Muslimwelt

Wissen schafft Frieden

Ich bin Muslim und kein Islamist

Posted by muslimwelt - Oktober 25, 2007

Die Muslime befinden sich heute weltweit, insbesondere aber im sogenannten freien Westen, in einer Lage der Schwäche und Ratlosigkeit, was sich u.a. darin äußert, dass sie die Begriffsbestimmungen ihrer Feinde übernehmen und – vielleicht gedankenlos – nachplappern.Das eklatanteste Beispiel sind wohl die Begriffe „Islamismus“, „islamistisch“ und „Islamist“. Nach dem deutschen Wörterbuch ist „Islamismus“ ursprünglich mit „Islam“ gleichzusetzen, ebenso wie „Islamit“ (= Muslim) und islamitisch

i-m-muslim.jpg

(= islamisch) – (ohne s vor dem t), bzw. kommen die Begriffe „Islamismus“ usw. überhaupt nicht vor. Dementsprechend wird der Begriff „Islamist“ von denjenigen, die ihn im deutschsprachigen Raum heute verwenden, sehr unterschiedlich gebraucht und reicht von einem jeden Muslim, der sich zu seiner Religion bekennt und sie praktiziert und die Existenz eines islamischen Staates irgendwo auf der Welt bejaht, bis hin zum Terroristen. So finden wir z.B. in von einigen Angehörigen der prozionistischen „Antideutschen“ verfassten Artikeln mitunter, daß wenn sie von Muslimen sprechen, das Wort „Muslim“ oder „Islam“ überhaupt nicht vorkommt, sondern nur „Islamist“ oder „Islamismus“ (wobei dies von ihnen allerdings im negativen Sinn und sehr aggressiv gemeint ist).

Islamist könnte auch bedeuten: Jeder, der den Koran ernst nimmt und folgende Sure: „Wer auch immer da nach etwas anderem richtet als dem, was Allah herabgesandt hat, jene sind die Ungläubigen“ (Al-Maida 44), wird nach logisch umgedrehter Gleichung als Terrorist verdächtigt! Also eigentlich jeder ernsthafte Muslim!

Ich bin Muslim, d.h.: Ich glaube an den einzigen Gott, den Unteilbaren, der überall ist, nicht an einem bestimmten Ort gebunden, der niemandem gleicht und dem niemand gleicht, der Schöpfer der Welt. „Er ist es, Der die Himmel und die Erde in sechs Tagen erschuf, und Sich hierauf über den Thron erhob. Er weiß, was in die Erde eindringt und was aus ihr herauskommt, was vom Himmel niederkommt und was zu ihm aufsteigt. Und Er ist mit euch, wo immer ihr sein mögt. Und Allah sieht alles, was ihr tut.“ (57:4 Der edle Qur’an al-Hadid)

– Ich glaube an alle Seine Gesandten, ohne Unterschied zu machen, ob Moses, Jesus oder Muhammad.

– Ich erwarte und erbitte die Hilfe, den Trost und die Vergebung nur von Gott und von keinem Stellvertreter.

– Ich vergesse keinen Augenblick meinen Gott wo ich auch sein möge.

– Gott ist der Maßstab für alle meine Handlungen, ich verehre alles, was er geschaffen hat. Ich lebe nach Gottes Lehre, die im Qur’an erklärt ist.

– Ich erfülle die Grundprinzipien des Islam: Ich bete, ich faste, ich gebe Almosen und unternehme die Pilgerfahrt nach Mekka.

– Ich begehe keinen Selbstmord, und ich töte keinen Menschen.

-Ich begehe keine Unzucht und meide alle Versuchungen und Lockungen die dazu führen könnten. „Und.nähert.euch.nicht.der.Unzucht.Gewiss, sie ist etwas Abscheuliches -und wie böse ist der Weg.“ (17:32Der edle Qur’an al-Isra‘)

– Der Islam kennt kein Keuchheitsgelübde, also hat er weder Mönche noch Nonnen.

– Ich stehle nicht, noch leiste ich Hehlerdienst.

– Ich meide Alkohol, er ist der Feind der Gesundheit und Leistungsfähigkeit. „Der Alkohol ist der Vater aller Verbrechen, “ sagt der Prophet Muhammad, Allahs Segen und Frieden auf ihm.

– Außer Alkohol meide ich alle Rauschgifte, die der Gesundheit schaden.

– Ich esse kein Schweinefleisch, noch das Fleisch eingegangener Tiere.

-Ich spiele nicht um Geld, auch nicht mit kleinen Summen, Gelderwerb durch Spiel und Spekulation ist dem Muslim verboten. „O die ihr glaubt! Wein und Glücksspiel und Götzenbilder und Lospfeile sind ein Greuel, ein Werk Satans. So meidet sie allesamt, auf dass ihr Erfolg habt.“ (5:90 der edle Qur’an al-Ma’ida)

– Ich treibe keinen Wucher und ich leihe niemals Geld gegen Zinsen aus.“O die ihr glaubt, fürchtet Allah, und lasset den Rest des Zinses fahren, wenn ihr Gläubige seid. Tut ihr es aber nicht, dann erwartet Krieg von Allah und Seinem Gesandten; und wenn ihr bereut, dann bleibt euch euer Kapital; ihr sollt weder Unrecht tun, noch Unrecht leiden. Und wenn er (der Schuldner) in Schwierigkeit ist, dann Aufschub bis zur Besserung der Verhältnisse. Erlaßt ihr es aber als Guttat: das ist euch noch besser, wenn ihr es nur wußtet.“ (2 : 278-280 Der edle Qur’an alBaqara)

– Ich rede nicht Böses über den Nächsten und verbreite keine üblen Gerüchte.

„ Die Gläubigen sind Brüder. Stiftet drum Frieden zwischen euren Brüdern und seid gottesfürchtig, auf dass euch Barmherzigkeit erwiesen werde. O die ihr glaubt! lasset nicht ein Volk über das andere spotten, vielleicht sind diese besser als jene; noch Frauen (eines Volkes) über Frauen (eines andern Volkes), vielleicht sind diese besser als jene. Und beleidigt euch nicht gegenseitig durch Gesten und bewerft euch nicht gegenseitig mit(hässlichen)Beinamen. Wie schlimm ist die Bezeichnung ‚Frevel‘ nach der Bezeichnung ‚Glaube‘! Und wer nicht bereut, das sind die Ungerechten.

O die ihr glaubt, meidet viel von den. Mutmaßungen; gewiss, manche. Mutmaßungen ist Sünde Und sucht nicht (andere)auszukundschaften und führt nicht üble Nachrede übereinander. Würde wohl einer von euch gerne das Fleisch seines Bruders, wenn er tot sei, essen? Sicherlich würdet ihr es verabscheuen. So fürchtet Allah. Wahrlich, Allah ist Reue-Annehmend und Barmherzig. „ (49 :10-12 Der edle Qur’an al-Hugurat)

– Ich lüge nicht.

– Ich nehme nicht von dem Geld der Witwen und Waisen und lasse mich nicht bestechen. Ich nehme nichts, was mir nicht gehört.

– Kurz, ich füge meinen Mitmenschen keinen Schaden zu.

– Als Muslim lebe ich in Ehrlichkeit und halte mein Versprechen, auch wenn es mir schwer fällt.

Ob Islamist oder Muslim, ich bin was ich bin. Ich bin ein Muslim.

(Muslimwelt)

Quelle: www.way-to-allah.com/dokument/Gottes_Religion.pdf
http://www.tauhid.net/islamist.html
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: