Er viele Männer und Frauen entstehen. Und fürchtet Allah, in Dessen Namen ihr einander bittet, und hütet euch, den Rechten der Verwandtschaft Respektlosigkeit zu zeigen. Wahrlich, Allah wacht über euch.“ [4:1]

 

„O ihr, die ihr glaubt! Fürchtet Allah und sprecht aufrichtige Worte, auf dass Er eure Taten segensreich fördere und euch eure Sünden vergebe. Und wer Allah und Seinem Gesandten gehorcht, der hat gewiss einen gewaltigen Gewinn erlangt.“ [33:70-71]

 

Wahrlich, das beste Wort, ist das Wort Allahs (t); der beste Weg, ist der Weg Muhammads (a.s.s.). Die schlechteste Sache ist die, die im nachhinein erfunden wurde. Das, was im nachhinein erfunden und in die Religion eingeführt wurde, ist Bida’, und jede Bida’ ist ein Irregehen, und jedes Irregehen wiederum im Feuer.

 

In einem Absurdenblog steht ein absurder Artikel über einen imaginären Jungen der in einem imaginären Land mit einer imaginären Strafe bestraft wird. Imaginär oder eine Lüge, dies bleibt so, solang die Sachen nicht deutlicher werden.

 

Das gleiche bei dem Zweiten Fall, der nicht gut recherchiert ist. Weil es nicht genug war, führt uns die Reise von Saudi Arabien nach Kabul. Es folgt der Hinweis zu Terroranschlägen in Kabul, damit auch ja der Eindruck entsteht, das es islamische Scharia sei die hier zur Anwendung kommt. So soll hier der Schluss gezogen werden Islam=Scharia=grausam=Terror.

 

Ich habe gedacht es geht hier um…ISAF-Soldaten, die versehentlich auf Kinder schießen oder um die 130 Tote bei Koalitions-Luftangriffen in Süd-Afghanistan oder ein anderer Fall indem mehrere Frauen und Kinder getötet werden nein es geht um einen Selbstmordattentäter, der etwas Falsches getan hat. Hier wird es so hingestellt als hätte Ihn Allah und der Prophet geschickt um sich selbst umzubringen und unschuldige Menschen zu töten.

 

Liebe Islamfeindliche Stimme, wie oft muss man euch die Sachen erklären, damit ihr letztendlich versteht.

 

Wie ich es schon mal gesagt habe, sind wir keine Mohammedaner. Wir sind „Al-hamdou lillah“ Gott sei dank Muslime.

„Mohammedanertum“ ist eine falsche Benennung des Islam. Es entspricht nicht seinem wahren Geist. Denn allzu leicht nur führt diese Benennung zu Missverständnissen und falschen Vorstellungen gegenüber dem Islam und den Muslimen, so wie wir es Tag für Tag erleben können. Und mit welchem Recht auch könnte man einen Muslim Mohammedaner nennen, wo doch Muhammad (Gott segne ihn und schenke ihm Heil) nur einer in der langen Reihe der Propheten ist, an die der Muslim glaubt und an die er, gemäß einer qur’anischen Aussage, ohne Ausnahme glauben soll. In Sure 2:285 heißt es über die Gläubigen:

 

“…sie alle glauben an Allah, an Seine Engel, an Seine Bücher und an Seine Gesandten (und sprechen): ‘Wir machen keinen Unterschied zwischen Seinen Gesandten’.“ Das heißt, es werden alle als Gesandte anerkannte, aber Muhammad ist der Größte.

 

Der Fall der junge Frau: [Al-Qatif (Saudi-Arabien), 20.11.2007 – Ein saudi-arabisches Gericht hat die Strafe für ein Vergewaltigungsopfer verdoppelt, nachdem sich die junge Frau öffentlich dazu geäußert hatte, beklagt die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch (HRW). Nun muss die Frau für sechs Monate ins Gefängnis und bekommt zusätzlich 200 Peitschenhiebe, wenn das Urteil vollstreckt werden sollte.] [1]

 

Hier wird nicht nach islamischem Recht gerichtet, sondern die Richter wollten doch nur ihre gekränkte Eitelkeit schützen und Macht demonstrieren. Mit fatalen Folgen für die Opfer. Hier geht es leider nicht mehr um das Opfer oder darum eine Sünde zu begleichen in islamischen Sinn, sondern einfach sich an Strafe und Macht zu ergötzen. Das ist traurig was dort passiert.

 

Und die inneren kranken Triebe solcher Menschen nehmen überhand und überschatten die Gerechtigkeit der Religion. Und Allah weiß am besten.

 

Es ist nicht richtig alles zu vermischen und durcheinander zu bringen. Zum einen gelingt vielen aufgrund mangelnden Wissens um die Materie eine Unterscheidung zwischen Kultur und Islam kaum oder gar nicht – ein Umstand, der übrigens auch für Muslime selbst gilt. Es darf und kann nicht alles, was z.B. aus Iran der Türkei oder Saudi Arabien kommt, dem Islam zugerechnet werden. Ebenso wie z.B. nicht alles, was aus Italien(Pädophilie-fall unter Priestern[2]) oder der USA [3]stammt, dem Christentum angerechnet werden darf.

 

Zur Beruhigung der Islamfeindlichen Stimme müssen wir einräumen, dass wir die Scharia hier nicht in Deutschland haben oder wollen. Und wir kennen niemanden der die Scharia hier in Deutschland einsetzen will. Ihr seid ein Land, das zufrieden ist mit seinen Gesetzen. Das ist gut und stört auch keinen. Warum auch, es läuft alles prima in Deutschland. Wir hören immer weniger von Kindesmissbrauch, Diebstahldelikten wurden drastisch gesenkt, es gibt immer weniger Drogen und Alkoholabhängige und letztendlich Islamfeindliche Seiten im Internet, Rassismus und Gewalt werden Tag für Tag weniger.

 

Die Scharia ist das von Allah der Barmherzige der Erbarmer bestimmte islamische Recht, welches das Leben eines Muslim und einer islamischen Gemeinschaft regelt. Sie ist fundamentaler Bestandteil des Islam und wird fälschlicherweise auf das Strafsystem reduziert. Die Scharia hat die muslimischen Gesellschaften über 1300 Jahre geordnet und sie in einem System geleitet. Die Muslime haben zu jener Zeit die Entwicklung der menschlichen Zivilisation entscheidend mitbestimmt. Die Zerstörung des islamischen Staates 1924 n. Chr. durch die Hände der westlichen Kolonialisten war gleichzeitig das Ende der Anwendung der Scharia.[4]

 

Kritiker des Islam stellen sich fälschlich vor, dass täglich in großem Maße Strafen geahndet werden müssen. Auch glauben sie, dass islamische Gesellschaften täglich Zeuge von Prügelstrafe, Hand-Abschneiden, Steinigung bis zum Tod seien. In Wirklichkeit aber wurden solche abschreckenden Strafen nur selten angewandt ein klarer Beweis dafür, dass solche Strafen eher dazu dienen, Verbrechen zu verhindern(Siddiqi 1979, S.40).

 

Sie können nicht bestreiten, dass es in Saudi Arabien weniger Sexualdelikte als hier in Deutschland gibt. Wie viel Alkoholiker gibt es in Saudi Arabien und wie viel gibt es in den Westlichen Ländern? Oft sind hier Kinder entführt, vergewaltigt und danach getötet. Wie viele Mütter weinen um ihre entführten Kinder hier und wie viele Mütter dort. Die Göttlichen Gesetze sind Harte Gesetze, damit die Leute in Ruhe und Frieden leben.

 

In den USA gibt es auch harte Gesetze um die Gewalt und Kriminalität zu bremsen. Sie machen es anders, oder sagen wir mit moderner Technik durch den elektrischen Stuhl. Zum Beispiel ein grausamer Tot während 2300 Volt durch das Gehirn­ strömen und dieses kann bis zu 19 min lang dauern. Aber nein lass sie machen. Sie sind keine Muslime, denn es geht um das Beste für Amerika.

 

Sie sagen „Allah allein weiß, was für die Menschen gut ist“ richtig und ich wundere mich, dass die Wahrheit aus euren Mund kommt. Das ist Gottes Barmherzigkeit. Warum sonst hat Allah die Propheten geschickt, damit wir Alkohol Trinken oder damit wir einander uns begaffen? Nein.

 

Wahrlich, das beste Wort, ist das Wort Allahs (t); der beste Weg, ist der Weg Muhammads. (a.s.s.).

 

Allah sagt Über den Prophet Mohammed Frieden sei mit Ihm:

„Und wahrlich, du hast einen herausragenden Charakter“ (Nûn: 4)

Der Prophet Mohammed Frieden sei mit Ihm sagt: „Ich wurde nur entsandt um die edlen Charakterzüge zu vervollkommnen.“

Was sagen jetzt die Nicht-Muslime über den unseren Propheten:

 

Sollte Muhammad die Alleinherrschaft über die moderne Welt erlangen, hätte er Erfolg in der Lösung ihrer Probleme und brächte ihr den so dringend benötigten Frieden und Glückseligkeit.(George Bernhard SHAW
Schriftsteller)

 

Er war Kaiser und Papst in einem: aber er war ein Papst ohne Anmaßung, ein Kaiser ohne die Legionen: ohne ein stehendes Heer, ohne Leibwache, ohne einen Palast und ohne ein festes Staatseinkommen; wenn irgendein Mann das Recht zu sagen hätte, dass er von Gottes Gnaden regierte, dann war es Muhammad, weil er die ganze Macht ohne ihre Instrumente und ohne ihre Stütze besaß. (Bosworth Smith, (“Mohammad and Mohammadanism“, London 1874, S.92)

 

 

Kümmert euch zuerst um eure Probleme, ich glaube Ihr habt genug, anstatt den Islam zu diffamieren.

 

 

Bei der Zeit! Wahrlich, der Mensch ist in einem Zustande des Verlusts, außer denen, die glauben und gute Werke tun und einander zur Wahrheit mahnen und einander zum Ausharren mahnen.)) (Sura 103 Der edle Qur’an al-Asr)

 

 

Merke: Nur wo das Wissen und der Verstand über den Islam vorherrschen, wird Frieden sich ausbreiten.

 

 

[1]http://de.wikinews.org/wiki/Vergewaltigungsopfer_bekommt_200_Peitschen

[2] http://video.google.de/videoplay?docid=-5065533823788726321

[3] http://www.buerger-beobachten-kirchen.de/printable/sexualverbrechen/index.html

[4] Muslimrecht Der SPIEGEL hetzt mal wieder gegen Muslime

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: